Welche Tests sollten für venöse Erkrankungen durchgeführt werden?

Venöse Pathologien treten bei 30% der Frauen und 10% der Männer auf. Im Anfangsstadium verlaufen Krankheiten häufig ohne ausgeprägte Symptome und entwickeln sich allmählich zu einer chronischen Form, was die Behandlung erheblich erschwert. Welche Tests für venöse Erkrankungen durchgeführt werden sollten, muss jeder wissen - eine rechtzeitige Diagnose hilft, Komplikationen und chirurgische Eingriffe zu vermeiden.

  1. Krankheitssymptome
  2. Wer und wann bestellt die Prüfung
  3. Grundlegende Diagnosemethoden
  4. UAC
  5. Biochemie
  6. Koagulogramm
  7. Allgemeine Urinanalyse
  8. Was sagen Abweichungen von den Normen aus?
  9. Physikalische und instrumentelle Forschung
  10. Wohin kann ich bringen
  11. Warum ist es wichtig, sich testen zu lassen?

Krankheitssymptome

Am häufigsten betreffen Krampfadern die unteren Extremitäten. Die ersten Anzeichen sind Schwellung im Knöchelbereich, Schweregefühl, Brennen in den Beinen, periodische Krämpfe, die Haut im betroffenen Bereich wird rot oder blass.

Unangenehme Symptome treten am Ende des Tages auf und verschwinden am Morgen. Aber allmählich wird das klinische Bild ausgeprägter, das Unbehagen wird immer länger, die äußeren Manifestationen der Krankheit treten auf.

Krampfadern des kleinen Beckens und der Gebärmutter, VarikozeleZiehende Schmerzen im Unterbauch und in der Leistengegend, vermehrt sich beim Geschlechtsverkehr, Beschwerden beim Entleeren der Blase, häufiger Harndrang
ÖsophagusvarizenUm den Nabel herum treten venöse Knoten auf, häufige Anfälle von schmerzhaftem Aufstoßen, Appetitlosigkeit.
Venenentzündung und ThrombophlebitisEine Entzündung der Gefäßwände äußert sich in Schwellung, Rötung und Schmerzen des betroffenen Gefäßes. Die Temperatur steigt oft, die Gliedmaßen frieren ständig, die Schmerzen in den Muskeln sorgen sich.
HämorrhoidenKrampfadern im Rektum. Symptome sind Juckreiz und Beschwerden im Anus. Scharlachrote Blutflecken auf Toilettenpapier nach dem Stuhlgang, Ausscheidung von viel Schleim. Mit fortschreitender Krankheit treten Hämorrhoiden auf.
ThromboseVerletzung der Durchblutung mit anschließender Verstopfung der Blutgefäße. Anzeichen - starke Schwellung der Beine, Auftreten von Besenreisern, Verfärbung der Haut. In schweren Formen nehmen die Temperaturindikatoren zu, nächtliche Krämpfe stören, Schmerzen in verschiedenen Teilen der unteren Extremitäten nehmen in horizontaler Position zu.

Wer und wann bestellt die Prüfung

Der Phlebologe ist in der Diagnostik und Behandlung tätig. Die Erstdiagnose und Anamnese kann von einem Therapeuten durchgeführt werden. Spezifische Studien werden jedoch nur von einem engstirnigen Arzt verschrieben.

Indikationen für die Labordiagnostik:

  • das Vorhandensein charakteristischer Beschwerden, Symptome von Störungen in der Arbeit des Kreislaufsystems;
  • Eine Person ist einem Risiko für die Entwicklung von Gefäßerkrankungen ausgesetzt.
  • die Bildung von trophischen Geschwüren;
  • prall gefüllte Venen;
  • Hypertonie.

Vor der Operation muss vom Gefäßchirurgen eine vollständige Untersuchung verordnet werden.

Grundlegende Diagnosemethoden

Welche Tests werden für einen Phlebologen benötigt? Die primären diagnostischen Methoden umfassen die Untersuchung von Blut und Urin.

Blut muss morgens auf nüchternen Magen entnommen werden. Am Tag vor der Untersuchung dürfen Sie keine fetthaltigen Konserven oder Medikamente verwenden. Alkohol sollte 72 Stunden vor dem Test nicht eingenommen werden.

Basierend auf den erhaltenen Daten verschreibt der Arzt instrumentelle Studien.

Ist es möglich, Blut für Krampfadern zu spenden? Ja, es gibt keine Kontraindikationen, aber wenn offensichtliche Manifestationen einer Pathologie des Grades III vorliegen, werden zuerst andere Untersuchungen durchgeführt.

Eine der Hauptmethoden der Primärdiagnostik für venöse Pathologien. Es ermöglicht Ihnen, mögliche pathologische Anomalien, eine Tendenz zur Thrombusbildung, zu identifizieren und die Zusammensetzung des Blutes zu untersuchen.

Grundlegende Parameter - ESR, Leukozyten, Blutplättchen, Erythrozyten, Hämoglobinspiegel.

Biochemie

Zeigt den Funktionszustand der Nieren, der Leber und anderer innerer Organe.

Mit Hilfe der Biochemie wird der Zucker-, Cholesterin- und Harnstoffspiegel im Blut bestimmt, ein Vitaminmangel festgestellt und das Vorhandensein von Stoffwechselstörungen festgestellt.

Koagulogramm

Das Hämostasiogramm zeigt die Geschwindigkeit, mit der die Blutgerinnung auftritt. Diese Analyse auf Krampfadern muss vor der Operation durchgeführt werden, um massive Blutungen zu vermeiden.

Ein Koagulogramm wird auch verschrieben, um den Grad der Wirksamkeit der Behandlung mit Antikoagulanzien zu bewerten..

Allgemeine Urinanalyse

Selten verschrieben, um die Funktion des Harnsystems zu beurteilen.

Zusätzliche Tests für einen Gefäßchirurgen - Tests auf sexuell übertragbare Krankheiten, HIV, Syphilis, Hepatitis, Blutgruppe und Rh-Faktor.

Was sagen Abweichungen von den Normen aus?

Der Phlebologe ist für die Entschlüsselung der Ergebnisse verantwortlich. Wenn die Werte eines oder mehrerer Indikatoren von der Norm abweichen, werden zusätzliche Studien durchgeführt, um eine genaue Diagnose zu erstellen.

Welche Abweichungen von der Norm bei Blutuntersuchungen auf Krampfadern anzeigen können

IndikatorenMögliche Krankheit
Erhöhte weiße BlutkörperchenVenenentzündung, andere entzündliche Prozesse in den Gefäßen.

Eine Verschiebung der Leukozytenformel nach rechts zeigt das Vorhandensein von infektiösen und entzündlichen Gefäßerkrankungen ohne Schädigung der Wände an.

Hohe Erythrozytenzahl und erhöhtes HämoglobinDas Vorhandensein einer Verstopfung im Venensystem, eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Thrombose.
Signifikante Abnahme der ThrombozytenzahlEine Tendenz zur Blutung, häufig weisen solche Werte auf das Vorhandensein von Autoimmunerkrankungen hin.
Hohe ThrombozytenzahlTendenz zur Bildung von Blutgerinnseln, Blutgerinnseln, abnormaler Leberfunktion.
Prothrombin-ZeitNormalerweise beträgt die Zeit für die Bildung eines Thrombingerinnsels bei Erwachsenen 11-15 Sekunden..
Prothrombin-Verhältnis (INR)Eine Verringerung der INR- und Prothrombinzeit wird bei Thrombose und Thromboembolie beobachtet.
Aktivierte Neukalzifizierungszeit (AVR)Verlängert mit Thrombozytopenie, verkürzt mit der Tendenz zur Bildung von Blutgerinnseln.
Lösliche Fibrin-Monomer-Komplexe (RFMK)Die Indikatoren nehmen mit verschiedenen Thrombosen zu.
Antithrombin III - natürliches AntikoagulansVerringerte Spiegel können ein Zeichen für Thrombose und Thromboembolie sein.
D-DimerBei venösen Erkrankungen steigen die Werte.

Physikalische und instrumentelle Forschung

Zusätzliche diagnostische Methoden helfen, den Grad der Blutflussstörung und die Art, den Ort der Lokalisierung von Blutgerinnseln, zu bestimmen, um den Zustand der Venenklappen zu beurteilen.

Grundlagenforschungsmethoden:

  1. Doppler-Sonographie. Ein minimal invasives Verfahren, das Farbe, Energie und Pulswelle sein kann. Alle drei Sorten zielen jedoch darauf ab, die Hauptkriterien für den Blutfluss zu bestimmen. Vor Beginn der Studie wird ein Kontrastmittel in das Blut injiziert, es bewegt sich durch die Gefäße, die Ergebnisse liegen in Form von Farbgrafiken vor.
  2. Duplex- und Triplex-Angioscanning. Zeigt den Zustand von Venenklappen, tiefen und oberflächlichen Venen, Veränderungen in der Struktur der Wände, das Vorhandensein von Knoten, Blutgerinnsel.
  3. CT. Eine Art Röntgen, aber es zeigt nicht nur den Zustand des Skeletts, sondern auch der Weichteile. Vor dem Eingriff wird Kontrastmittel in den Blutkreislauf injiziert und anschließend in Schichten gescannt. Der Monitor zeigt eine volumetrische Anzeige aller pathologischen Zustände an.
  4. MRT. Die Technik ähnelt der CT, verwendet jedoch ein Magnetfeld. Diese Analyse der Venen ermöglicht es Ihnen, Gefäßpathologien bereits im Anfangsstadium der Entwicklung zu erkennen..
  5. Wenden Sie sich an nicht-invasive Methoden. Dreileitertest, Pratt-Test. Die Techniken bestehen darin, an bestimmten Stellen an den Gliedmaßen zu ziehen, um den Grad der Gefäßschädigung zu bestimmen.

Instrumentelle Forschungsmethoden ermöglichen nicht nur die genaue Diagnose, sondern auch die Wahl einer wirksamen Therapiemethode.

Ultraschall bei Krampfadern der Beine muss vor der Operation durchgeführt werden. Mit dieser Methode können Sie die anatomischen Merkmale der oberflächlichen und tiefen Venen erkennen. Dies hilft dem Spezialisten, die Taktik der Operation zu bestimmen..

Wohin kann ich bringen

Sie können sich in großen öffentlichen Krankenhäusern oder in spezialisierten bezahlten Diagnosezentren einer vollständigen Untersuchung unterziehen.

Warum ist es wichtig, sich testen zu lassen?

Venöse Pathologien treten bei Frauen häufig nach 30 Jahren auf. Die Hauptgründe sind Schwangerschaft und Geburt, orale Kontrazeptiva, die Liebe zu hochhackigen Schuhen. Bei Männern führt die Entwicklung von Problemen zu erheblicher Fettleibigkeit und einem sitzenden Lebensstil.

Ohne angemessene und rechtzeitige Behandlung entwickeln sich schwere und gefährliche Komplikationen, die zu Behinderungen führen können:

  • Aufgrund hämodynamischer Störungen treten vaskuläre Pathologien auf, die sich in Form von Atemnot, Schmerzen hinter dem Brustbein und Tachykardie äußern.
  • vor dem Hintergrund einer chronischen Veneninsuffizienz bilden sich massive Ödeme und trophische Geschwüre;
  • das Risiko für Lungenembolie, Herzinfarkt und Schlaganfall steigt signifikant an;
  • Bei Schädigung der Gefäße im Beckenbereich entwickelt sich Unfruchtbarkeit, die Arbeit aller Organe des Urogenitalsystems wird gestört.

Oft werden vaskuläre Pathologien vererbt, mit einer genetischen Veranlagung steigt das Risiko für die Entwicklung von Krampfadern um 70%.

Die Venen dehnen sich nicht innerhalb eines Tages aus, zunächst manifestiert sich das Problem nicht äußerlich. Das Anfangsstadium der Verformung kann nur anhand der Ergebnisse spezialisierter Studien erkannt werden.

Analysen auf Krampfadern

Das medizinische Zentrum "Vassel Clinic" bietet Dienstleistungen zur Diagnose, Erkennung und Behandlung von Krampfadern an.

Die Untersuchung des menschlichen Gefäßbettes begann im 15. Jahrhundert, als die anatomischen Tabellen von Ivlinsky erstellt wurden, die die Struktur der Aorta mit Arterien und die Verteilung der Venen zeigten. Eine Störung des Blutflusses in den unteren Extremitäten führt zu einer Aufblähung der Venen. Diese Pathologie, Krampfadern genannt, wird aus dem Lateinischen als „Schwellung“ übersetzt. Krampfadern sind ein Symptom für Krampfadern und Schwellungen der Venen. Bei einem ungünstigen Verlauf dieser Krankheit sind verschiedene Komplikationen möglich - von Müdigkeit, Schmerzen und Schwellungen in den Beinen bis hin zu Thrombosen und trophischen Geschwüren.

Vielen Forschern zufolge leiden bis zu 89% der Frauen und 66% der Männer an einer venösen Insuffizienz der unteren Extremitäten. Die Krankheit wird jünger und Probleme mit der Vergrößerung, Venenblähungen werden sowohl für ältere Menschen als auch für Jugendliche relevant. Eine Venenpathologie der unteren Extremitäten tritt auch bei 70% der schwangeren Frauen auf. Deshalb ist es so wichtig, die Risikozonen von Krampfadern und die rechtzeitige Labordiagnose zu verstehen..

Ursachen von Krampfadern

Vererbung spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Krampfadern, da wir von den Eltern die strukturellen Merkmale der Gefäße übertragen können. Wenn einer der Elternteile an dieser Krankheit leidet, hat das Kind mit Sicherheit die Voraussetzungen für Krampfadern. Dies bedeutet nicht die obligatorische Manifestation der Symptome von Krampfadern, Genetik kann funktionieren oder nicht. Aber diese Person wird immer gefährdet sein. Dieses Risiko erhöht sich, wenn die Arbeit einer Person mit Aktivitäten verbunden ist, bei denen Sie ständig auf den Beinen stehen müssen. Das Heben und Tragen schwerer Gegenstände kann auch schwache Venenwände beschädigen. Auf diese Weise ist eine Person, ihre Physiologie und Anatomie, so angeordnet, dass sich die Beinvenen, die regelmäßig ernsthaften Belastungen ausgesetzt sind, dehnen und Krampfadern bilden.

Leider repräsentieren Frauen die Hauptgruppe. Natürlich ist es wichtig zu verstehen, dass nicht alle Frauen glücklicherweise diesem Schicksal ausgesetzt sein werden, aber ihre Veranlagung für Venenerkrankungen ist höher als die der Männer. Die Hauptgründe für diese Ungerechtigkeit sind hormonelle Veränderungen im Körper, die zu einer Erweichung und Schwächung der Venenwand führen können. Dies geschieht zum Beispiel während eines besonderen Zustands des Körpers der Frau - Schwangerschaft sowie Geburt. Nach 50 Jahren beginnt eine Periode, in der der Körper wieder aufgebaut wird, die auch als Wechseljahre bezeichnet wird. Darüber hinaus wurde bereits nachgewiesen, dass die Einnahme einer Hormonersatztherapie auch ein Risikofaktor für die Entwicklung und das Fortschreiten von Krampfadern ist..

Die Schwangerschaft ist ein weiterer Faktor, der zu Krampfadern beiträgt..

Übergewicht ist auch ein wesentlicher Faktor bei der Entwicklung einer venösen Insuffizienz. Zusätzliche Pfunde sind eine zusätzliche Belastung für die Beine und Venen, die Krampfadern hervorruft und deren Behandlung beeinträchtigt.

Operationen und Verletzungen können eine weitere Ursache sein..

Wenn Sie anscheinend keines der oben genannten Kriterien erfüllen, bewerten Sie Ihren Lebensstil. Menschen mit sitzenden Jobs, die körperliche Aktivität nicht mögen, sind ebenfalls gefährdet..

Selten verursacht einer der Faktoren diese Venenpathologie. Meistens wird eine Reihe von Zeichen ausgelöst.

Um gesund, voller Kraft und Energie zu bleiben, ist es wichtig, eine Reihe notwendiger Tests rechtzeitig zu bestehen, die Risiken von Pathologien zu bewerten und sie in den frühen Entwicklungsstadien zu bekämpfen.

Alle oben genannten Gründe, die das Risiko dieser Krankheit erhöhen, können minimiert werden. Zunächst wird empfohlen, statische Belastungen zu vermeiden und unnötig Gewichte zu tragen. Zweitens lassen Sie Ihre Beine ruhen (Positionsentlastung) - bewegen Sie sich mehr, setzen Sie sich, wenn möglich, anstatt zu stehen. Zu Hause können Sie eine Art Übung machen - legen Sie sich mit über die Herzhöhe erhobenen Beinen hin.

Welche Tests auf Krampfadern müssen durchgeführt werden

Das erste, mit dem Sie die Behandlung beginnen können, ist, sich mit einem Arzt beraten zu lassen und auf seine Empfehlung hin eine Ultraschallstelle aufzusuchen. Es muss daran erinnert werden, dass Analysen und Konsultationen mit einem Phlebologen es uns ermöglichen, nicht nur den Zustand des Gefäßbettes und der Venen zu beurteilen, sondern auch den Zustand des gesamten Körpers, Begleiterkrankungen, die nicht mit Krampfadern verbunden sind, wie Diabetes mellitus, Hypothyreose, Blutungsstörungen, inkl. erbliche Thrombophilie. All dies beeinflusst die Prognose der Entwicklung der Krankheit..

Vor der Wahl der Behandlungstaktik für Krampfadern kann der Arzt zusätzliche Labortests verschreiben:

  • Das Koagulogramm ist eine Analyse der Blutgerinnungsfaktoren, mit der Sie Verstöße im Blutstillungssystem beurteilen können. Das Koagulogramm enthält die folgenden Tests: APT, Fibrinogen, Prothrombinzeit, Thrombinzeit.
  • Klinischer Bluttest auf Krampfadern mit einer Bewertung der Anzahl der Blutplättchen im Blut als wichtigem Faktor für die Gerinnung.
  • Manchmal sind Gentests wichtig. Eine solche Analyse wird dazu beitragen, die Merkmale der Gene der Komponenten des Hämostase-Systems zu identifizieren, die zu einer Änderung der Menge oder funktionellen Aktivität der entsprechenden Proteine ​​führen. Eine Studie auf genetischer Ebene wird es ermöglichen, frühzeitig eine Risikogruppe zu identifizieren, um beispielsweise Thrombophilie auszuschließen, insbesondere wenn hormonelle Medikamente geplant sind. Thrombolyphie ist eine pathologische Erkrankung des Kreislaufsystems, die vor dem Hintergrund einer Verletzung der Eigenschaften und der Zusammensetzung des Blutes auftritt und zum Auftreten einer wiederkehrenden Thrombose und Thromboembolie von Blutgefäßen (hauptsächlich venös) führt..

Es sollte auch beachtet werden, dass ein Spezialist bei der Diagnose die Testergebnisse nicht isoliert von anderen Diagnosemethoden berücksichtigt. Der diagnostische Ansatz ist immer komplex.

Diagnose von Krampfadern der unteren Extremitäten: Blutuntersuchungen und Untersuchungen

Die rechtzeitige Diagnose von Krampfadern ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung der Krankheit. Die Diagnostik spielt eine besonders wichtige Rolle bei der Erkennung von Krampfadern in den tiefen Venen, da diese Krankheit nicht visuell sichtbar ist und häufig zu schwerwiegenden Komplikationen führt.

p, blockquote 1,0,0,0,0 ->

Heutzutage gibt es eine ganze Reihe von diagnostischen Verfahren, mit denen nicht nur das Vorhandensein von Krampfadern bei einem Patienten festgestellt werden kann, sondern auch der Grad der Schädigung der Venenwände und -klappen ermittelt, eine gestörte Durchblutung, das Vorhandensein von Blutgerinnseln in den Gefäßen und der Beginn nekrotischer Prozesse festgestellt werden können.

p, blockquote 2,0,0,0,0 ->

Bevor Sie jedoch zur Untersuchung gehen, müssen Sie herausfinden, welche Diagnosemethoden am effektivsten sind, wie sie durchgeführt werden, ob eine spezielle Schulung erforderlich ist und wie viel sie in russischen Städten im Durchschnitt kosten. Auf diese Weise können Sie keine Zeit mit veralteten Methoden zur Analyse von Krampfadern verschwenden und somit Zeit und Geld sparen.

p, blockquote 3,0,0,0,0 ->

Worum geht es in diesem Artikel:

Definitionen der Anamnese

Die Diagnose und Behandlung von Krampfadern ist eine Spezialität eines Phlebologen. Es ist dieser Spezialist, der konsultiert werden muss, wenn Symptome auftreten, die auf Gefäßerkrankungen hinweisen, nämlich Schmerzen und Schwere in den Beinen, Krämpfe in den Wadenmuskeln, Schwellungen im Sprunggelenk, das Auftreten von Besenreisern und Verfärbungen der Haut.

p, blockquote 4,0,0,0,0 ->

Die korrekte Diagnose von Krampfadern der unteren Extremitäten umfasst eine ganze Reihe von Maßnahmen. Auf diese Weise kann der Arzt das Gesamtbild der Krankheit beurteilen, insbesondere die Ursachen für die Entwicklung der Krankheit, die Dauer der Krankheit, das Stadium der Krampfadern und das Vorhandensein möglicher Komplikationen.

p, blockquote 5,0,0,0,0 ->

Jede Untersuchung auf Krampfadern der unteren Extremitäten beginnt mit einem Gespräch mit dem Patienten. Während dieses Gesprächs gelingt es dem Phlebologen, die Anamnese des Patienten zu bestimmen, dh eine Kombination von Faktoren, die zur Entwicklung von Krampfadern führten.

p, blockquote 6,0,0,0,0 ->

Die Hauptkomponenten der Anamnese:

p, blockquote 7,0,0,0,0 ->

  1. Genetische Veranlagung. Der erbliche Faktor erhöht die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Krampfadern um fast 70%;
  2. Berufliches Risiko. Am häufigsten sind Vertreter der folgenden Berufe von Krampfadern betroffen: Verkäufer, Chirurgen, Friseure, Lehrer, Köche, Büroangestellte usw.;
  3. Schwangerschaft. Das Tragen eines Kindes ist einer der Hauptfaktoren bei der Entwicklung von Krampfadern bei Frauen;
  4. Einnahme von Antibabypillen. Diese Medikamente erhöhen das Risiko einer Schädigung des Venensystems erheblich. Bei einer bestätigten Diagnose von VRV kann ihre Verwendung schwerwiegende Komplikationen verursachen.
  5. Rauchen. Diese schlechte Angewohnheit ist einer der häufigsten Gründe für die Entwicklung nicht nur von Krampfadern, sondern auch von Thrombose und Thrombophlebitis.
  6. Gewichte regelmäßig heben. Dieser Faktor ist relevanter für Männer, die ernsthaft am Gewichtheben, Bodybuilding oder als Mover beteiligt sind.
  7. Operation der unteren Extremitäten. Heutzutage muss jeder chirurgische Eingriff an den Beinen mit einem längeren Tragen von Kompressionsstrümpfen einhergehen. Selbst diese Veranlagung hilft jedoch manchmal nicht, Krampfadern zu vermeiden.
  8. Tolles Gewicht. Zusätzliche Pfunde belasten die unteren Gliedmaßen enorm, was zur Ausdehnung und Verformung der Venen führt.
  9. Bewegungsmangel. Mangel an körperlicher Aktivität ist möglicherweise der Hauptgrund für die Entwicklung von Krampfadern..

Das Vorhandensein mindestens eines der oben genannten Faktoren erhöht das Risiko der Entwicklung von Krampfadern erheblich und erschwert die Behandlung.

p, blockquote 8,0,0,0,0 ->

Aufgrund der Anamnese verschreibt der Arzt dem Patienten daher eine geeignete Behandlung, insbesondere wählt er Medikamente, Diät, Bewegungstherapie, Massage, physiotherapeutische Verfahren und in schweren Fällen die Art der Operation aus.

Laborforschung

Labortests erlauben keinen Nachweis von Krampfadern bei Patienten, liefern jedoch wichtige Informationen über ihren Gesundheitszustand. Mit Hilfe dieser Untersuchung ist es daher möglich, Blutparameter zu bestimmen, die eine Erhöhung der Durchlässigkeit der Gefäßwände, eine Erhöhung des Venenlumens sowie die Bildung von Blutgerinnseln und Blutgerinnseln in den Gefäßen verursachen können..

p, blockquote 10,0,0,0,0 ->

Darüber hinaus können Blut- und Urintests die notwendigen Informationen über Erkrankungen der inneren Organe, Stoffwechselstörungen, Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen sowie Wassereinlagerungen im Körper liefern, die in einem Kompartiment häufig zu schwerwiegenden Gefäßerkrankungen führen.

p, blockquote 11,0,0,0,0 ->

Die Genauigkeit der Blutuntersuchung hängt von der richtigen Vorbereitung ab. Um die zuverlässigsten Ergebnisse zu erzielen, ist es notwendig, die Nahrungsaufnahme 10 Stunden vor der Analyse vollständig abzulehnen, Tee, Kaffee, fetthaltige und würzige Lebensmittel einen Tag vor der Blutspende von der Ernährung auszuschließen und auch keine schwere körperliche Aktivität zu betreiben.

p, blockquote 12,0,0,0,0 ->

p, blockquote 13,0,0,0,0 ->

  • Komplettes Blutbild für Krampfadern. Hilft bei der Bestimmung des Blutgerinnungsgrades, seiner Viskosität und Fließfähigkeit, des Vorhandenseins entzündlicher Prozesse im Körper, des Hämoglobinspiegels und der Funktion des Immunsystems;
  • Blutchemie. Mit der Biochemie können Sie den Funktionszustand der inneren Organe (Nieren, Leber, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase usw.) beurteilen, den Zucker-, Cholesterin- und Harnstoffgehalt im Blut bestimmen, den Mangel an Vitaminen, Makro- und Mikroelementen feststellen und Verstöße gegen Kohlenhydrate, Fett oder Eiweiß feststellen Stoffwechsel;
  • Klinische Analyse des Urins. Es ist notwendig, die Arbeit des Harnsystems zu bestimmen und mögliche Krankheiten zu identifizieren.

Sie können eine Überweisung für diese Labortests von einem Phlebologen erhalten. Ihre Kosten variieren stark je nach Region Russlands..

Im Durchschnitt ist der Preis wie folgt: allgemeine Blutuntersuchung - von 200 bis 330 Rubel, biochemische Blutuntersuchung von 3300 bis 3700 Rubel, klinische Urinanalyse von 250 bis 350 Rubel.

Hardware-Forschungsmethoden

Eine moderne Diagnostik von Krampfadern ist ohne den Einsatz instrumenteller Untersuchungsmethoden nicht möglich. Es war die Einführung der neuesten Technologien, die dazu beigetragen haben, die diagnostische Untersuchung von Patienten mit Krampfadern auf ein völlig neues Niveau zu heben..

p, blockquote 16,0,0,0,0 ->

Die Verwendung moderner Geräte ermöglicht es Ihnen, Ergebnisse mit höchster Genauigkeit zu erhalten, insbesondere um Krampfadern zum frühesten Zeitpunkt zu erkennen, wenn andere Forschungsmethoden unbrauchbar sind.

p, blockquote 17,0,0,0,0 ->

Die Grundlage für die Diagnose von Krampfadern ist heute die Ultraschalluntersuchung, nämlich das Duplex-Angioscanning, mit dessen Hilfe die geringsten pathologischen Veränderungen im Venensystem identifiziert werden können. Darüber hinaus muss der Patient möglicherweise eine Computertomographie oder Magnetresonanztomographie durchführen, um die Diagnose zu bestätigen..

p, blockquote 18,1,0,0,0 ->

p, blockquote 19,0,0,0,0 ->

Das Ultraschall-Angioscanning der Venen der unteren Extremitäten ist eine diagnostische Methode, die mit hochfrequenter Ultraschallstrahlung durchgeführt wird. Dieses Ultraschallsignal dringt tief in menschliches Gewebe ein und wird von sich bewegenden Objekten reflektiert, in diesem Fall von fließendem Blut, wodurch der Zustand nicht nur oberflächlicher, sondern auch tiefer Venen beurteilt werden kann.

p, blockquote 20,0,0,0,0 ->

In modernen Krankenhäusern werden zunehmend Ultraschallgeräte der neuen Generation eingesetzt, um ein Farbbild des menschlichen Venensystems zu erhalten. Diese Art der Diagnose wird als Triplex-Angioscanning bezeichnet und wird von diagnostischen Ärzten für die Fähigkeit, selbst kleinste Veränderungen in den Gefäßen bis zu 1 mm zu erkennen, hoch geschätzt.

p, blockquote 21,0,0,0,0 ->

Mit Hilfe des Ultraschall-Angioscanning können folgende Gefäßpathologien erkannt werden:

p, blockquote 22,0,0,0,0 ->

  1. Abnormale Ausdünnung oder Verdickung der Gefäßwände;
  2. Verschlechterung der Funktionen oder vollständige Atrophie der Venenklappen;
  3. Das Vorhandensein von Blutgerinnseln unterschiedlicher Größe in den Venen;
  4. Reduziertes Lumen in Blutgefäßen;
  5. Erweiterung der Venen, Bildung von Knoten und unnatürlichen Biegungen;
  6. Verletzung oder völlige Abwesenheit des Blutflusses in den Venen.

Für das Ultraschall-Angioscanning ist keine spezielle Vorbereitung erforderlich. Es wird jedoch empfohlen, vor dieser Diagnose einen Phlebologen aufzusuchen. Er führt eine Erstuntersuchung durch und schreibt eine Überweisung für eine Ultraschalluntersuchung aus.

p, blockquote 23,0,0,0,0 ->

Heutzutage liegen die Kosten für das Ultraschall-Angioscanning zwischen 2.000 und 2.700 Rubel, aber je nach Region des Landes und der Klinik können die Preise entweder höher oder niedriger sein. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass der Patient durch die Zahlung dieses Betrags sicher sein kann, dass die Diagnose korrekt ist..

p, blockquote 24,0,0,0,0 ->

p, blockquote 25,0,0,0,0 ->

Die Computertomographie ist eine strahlendiagnostische Technik, bei der Röntgenstrahlen verwendet werden. Die CT-Angiographie hat jedoch viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Röntgenstrahlen, von denen die Hauptfähigkeit darin besteht, sowohl das Skelett als auch die Weichteile abzubilden..

p, blockquote 26,0,0,0,0 ->

Bei der Computertomographie der unteren Extremitäten wird ein harmloses Kontrastmittel in das menschliche Venensystem injiziert, und dann wird ein Schicht-für-Schicht-Scan der Beine durchgeführt. Auf diese Weise können Sie ein volumetrisches Bild von erkrankten Gliedmaßen erhalten und das Vorhandensein von Krampfadern oberflächlicher und tiefer Venen, das Vorhandensein von Blutgerinnseln und andere pathologische Veränderungen feststellen.

p, blockquote 27,0,0,1,0 ->

Die CT-Angiographie ist hochempfindlich und kann daher zur Überprüfung früherer Diagnosen auf der Grundlage weniger genauer Untersuchungsmethoden verwendet werden. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass die Kosten für diese Untersuchung recht hoch sind und durchschnittlich etwa 10.000 Rubel betragen..

p, blockquote 28,0,0,0,0 ->

p, blockquote 29,0,0,0,0 ->

Die MRT der Venen der unteren Extremitäten wird ähnlich wie die CT-Angiographie durchgeführt, mit dem einzigen Unterschied, dass bei dieser diagnostischen Methode keine Röntgenstrahlen verwendet werden, sondern ein Magnetfeld, das für den Menschen absolut harmlos ist.

p, blockquote 30,0,0,0,0 ->

Die MRT-Angiographie umfasst auch einen Schicht-für-Schicht-Scan von Weichgeweben und die anschließende Erstellung eines dreidimensionalen Bildes der Beine. Dank dessen ist es möglich, auch geringfügige Veränderungen in den Gefäßen zu identifizieren, die für das Anfangsstadium von Krampfadern charakteristisch sind..

p, blockquote 31,0,0,0,0 ->

Die Magnetresonanztomographie ist für den Patienten sehr sicher und kann daher sowohl bei schwerer Verschlimmerung der Krampfadern als auch bei der Vorbeugung der Krankheit durchgeführt werden. Es ist jedoch zu beachten, dass die MRT bei Patienten mit Metallimplantaten wie Stiften, Platten oder Stäben kontraindiziert ist..

p, blockquote 32,0,0,0,0 ->

Der Preis für eine MRT der unteren Extremitäten ist etwas höher als für eine CT-Angiographie und liegt bei etwa 12.000 Rubel.

Differenzialdiagnose

Um dem Patienten eine endgültige Diagnose von Krampfadern zu stellen, müssen andere Krankheiten mit ähnlichen Symptomen ausgeschlossen werden. Dies sind in erster Linie akute Venenthrombose, Atherosklerose der unteren Extremitäten und Lymphödeme..

p, blockquote 34,0,0,0,0 ->

Darüber hinaus fallen andere weniger offensichtliche Krankheiten in diese Klassifikation, beispielsweise lumbosakrale Osteochondrose, Arthrose deformans, koronare Herzkrankheit, Herzkrankheit, Myokarditis, Kardiomyopathie, Lineuropathie, Vaskulitis und vieles mehr. Natürlich ist es unmöglich, dies zu Hause zu tun. Sie müssen sich an einen Phlebologen wenden.

p, blockquote 35,0,0,0,0 ->

Die Diagnose von Krampfadern wird im Video in diesem Artikel beschrieben..

p, blockquote 36,0,0,0,0 -> p, blockquote 37,0,0,0,1 ->

Moderne Methoden zur Erforschung und Diagnose von Krampfadern

Krampfadern sind eine eigenständige Krankheit, die sich in einer Zunahme der Größe, Schmerzen, Tortuosität und Ausdünnung der Wände der oberflächlichen Venengefäße äußert. Diese Pathologie tritt aufgrund eines Anstiegs des Venendrucks in den unteren Extremitäten, einer Unzulänglichkeit oder einer vollständigen Zerstörung des Klappenapparates der Venengefäße auf. Die begleitende Symptomatik dieser Krankheit führt zu erheblichen Beschwerden im täglichen Leben der Patienten, die sie dazu anregen, bestimmte therapeutische Maßnahmen durchzuführen. Es gibt jedoch Fälle, in denen die Behandlungstaktik nicht dem Stadium und der Vernachlässigung der Krankheit entspricht und die ergriffenen Maßnahmen unwirksam werden. Damit handelt es sich nicht um eine qualitativ hochwertige Diagnose von Krampfadern, deren Schlussfolgerung die wirksamste Behandlung bestimmt.

Ärzte zu kontaktieren

Patienten wissen oft nicht, an wen sie sich wenden sollen, um Hilfe zu erhalten, und versuchen, zu Hause selbständig "therapeutische" Maßnahmen durchzuführen. Diese Situation kann die Situation verschlimmern und zu unerwünschten Folgen führen. Zunächst müssen Sie wissen, an welchen Spezialisten Sie sich wenden müssen. Ein Phlebologe ist mit der Behandlung von Erkrankungen der Venengefäße beschäftigt. Solche Spezialisten verfügen in ihrem Arsenal über genügend Erfahrung und Wissen, die für eine qualitativ hochwertige Diagnose und weitere Behandlung des Patienten erforderlich sind. Zunächst muss ein Phlebologe entscheiden, welche Diagnosemethode in einem bestimmten Fall erforderlich ist. Er kennt die neuesten Methoden, mit denen Sie das Stadium bestimmen und Begleiterkrankungen entwickeln können.

Nach diesen Eingriffen kann die Behandlungstaktik festgelegt werden. Dieser Arzt kann konservative Behandlungsmethoden verschreiben und über die Anwendung der traditionellen Medizin beraten. Führen Sie bei Bedarf einen minimalinvasiven chirurgischen Eingriff durch, damit Sie am selben Tag nach Hause zurückkehren können.

Neben einem Phlebologen können Sie sich an einen Gefäßchirurgen (Angiosurgeon) wenden. Ärzte des vorgestellten Profils sind im Gegensatz zu Phlebologen auf ein erweitertes Gebiet spezialisiert. Sie können nicht nur die neuesten diagnostischen Maßnahmen durchführen, sondern haben auch einen größeren therapeutischen Tätigkeitsbereich in Bezug auf die Operation. Angiosururgen sind in der Lage, umfangreiche chirurgische Eingriffe durchzuführen, die in fortgeschrittenen Fällen erforderlich sind. Um eine solche Situation zu vermeiden, müssen Sie sich sofort nach der Identifizierung der Krankheitssymptome an einen Spezialisten wenden.

Wenn Sie sich an einen Spezialisten wenden, müssen Sie auf folgende diagnostische Maßnahmen vorbereitet sein:

  • Befragung, Feststellung von Beschwerden und Dauer der entwickelten Krankheit;
  • Ärztliche Untersuchung - In diesem Fall muss der Arzt die betroffenen Gefäße visuell und palpieren.
  • Durchführung von Funktionstests - Mit ihnen können Sie den Zustand der Wand des Venengefäßes und die Leistung der Ventile beurteilen.
  • Instrumentelle Diagnose - Mit speziellen Geräten können Sie den Zustand der Schiffe genau bestimmen und visualisieren.
  • Laborforschungsmethoden - sind erforderlich, um die Leistung der inneren Organe zu bewerten und den Zustand des Blutes zu überwachen.

Umfrage und Beschwerden

Krampfadern im Frühstadium manifestieren sich praktisch in keiner Weise. Patienten bemerken möglicherweise nicht einmal pathognomonische Symptome. Aufgrund dessen ist es oft unmöglich festzustellen, wann die Krankheit begann. Der Arzt fragt beim ersten Besuch nach den Lebensbedingungen, der Art der Arbeit und dem Lebensstil des Patienten. Er sollte auch etwas über Komorbiditäten und mögliche allergische Reaktionen auf nahrhafte Lebensmittel und Medikamente erfahren. Oft sind Gefäßerkrankungen erblich bedingt, daher müssen Sie den Arzt über das Vorhandensein solcher Krankheiten bei nahen Verwandten (Eltern, Brüdern oder Schwestern) informieren..

Nachdem der Arzt die oben genannten Informationen erfahren hat, fragt er nach den Beschwerden des Patienten. Es ist notwendig, alles zu erzählen, was während des Zeitraums als Verdacht auf Krampfadern besorgt oder besorgt war. Am häufigsten klagen Patienten über ein starkes Gefühl der Müdigkeit in den unteren Extremitäten, ein brennendes Gefühl und Schmerzen in den Muskeln am Fuß und am Unterschenkel. In seltenen Fällen können Anfälle auftreten, die Patienten nachts nach einem anstrengenden Tag stören. Oft werden auch Schwellungen der unteren Extremitäten und Verfärbungen der Haut im Unterschenkelbereich beobachtet.

Mit dem Fortschreiten der Krankheit tritt eine lokale Schwellung auf, über die das Gefäßnetz beobachtet werden kann. Diese Schwellung kann eine geschwollene und deformierte Vene sein, und aufgrund einer Verletzung des Abflusses von venösem Blut treten Gefäße oder Sternchen auf. An solchen Stellen wird die Haut dünner, ihre Farbe kann sich ändern und es entstehen schmerzhafte Geschwüre..

In den frühen Stadien der Krankheit tritt ein Gefühl von Schwere und Müdigkeit in den Beinen erst nach schwerer körperlicher Anstrengung auf. Und sie gehen gleich nach dem Rest vorbei. Patienten mit der Manifestation solcher Symptome sind sich der Entwicklung von Krampfadern nicht bewusst und geben Müdigkeit und einem harten Tag die Schuld an allem. Mit dem Fortschreiten der Krankheit verstärken sich die Symptome und es treten Schmerzen auf, die nach weniger Anstrengung auftreten. In Zukunft können Sie eine Zunahme der Manifestationen der Krankheit mit immer weniger Belastung der Beine beobachten, sie können keine langen Strecken überwinden, körperliche Übungen machen, eine große Anzahl von Stufen erklimmen und es wird unmöglich, wegen starker Schmerzen zu laufen. Um solche Symptome loszuwerden, müssen sich die Patienten mehr ausruhen, beim Gehen anhalten, sich hinsetzen, nach einer kurzen Pause nimmt die Schwere der Symptome ab oder sie verschwinden vollständig.

Nur das Auftreten von geschwollenen Venen, subkutanen Besenreisern oder Geschwüren zwingt den Patienten, einen Spezialisten zu konsultieren, und die Behandlung in solchen Stadien ist teuer und etwas schmerzhaft.

Medizinische Untersuchung

Dazu befindet sich der Patient in aufrechter Position und der Arzt muss die gesamte Oberfläche der unteren Extremitäten sehen. Während einer Untersuchung können Sie bei der Diagnose von Krampfadern in den Beinen das Vorhandensein von Teleangiektasien feststellen. Dieses Phänomen wird durch geschwollene kleine venöse Kapillaren dargestellt. Sie können als Sternchen oder als kleines Netzwerk angezeigt werden. Dieses Phänomen weist auf eine verlängerte venöse Stase in den unteren Extremitäten hin und ist das erste Anzeichen für die Entwicklung von Krampfadern..

Die Haut über Teleangiektasien wird dünner, kann ihre Farbe ändern und glänzend werden. Bei der Untersuchung können Sie den Unterschied sofort feststellen. In den späteren Stadien der Krankheit kommt es zu einer Ausdehnung der oberflächlichen Venen sowie zur Bildung von Knoten. Der Arzt muss die betroffenen Gefäße unbedingt abtasten und ihre Elastizität und Festigkeit beurteilen. Die Temperatur über der betroffenen Vene kann erhöht sein und die Haut ist hyperämisch, was auf das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses hinweisen kann. Bestimmen Sie die Stärke des Schmerzes, wenn Sie auf eine erkrankte Vene drücken. Ein Konglomerat gewundener Venen kann andere betroffene Gefäße darunter verbergen, erfahrene Spezialisten können mit Hilfe der Palpation diese Variante der Krankheit bestimmen.

Nach dem Abtasten der betroffenen Gefäße muss der Arzt das gesamte Glied untersuchen. Dazu tastet er die Oberschenkel, Beine und Füße ab. Dieses Verfahren ist erforderlich, um nach anderen möglichen Läsionen zu suchen, das Ödem der unteren Extremität, die Temperatur und in einigen Fällen die Empfindlichkeit zu bestimmen. Für eine vollständige Diagnose von Krampfadern wird auch das andere Bein ohne Fehler untersucht, auch wenn keine relevanten Beschwerden vorliegen.

Funktionsprüfungen

Mit Hilfe der Palpation ist es unmöglich, den Zustand und den Grad der Schädigung der tiefen Venen der unteren Extremitäten zu untersuchen. Zu diesem Zweck greifen sie auf Funktionstests zurück. Sie geben eine ungefähre Vorstellung vom Zustand der Venen..

An der unteren Extremität erfolgt der Blutabfluss durch zwei Haupthauptvenen:

  1. Poplitealvene - Venen in tieferen Schichten fließen hinein. Unterhalb des Kniegelenks geht die kleine Vena saphena in die Vena poplitea über, und die Vena poplitea fließt in die Oberschenkelvene in den oberen Bereichen des Oberschenkels.
  2. Die Oberschenkelvene ist ein starker Gefäßstamm, in den fast das gesamte Venensystem der unteren Extremität fließt;
  3. Große Vena saphena - ihre Äste entnehmen Blut aus der Innenseite des Unterschenkels. Seine Äste, die sich mehr unter der Haut befinden, neigen dazu, Krampfadern zu entwickeln.
  4. Kleine Vena saphena - Blut fließt von der Außenfläche des Unterschenkels in die Vene. Nach der Achillessehne fällt diese Vene unter den Kopf des Gastrocnemius-Muskels und verläuft in den tieferen Schichten des Unterschenkels.

In diesem Fall kann eine Verletzung des Blutflusses im System dieses Gefäßes zu einer Verletzung des Blutflusses in der kleinen Vena saphena sowie in den Gefäßen beitragen, die diese beiden Venen verbinden - kommunizierend. Um den Zustand aller Venen der unteren Extremität beurteilen zu können, müssen Funktionstests durchgeführt werden, da die zukünftige Taktik der Behandlung von der Läsion bestimmter Venen abhängt..

Beurteilung des Zustands der V. saphena magna:

  • Trendelenburg-Test - Mit diesem Test können Sie den Schaden bestimmen, bei dem Gefäße zur Entwicklung von Krampfadern geführt haben. Zur Durchführung wird der Patient gebeten, sich hinzulegen. Die Beine sollten höher als der Körper angehoben werden, damit das venöse Blut besser abfließen kann. Zu diesem Zeitpunkt drückt der Arzt das venöse Blut mit Reibbewegungen aus, dies wird durchgeführt, bis die Krampfadern nachlassen. Danach wird im Bereich des oberen Drittels des Oberschenkels ein Tourniquet angelegt. Es sollte das Glied nicht zu stark zusammendrücken, sondern den Blutfluss durch die große Vena saphena stoppen. Dann muss der Patient schnell aufstehen. Ohne die Entwicklung pathologischer Prozesse sollte die Füllung der Beinvenen in 15 Sekunden erfolgen. Wenn es schneller und von unten nach oben geschieht, deutet dies auf eine Pathologie hin, die mit der Kommunikation von Venen verbunden ist. Über eine Verletzung des Blutflusses durch die große Vena saphena wird uns durch die schnelle Füllung der kleineren Venen, die in sie fließen, mit Blut berichtet. In diesem Fall werden die oberen und dann die unteren Venen sofort gefüllt..
  • Hackenburg-Test - damit überprüfen wir die Funktion des Ostealventils. Es befindet sich am Rande der Vena saphena und der Vena femoralis, und seine Unzulänglichkeit führt zur Entwicklung von Krampfadern über die gesamte Länge der Vene. Um den Test durchzuführen, muss die ovale Fossa am Oberschenkel gefühlt werden - dies ist die Stelle, an der die Vena saphena in die Vena femoralis übergeht. Halten Sie die Finger dort und weisen Sie den Patienten an, stark zu husten. Ein Test wird als positiv angesehen, wenn während eines Hustens ein Pulsieren eines venösen Gefäßes zu spüren ist.

Um die Situation mit tiefen Venen zu diagnostizieren, wird der Delbe-Pertessa-Test durchgeführt. Dieser Test bestimmt den Zustand der Venen des Unterschenkels, die sich tiefer befinden. Für die Durchführung ist es erforderlich, ein Tourniquet im Bereich des oberen Drittels des Unterschenkels anzubringen. Während es nicht erforderlich ist, es stark zusammenzudrücken, sollte das Tourniquet den Blutfluss nur in den oberflächlichen Venen blockieren. Nach dem Anlegen des Tourniquets muss der Patient zehn Minuten lang marschieren. Der Arzt muss den Kollaps der oberflächlichen Venen und das Verschwinden der Krampfadern bestimmen, was auf den physiologischen Zustand der untersuchten Gefäße hinweist. Wenn der Kollaps nicht auftritt, ist dies ein Zeichen für einen pathologischen Zustand der tiefen Gefäße der unteren Extremität..

Sheis schlug den folgenden Test vor, mit dessen Hilfe der Zustand der Verbindungsvenen beurteilt wird. Der Patient muss sich hinlegen und sein Bein heben. Dann werden alle oberflächlichen Venen geleert, wonach drei Tourniquets angelegt werden müssen:

  1. Im Bereich der Leistenfalte;
  2. Im mittleren Drittel des Oberschenkels;
  3. Im oberen Drittel des Unterschenkels;

Nach der Anwendung von Tourniquets steht der Patient auf und der Arzt bewertet die Füllung der oberflächlichen Venen in den Bereichen unter jedem Tourniquet. Das Versagen der Bindevenen wird durch das schnelle Füllen der Gefäße belegt. Bei einer schnellen Füllung der Gefäße des Unterschenkels kann man die Inkonsistenz der kommunizierenden Venen dieses Segments beurteilen. Durch Absenken des Tourniquets am Unterschenkel können Sie die Lokalisation der betroffenen Gefäße genauer bestimmen.

Instrumentelle Forschungsmethoden

Zur genaueren Beurteilung des Zustands der venösen Gefäße der unteren Extremitäten werden die Patienten mittels Ultraschall und Röntgenstrahlung diagnostiziert.

Bei Verwendung von Ultraschalltechnologien wird Dopplerographie verwendet. Diese Forschungsmethode ermöglicht es, die Gefäße der Extremität mit Ultraschall zu visualisieren, um die Arbeit der Klappen und den Blutfluss durch sie zu bewerten. Diese Forschungsmethode ist für den Patienten völlig sicher und erfordert keine Verabreichung von Arzneimitteln. Diese Technik basiert auf der Tatsache, dass die Vorrichtung die Art des Flusses, die Geschwindigkeit und Richtung des Blutes durch die Gefäße erfasst.

Derzeit angewendet:

  • Farbdoppler - Ermöglicht die Visualisierung der Flussrichtung und ihrer Änderungen. Auf dem Bildschirm des Geräts wird das Blut abhängig von der Richtung des Blutflusses in einer bestimmten Farbe gefärbt.
  • Power-Doppler-Sonographie - ist erforderlich, um die Durchgängigkeit der venösen Gefäße zu beurteilen, und kann auch die Richtung des Stroms anzeigen. Kleinere Änderungen in der Richtung des Blutflusses bei Verwendung dieser Methode werden nicht sichtbar gemacht.
  • Stoßwellen-Doppler-Ultraschall - Ermöglicht die Beurteilung der Geschwindigkeit des Blutflusses in einem bestimmten Gefäß. Wenn das Gefäß auf dem Bildschirm rot gefärbt ist, zeigt dies einen langsamen Blutfluss an, orange und gelbe Farben zeigen einen schnellen Blutfluss an.

Röntgenbasierte Methoden:

  1. Die Spiralcomputertomographie ist eine fortschrittliche Diagnosemethode, mit der Sie die Strukturen des untersuchten Gebiets detailliert visualisieren können. Und auch mit Hilfe von Röntgenkontrastmitteln, um ein 3D-Modell der Gefäße über die gesamte Länge zu erstellen.
  2. Phlebographie - wird aufgrund der Vielfalt und Effizienz anderer Methoden äußerst selten eingesetzt. Mit dieser Methode können Sie jedoch das Schiff selbst, den Zustand seiner Wand sowie die Durchgängigkeit visualisieren.

Ärzte, die spezielle Vorbereitungskurse absolviert haben, dürfen diese Forschungsmethoden anwenden. Dank solcher Forschungsmethoden ist es möglich, Krampfadern leicht zu diagnostizieren und den Zustand der Gefäße und ihre Durchgängigkeit zu bestimmen.

Labordiagnostik

Durch die Durchführung von Tests auf Krampfadern kann der Arzt den Allgemeinzustand des Patienten beurteilen und die Möglichkeit ausschließen, Komplikationen mit dieser Pathologie zu entwickeln. Bei der Diagnose von Krampfadern müssen folgende Tests bestanden werden:

  • Vollständiges Blutbild - Nach den Ergebnissen dieser Studie ist es möglich, den Entzündungsprozess auszuschließen oder zu bestätigen, was durch die Anzahl der Leukozyten und Neutrophilen belegt wird. Sie können sich auch ein Bild von der Blutdichte machen, indem Sie Erythrozyten und Hämoglobin zählen.
  • Koagulogramm - Mit dieser Analyse können Sie den Zeitpunkt der Blutgerinnung bestimmen. Wenn man die Ergebnisse dieser Studie kennt, ist es möglich, die Möglichkeit der Entwicklung von Blutgerinnseln und Embolien zu berechnen. Mit der Entwicklung von Krampfadern verlangsamt sich der Blutfluss, was zu einer erhöhten Bildung von Blutgerinnseln beiträgt, die abbrechen und wichtigere Gefäße blockieren können.
  • Die Untersuchung von Hormonen - Diese Studie sollte von Frauen durchgeführt werden, da sie häufig eine Änderung der Menge bestimmter Hormone aufweisen, die zu einer Änderung des Blutgerinnungssystems führen kann.

Welche Tests werden für Krampfadern der Beine durchgeführt

Unter den Erkrankungen der Beingefäße sind Krampfadern eine der häufigsten und unangenehmsten. Die rechtzeitige Diagnose von Krampfadern hilft, gefährliche Komplikationen zu vermeiden: Durch frühzeitiges Einleiten vorbeugender Maßnahmen und den Einsatz wirksamer Behandlungsmethoden wird das Risiko einer Thrombophlebitis und einer Venenthrombose beseitigt. Ästhetik ist ein wichtiger Faktor für den Menschen: Krampfadern und Krampfadern beeinträchtigen das Aussehen der Beine. Mit Hilfe von Ultraschall und einer Blutuntersuchung muss rechtzeitig festgestellt werden, welche Ursachen zum Ausbruch der Krankheit beitragen und ob ein Thromboserisiko besteht. Danach müssen Sie sofort beginnen, den medizinischen Empfehlungen des Arztes zu folgen..

Hauptgründe

Am häufigsten sind Krampfadern genetisch programmiert. Wenn in einer Familie nahe Verwandte Probleme mit den Beinen haben, ist das Risiko für Krampfadern aufgrund einer erblichen Veranlagung recht hoch. In der Regel werden Gefäßmerkmale vererbt - elastische Wandschwäche, Defekt der Venenklappen. Es ist unbedingt zu bestimmen, welche äußeren Faktoren Krampfadern hervorrufen. Meistens sind dies die folgenden Gründe:

  • Stauung in den Venen vor dem Hintergrund einer mechanischen Behinderung des Abflusses (längeres Stehen auf den Beinen, erzwungene Haltung, ausgeprägte körperliche Aktivität);
  • Mangel an körperlicher Aktivität (sitzender Lebensstil, Weigerung, regelmäßig zu gehen, Weigerung, Sport zu treiben und Sport zu treiben);
  • Überhitzung der Beine.

Bei Frauen kann der Hauptverursacher die Schwangerschaft sein, wenn Krampfadern vor dem Hintergrund einer ausgeprägten Belastung des Gefäßsystems mit einer signifikanten Zunahme des Körpergewichts auftreten.

Zunächst müssen Sie auf äußere Erscheinungsformen und typische Beschwerden achten, darunter:

  • Schmerzen in den unteren Extremitäten unterschiedlicher Schwere;
  • Kribbeln und Aufblähen, abends stärker ausgeprägt;
  • Nachtbeinkrämpfe;
  • Schwellung der Füße und Beine, charakteristisch für die zweite Tageshälfte;
  • das Auftreten von kosmetischen Defekten in Form von Hautveränderungen und die Bildung eines zyanotischen Venennetzwerks.

Wenn Schwellungen und Völlegefühl durch Müdigkeit nach einem anstrengenden Tag erklärt werden können, deuten Schmerzen, Krämpfe und Hautprobleme auf eine ernsthafte Situation im Venensystem der Beine hin. Es ist wichtig zu beachten, welche Symptome vorherrschen, damit der Arzt den Zustand der Gefäße der Beine genau beurteilen kann..

Diagnose

Während der Untersuchung kann der Arzt vermutlich den Zustand der Venen beurteilen und den Umfang der Untersuchung bestimmen. Die folgenden Arten von Forschung werden Standardoptionen sein:

  • allgemeine klinische Blutuntersuchungen;
  • obligatorische Beurteilung des Zustands des Blutgerinnungssystems gemäß dem Gerinnungsdiagramm;
  • Durchführung von Funktionstests mit Phlebotonometrie;
  • Ultraschall der Gefäße der unteren Extremitäten;
  • Doppler-Ultraschall zur Beurteilung des Blutflusses im Venensystem der Beine in Echtzeit;
  • Phlebographie zur Identifizierung komplizierter Varianten der Krankheit.

Ein Blutgerinnungstest sollte regelmäßig durchgeführt werden, um die Situation im Laufe der Zeit zu beurteilen. Doppler-Ultraschall ist die informativste Methode für Krampfadern. Die Phlebographie wird gemäß Indikationen durchgeführt, bei denen die Ultraschalluntersuchung nicht die genaue Ursache der Krampfadern ergab oder um schwerwiegende Komplikationen im Zusammenhang mit einer tiefen Venenthrombose zu identifizieren.

Behandlungsprinzipien

In den ersten Stadien der Krankheit reicht es völlig aus, konservative Maßnahmen durchzuführen:

  • Normalisierung des Lebensstils mit Weigerung, mit längerem Stehen auf den Füßen zu arbeiten;
  • Einhaltung der Diät- und Bewegungstherapie;
  • Verwendung von Kompressionsunterwäsche;
  • Verwendung von speziellen Medikamenten, die von einem Arzt verschrieben werden.

Entsprechend den Indikationen wird der Arzt eine Sklerotherapie anwenden oder eine Operation erforderlich sein, um Krampfadern zu korrigieren. Bei allen Arten von Therapien ist es notwendig, regelmäßig einen Arzt aufzusuchen und einen Blutgerinnungstest durchzuführen.

Die Diagnose von Krampfadern beginnt mit der Analyse von Beschwerden, der externen Untersuchung und der Durchführung spezieller Funktionstests. Um den Zustand des Blutgerinnungssystems beurteilen zu können, muss ein Gerinnungsdiagramm erstellt werden. Ultraschall mit Duplex-Angioscanning ermöglicht es, die Durchgängigkeit von Venen und Merkmalen des venösen Blutflusses mit einem hohen Maß an Zuverlässigkeit zu bewerten, um das Risiko von Thrombosen und Thromboembolien zu identifizieren. Bei einem komplizierten Verlauf der Venenerkrankung werden spezielle Röntgenkontraststudien verwendet. Nach der Untersuchung gibt der Arzt Empfehlungen zur Behandlung und zum täglichen Verhalten, die strikt und konsequent befolgt werden müssen. Falls erforderlich, ist eine der Optionen für die chirurgische Behandlung erforderlich.

Diagnose von Krampfadern: Tests, Ultraschall, Valsava-Test

Viele Menschen neigen dazu, Krampfadern zu entwickeln. Die Krankheit kann lange vor den sichtbaren Symptomen auftreten. Es entwickelt sich allmählich, es wird durch Faktoren wie erhöhte Belastung der Muskeln, Plattfüße, zu enge, unbequeme Kleidung und längerer Aufenthalt auf den Beinen erleichtert. Diese Haltung gegenüber dem Körper trägt zu einer Abnahme der venösen Elastizität bei (die Wände verlieren ihre Dehnungsfähigkeit), was zu einer Blutstagnation und zur Entwicklung der Krankheit führt. Wie man Krampfadern identifiziert?

Wenn die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten, müssen Sie sofort einen Arzt konsultieren und eine vollständige Diagnose der Krampfadern durchführen. Die erste Phase der Untersuchung von Krampfadern erfolgt durch Abtasten ektasierter Venen (Schmerz, Dichte, Spannung, Länge der betroffenen Venen, Vorhandensein von Ödemen und Entzündungsprozessen werden bestimmt). Phlebologe untersucht.

Das Verfahren sollte mit aufrecht stehendem menschlichen Körper durchgeführt werden, um die Füllung der Venen mit Blut zu maximieren. Es ist ratsam, abends die Diagnose von Krampfadern durchzuführen. Zu diesem Zeitpunkt sind die betroffenen Bereiche am besten konturiert. Während der oberflächlichen Palpationsuntersuchung erhält der Arzt primäre Informationen über den Zustand der Gefäße des Patienten. Nach einer vorläufigen Untersuchung geht die Diagnose von Krampfadern in die zweite Stufe über - den Ultraschall.

Analysen auf Krampfadern

Analysen auf Krampfadern sind eine der wichtigsten Informationsquellen über die Krankheit und ermöglichen es Ihnen, die Diagnose richtig zu bestimmen. Welche Tests werden für Krampfadern durchgeführt??

Das erste notwendige Verfahren ist eine Blutuntersuchung auf Krampfadern (allgemein, biochemisch, hormonell, auf glykiertes Hämoglobin, Bestimmung der Blutgruppe und des Rhesus sowie auf das Vorhandensein einer infektiösen Gruppe)..

Krampfadern sind eine schreckliche "Seuche des 21. Jahrhunderts". 57% der Patienten sterben innerhalb von 10 Jahren nach.

Die zweite Art von Material für die Analyse ist der Urin des Patienten. Ziel der Studie ist es, das Vorhandensein von Zucker-, Hämoglobin-, Urobelin- und Ketonkörpern, Aceton, Bilirubin, Ammoniak sowie allgemeinen Indikatoren in einer detaillierten Analyse zu bestimmen.

Es gibt verschiedene Arten der Oberflächenanalyse:

  • Dreileitertest. Diese Methode wird wie folgt angewendet: Der Patient liegt mit einem angehobenen Bein auf dem Rücken und der Arzt drückt mit drei Tourniquets die Venen an der Leistenfalte, unter dem Kniegelenk und im mittleren Bereich des Oberschenkels.
  • Pratt-Test. Diese Art der Analyse ermöglicht die Identifizierung beschädigter Ventile kommunizierender Venen. Um diese Methode zu implementieren, wird ein Tourniquet verwendet, das die Leistenvene zusammendrückt, und ein elastischer Verband, mit dem das Bein des Patienten in Rückenlage von der Hüfte nach unten gewickelt wird. Dann steht der Patient auf und der Verband wird allmählich entfernt.

Der Pratt-Test zeigt viel effektiver das Vorhandensein oder Fehlen der erforderlichen Anzahl von Venen für die Durchblutung. Dank dieser Art der Analyse bestimmt der Arzt den Grad der Erkrankung..

Ultraschall von Krampfadern

Die zweite Stufe bei der Diagnose von Krampfadern ist ein Ultraschall (Ultraschall), mit dem Sie in das Venensystem schauen können. Der Vorgang dauert 35-45 Minuten und umfasst die folgenden Arten von Untersuchungen:

  • Doppler. Während der Untersuchung wird der Zustand der Venenklappen bestimmt und die innere Lage der Venen beurteilt. Ein besonders wichtiges Thema der Doppler-Untersuchung sind die oberflächlichen und tiefen Bereiche der Venen (Leistengegend, unteres Drittel des Sprunggelenks, Kniekehle)..
  • Angioscanning (USAS). Diese Art der Ultraschalluntersuchung wird auch als Duplex bezeichnet. Es wird durchgeführt, wenn verschiedene Komplikationen der Krankheit auftreten oder wenn akute Symptome auftreten. Diese Art des Scans hilft, das Vorhandensein von Komplikationen festzustellen und eine genauere Diagnose zu stellen..

Bei der Diagnose verarbeitet der Arzt die erhaltenen Informationen und integriert sie in ein Gutachten. Die Wirksamkeit der Therapie hängt von der richtigen Diagnose ab..

Valsalva-Test

Der Valsalva-Test wurde ursprünglich entwickelt, um Eiter aus dem Mittelohr bei Mittelohrentzündung zu entfernen. Bisher hat diese Methode ihren Anwendungsbereich erweitert. Es wird jetzt von Flugzeugpassagieren beim Abstieg und Steigen sowie von Tauchern (während eines Tauchgangs) verwendet, um den Druck in den Nebenhöhlen des Oberkiefers und des Mittelohrs auszugleichen.

Studien zufolge ermöglicht der Valsalva-Test auf Krampfadern die Beurteilung des Zustands des Klappenapparats durch distale Kompression mit einer pneumatischen Manschette. Aufgrund des ausgeprägten Rückflusses (Bewegung der Flüssigkeit in den Hohlorganen in die entgegengesetzte Richtung) ist es möglich, die Leistung des Ventilapparates des Venensystems funktional zu bewerten.

Diese Methode wird in horizontaler Position des menschlichen Körpers auf einer ebenen Fläche durchgeführt. Innerhalb von 15 Sekunden atmet der Patient Luft in den Schlauch, der mit dem Manometer verbunden ist, und es wird ein Druck von bis zu 40 mm erzeugt. Quecksilbersäule.

Wenn Sie den Valsalva-Test über einen längeren Zeitraum mit Krampfadern fortsetzen, wird das zurückkommende Blutvolumen erheblich reduziert. Dies hilft, den Druck im Herzen zu reduzieren. Es ist verboten, diesen Test für Krampfadern außerhalb des Krankenhauses durchzuführen..

Ksenia Strizhenko: „Wie habe ich in einer Woche Krampfadern an meinen Beinen beseitigt? Dieses preiswerte Mittel wirkt Wunder, es ist üblich. "

Diagnose von Krampfadern der unteren Extremitäten: Blutuntersuchungen und Untersuchungen

Die rechtzeitige Diagnose von Krampfadern ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung der Krankheit. Die Diagnostik spielt eine besonders wichtige Rolle bei der Erkennung von Krampfadern in den tiefen Venen, da diese Krankheit nicht visuell sichtbar ist und häufig zu schwerwiegenden Komplikationen führt.

Heutzutage gibt es eine ganze Reihe von diagnostischen Verfahren, mit denen nicht nur das Vorhandensein von Krampfadern bei einem Patienten festgestellt werden kann, sondern auch der Grad der Schädigung der Venenwände und -klappen ermittelt, eine gestörte Durchblutung, das Vorhandensein von Blutgerinnseln in den Gefäßen und der Beginn nekrotischer Prozesse festgestellt werden können.

Bevor Sie jedoch zur Untersuchung gehen, müssen Sie herausfinden, welche Diagnosemethoden am effektivsten sind, wie sie durchgeführt werden, ob eine spezielle Schulung erforderlich ist und wie viel sie in russischen Städten im Durchschnitt kosten. Auf diese Weise können Sie keine Zeit mit veralteten Methoden zur Analyse von Krampfadern verschwenden und somit Zeit und Geld sparen.

Worum geht es in diesem Artikel:

Definitionen der Anamnese

Die Diagnose und Behandlung von Krampfadern ist eine Spezialität eines Phlebologen. Es ist dieser Spezialist, der konsultiert werden muss, wenn Symptome auftreten, die auf Gefäßerkrankungen hinweisen, nämlich Schmerzen und Schwere in den Beinen, Krämpfe in den Wadenmuskeln, Schwellungen im Sprunggelenk, das Auftreten von Besenreisern und Verfärbungen der Haut.

Die korrekte Diagnose von Krampfadern der unteren Extremitäten umfasst eine ganze Reihe von Maßnahmen. Auf diese Weise kann der Arzt das Gesamtbild der Krankheit beurteilen, insbesondere die Ursachen für die Entwicklung der Krankheit, die Dauer der Krankheit, das Stadium der Krampfadern und das Vorhandensein möglicher Komplikationen.

Jede Untersuchung auf Krampfadern der unteren Extremitäten beginnt mit einem Gespräch mit dem Patienten. Während dieses Gesprächs gelingt es dem Phlebologen, die Anamnese des Patienten zu bestimmen, dh eine Kombination von Faktoren, die zur Entwicklung von Krampfadern führten.

Die Hauptkomponenten der Anamnese:

  1. Genetische Veranlagung. Der erbliche Faktor erhöht die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Krampfadern um fast 70%;
  2. Berufliches Risiko. Am häufigsten sind Vertreter der folgenden Berufe von Krampfadern betroffen: Verkäufer, Chirurgen, Friseure, Lehrer, Köche, Büroangestellte usw.;
  3. Schwangerschaft. Das Tragen eines Kindes ist einer der Hauptfaktoren bei der Entwicklung von Krampfadern bei Frauen;
  4. Einnahme von Antibabypillen. Diese Medikamente erhöhen das Risiko einer Schädigung des Venensystems erheblich. Bei einer bestätigten Diagnose von VRV kann ihre Verwendung schwerwiegende Komplikationen verursachen.
  5. Rauchen. Diese schlechte Angewohnheit ist einer der häufigsten Gründe für die Entwicklung nicht nur von Krampfadern, sondern auch von Thrombose und Thrombophlebitis.
  6. Gewichte regelmäßig heben. Dieser Faktor ist relevanter für Männer, die ernsthaft am Gewichtheben, Bodybuilding oder als Mover beteiligt sind.
  7. Operation der unteren Extremitäten. Heutzutage muss jeder chirurgische Eingriff an den Beinen mit einem längeren Tragen von Kompressionsstrümpfen einhergehen. Selbst diese Veranlagung hilft jedoch manchmal nicht, Krampfadern zu vermeiden.
  8. Tolles Gewicht. Zusätzliche Pfunde belasten die unteren Gliedmaßen enorm, was zur Ausdehnung und Verformung der Venen führt.
  9. Bewegungsmangel. Mangel an körperlicher Aktivität ist möglicherweise der Hauptgrund für die Entwicklung von Krampfadern..

Das Vorhandensein mindestens eines der oben genannten Faktoren erhöht das Risiko der Entwicklung von Krampfadern erheblich und erschwert die Behandlung.

Aufgrund der Anamnese verschreibt der Arzt dem Patienten daher eine geeignete Behandlung, insbesondere wählt er Medikamente, Diät, Bewegungstherapie, Massage, physiotherapeutische Verfahren und in schweren Fällen die Art der Operation aus.

Laborforschung

Labortests erlauben keinen Nachweis von Krampfadern bei Patienten, liefern jedoch wichtige Informationen über ihren Gesundheitszustand. Mit Hilfe dieser Untersuchung ist es daher möglich, Blutparameter zu bestimmen, die eine Erhöhung der Durchlässigkeit der Gefäßwände, eine Erhöhung des Venenlumens sowie die Bildung von Blutgerinnseln und Blutgerinnseln in den Gefäßen verursachen können..

Darüber hinaus können Blut- und Urintests die notwendigen Informationen über Erkrankungen der inneren Organe, Stoffwechselstörungen, Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen sowie Wassereinlagerungen im Körper liefern, die in einem Kompartiment häufig zu schwerwiegenden Gefäßerkrankungen führen.

Die Genauigkeit der Blutuntersuchung hängt von der richtigen Vorbereitung ab. Um die zuverlässigsten Ergebnisse zu erzielen, ist es notwendig, die Nahrungsaufnahme 10 Stunden vor der Analyse vollständig abzulehnen, Tee, Kaffee, fetthaltige und würzige Lebensmittel einen Tag vor der Blutspende von der Ernährung auszuschließen und auch keine schwere körperliche Aktivität zu betreiben.

  • Komplettes Blutbild für Krampfadern. Hilft bei der Bestimmung des Blutgerinnungsgrades, seiner Viskosität und Fließfähigkeit, des Vorhandenseins entzündlicher Prozesse im Körper, des Hämoglobinspiegels und der Funktion des Immunsystems;
  • Blutchemie. Mit der Biochemie können Sie den Funktionszustand der inneren Organe (Nieren, Leber, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase usw.) beurteilen, den Zucker-, Cholesterin- und Harnstoffgehalt im Blut bestimmen, den Mangel an Vitaminen, Makro- und Mikroelementen feststellen und Verstöße gegen Kohlenhydrate, Fett oder Eiweiß feststellen Stoffwechsel;
  • Klinische Analyse des Urins. Es ist notwendig, die Arbeit des Harnsystems zu bestimmen und mögliche Krankheiten zu identifizieren.

Sie können eine Überweisung für diese Labortests von einem Phlebologen erhalten. Ihre Kosten variieren stark je nach Region Russlands..

Im Durchschnitt ist der Preis wie folgt: allgemeine Blutuntersuchung - von 200 bis 330 Rubel, biochemische Blutuntersuchung von 3300 bis 3700 Rubel, klinische Urinanalyse von 250 bis 350 Rubel.

Hardware-Forschungsmethoden

Eine moderne Diagnostik von Krampfadern ist ohne den Einsatz instrumenteller Untersuchungsmethoden nicht möglich. Es war die Einführung der neuesten Technologien, die dazu beigetragen haben, die diagnostische Untersuchung von Patienten mit Krampfadern auf ein völlig neues Niveau zu heben..

Die Verwendung moderner Geräte ermöglicht es Ihnen, Ergebnisse mit höchster Genauigkeit zu erhalten, insbesondere um Krampfadern zum frühesten Zeitpunkt zu erkennen, wenn andere Forschungsmethoden unbrauchbar sind.

Die Grundlage für die Diagnose von Krampfadern ist heute die Ultraschalluntersuchung, nämlich das Duplex-Angioscanning, mit dessen Hilfe die geringsten pathologischen Veränderungen im Venensystem identifiziert werden können. Darüber hinaus muss der Patient möglicherweise eine Computertomographie oder Magnetresonanztomographie durchführen, um die Diagnose zu bestätigen..

Das Ultraschall-Angioscanning der Venen der unteren Extremitäten ist eine diagnostische Methode, die mit hochfrequenter Ultraschallstrahlung durchgeführt wird. Dieses Ultraschallsignal dringt tief in menschliches Gewebe ein und wird von sich bewegenden Objekten reflektiert, in diesem Fall von fließendem Blut, wodurch der Zustand nicht nur oberflächlicher, sondern auch tiefer Venen beurteilt werden kann.

In modernen Krankenhäusern werden zunehmend Ultraschallgeräte der neuen Generation eingesetzt, um ein Farbbild des menschlichen Venensystems zu erhalten. Diese Art der Diagnose wird als Triplex-Angioscanning bezeichnet und wird von diagnostischen Ärzten für die Fähigkeit, selbst kleinste Veränderungen in den Gefäßen bis zu 1 mm zu erkennen, hoch geschätzt.

Mit Hilfe des Ultraschall-Angioscanning können folgende Gefäßpathologien erkannt werden:

  1. Abnormale Ausdünnung oder Verdickung der Gefäßwände;
  2. Verschlechterung der Funktionen oder vollständige Atrophie der Venenklappen;
  3. Das Vorhandensein von Blutgerinnseln unterschiedlicher Größe in den Venen;
  4. Reduziertes Lumen in Blutgefäßen;
  5. Erweiterung der Venen, Bildung von Knoten und unnatürlichen Biegungen;
  6. Verletzung oder völlige Abwesenheit des Blutflusses in den Venen.

Für das Ultraschall-Angioscanning ist keine spezielle Vorbereitung erforderlich. Es wird jedoch empfohlen, vor dieser Diagnose einen Phlebologen aufzusuchen. Er führt eine Erstuntersuchung durch und schreibt eine Überweisung für eine Ultraschalluntersuchung aus.

Heutzutage liegen die Kosten für das Ultraschall-Angioscanning zwischen 2.000 und 2.700 Rubel, aber je nach Region des Landes und der Klinik können die Preise entweder höher oder niedriger sein. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass der Patient durch die Zahlung dieses Betrags sicher sein kann, dass die Diagnose korrekt ist..

Die Computertomographie ist eine strahlendiagnostische Technik, bei der Röntgenstrahlen verwendet werden. Die CT-Angiographie hat jedoch viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Röntgenstrahlen, von denen die Hauptfähigkeit darin besteht, sowohl das Skelett als auch die Weichteile abzubilden..

Bei der Computertomographie der unteren Extremitäten wird ein harmloses Kontrastmittel in das menschliche Venensystem injiziert, und dann wird ein Schicht-für-Schicht-Scan der Beine durchgeführt. Auf diese Weise können Sie ein volumetrisches Bild von erkrankten Gliedmaßen erhalten und das Vorhandensein von Krampfadern oberflächlicher und tiefer Venen, das Vorhandensein von Blutgerinnseln und andere pathologische Veränderungen feststellen.

Die CT-Angiographie ist hochempfindlich und kann daher zur Überprüfung früherer Diagnosen auf der Grundlage weniger genauer Untersuchungsmethoden verwendet werden. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass die Kosten für diese Untersuchung recht hoch sind und durchschnittlich etwa 10.000 Rubel betragen..

Die MRT der Venen der unteren Extremitäten wird ähnlich wie die CT-Angiographie durchgeführt, mit dem einzigen Unterschied, dass bei dieser diagnostischen Methode keine Röntgenstrahlen verwendet werden, sondern ein Magnetfeld, das für den Menschen absolut harmlos ist.

Die MRT-Angiographie umfasst auch einen Schicht-für-Schicht-Scan von Weichgeweben und die anschließende Erstellung eines dreidimensionalen Bildes der Beine. Dank dessen ist es möglich, auch geringfügige Veränderungen in den Gefäßen zu identifizieren, die für das Anfangsstadium von Krampfadern charakteristisch sind..

Die Magnetresonanztomographie ist für den Patienten sehr sicher und kann daher sowohl bei schwerer Verschlimmerung der Krampfadern als auch bei der Vorbeugung der Krankheit durchgeführt werden. Es ist jedoch zu beachten, dass die MRT bei Patienten mit Metallimplantaten wie Stiften, Platten oder Stäben kontraindiziert ist..

Der Preis für eine MRT der unteren Extremitäten ist etwas höher als für eine CT-Angiographie und liegt bei etwa 12.000 Rubel.

Differenzialdiagnose

Um dem Patienten eine endgültige Diagnose von Krampfadern zu stellen, müssen andere Krankheiten mit ähnlichen Symptomen ausgeschlossen werden. Dies sind in erster Linie akute Venenthrombose, Atherosklerose der unteren Extremitäten und Lymphödeme..

Darüber hinaus fallen andere weniger offensichtliche Krankheiten in diese Klassifikation, beispielsweise lumbosakrale Osteochondrose, Arthrose deformans, koronare Herzkrankheit, Herzkrankheit, Myokarditis, Kardiomyopathie, Lineuropathie, Vaskulitis und vieles mehr. Natürlich ist es unmöglich, dies zu Hause zu tun. Sie müssen sich an einen Phlebologen wenden.

Die Diagnose von Krampfadern wird im Video in diesem Artikel beschrieben..

Symptome und Faktoren, die Warzen im Anus hervorrufen

Entlassung von den Priestern bei einem 5-jährigen Kind