Erste Hilfe bei Arrhythmien, Symptomen und Behandlung

Der schnelle Rhythmus des modernen Lebens, gefüllt mit Stress, Überlastung und einer schlechten Umweltsituation, führt dazu, dass Herzkrankheiten häufiger diagnostiziert werden.

Herzrhythmusstörungen (Arrhythmien) sind eines der häufigsten Probleme unserer Zeit, mit denen jeder dritte Mensch auf der Erde konfrontiert ist. Die Krankheit ist paroxysmal und manifestiert sich plötzlich. Daher ist es äußerst wichtig, über Symptome, Erste-Hilfe-Regeln und die Behandlung von Herzrhythmusstörungen Bescheid zu wissen..

Die Besonderheiten der Arbeit des Herzmuskels

Um zu verstehen, was mit Arrhythmien zu tun ist, müssen Sie die Arbeit des Herzmuskels und die Gründe, warum er versagt, verstehen..

Bei einem gesunden Menschen variiert die Anzahl der Herzschläge zwischen 60 und 90 Schlägen pro Minute..

Die Kontraktion des Herzmuskels erfolgt unter der Kontrolle des Sinusknotens, von wo aus Impulse an beide Ventrikel des Herzens gesendet werden. Dies ist eine zusätzliche Stimulation des Blutpumpens..

Aus vielen Gründen kann der Blutfluss gestört werden, dh die Kontraktionen der Teile des Herzens geraten außer Kontrolle des Sinusknotens und es kommt zu Arrhythmien.

Bei einer niedrigen Herzfrequenz wird eine Bradykardie diagnostiziert, wenn die Indikatoren unter den zulässigen Werten liegen. Über 90 Schläge pro Minute bedeuten den Beginn einer Tachykardie.

Bei einem Arrhythmie-Anfall, der sich plötzlich manifestierte und die Anzahl der Kontraktionen 140 Kontraktionen pro Minute übersteigt, tritt eine paroxysmale Tachykardie auf.

Ärzte unterscheiden verschiedene Arten von Manifestationen von Herzrhythmusstörungen:

  1. Flackern. Die gefährlichste Manifestation der Tachykardie, die durch eine chaotische Kontraktion des Herzmuskels gekennzeichnet ist und bis zu 600 Schläge pro Minute erreicht. Hilfe bei Vorhofflimmern sollte sofort bereitgestellt werden, da sich sonst ein Herzinfarkt entwickeln kann.
  2. Sinus. Es tritt vor dem Hintergrund von Neurosen und chronischen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems auf. Charakterisiert durch unterschiedliche Intervalle zwischen Muskelkontraktionen.
  3. Extrasystolisch. Es manifestiert sich in einem unregelmäßigen Wechsel von Stoppkontraktionen, gefolgt von scharfen Rucken.

Wenn der Patient zum ersten Mal auf Manifestationen einer Arrhythmie gestoßen ist, muss er in einer medizinischen Einrichtung diagnostiziert werden, da die Art der Herzkontraktionsstörungen vom Arzt nach einer detaillierten Untersuchung mit einem EKG bestimmt wird.

Bei niedrigem Blutdruck ist es verboten, Medikamente unabhängig zu verschreiben, um Arrhythmien zu beseitigen, da sie die Eigenschaft haben, sie weiter zu senken.

Ursachen und Symptome

Arrhythmie-Manifestationen werden herkömmlicherweise in zwei Gruppen unterteilt:

  • Gutartige Erkrankungen, deren Manifestationen keiner Behandlung bedürfen, gehen nach Beseitigung der Gründe, die sie verursacht haben, von selbst über und stellen keine Bedrohung für das Leben und die Gesundheit des Menschen dar.
  • Bösartig - schwerwiegende Erkrankungen, die am häufigsten durch Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße verursacht werden.

Arrhythmien der ersten Gruppe werden durch folgende Faktoren verursacht:

  • Übermäßiger Konsum von Kaffee und starkem Tee;
  • Stresssituationen und starke körperliche Aktivität;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Längere und unkontrollierte Einnahme von Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln;
  • Menopause.

Veränderungen der Herzfrequenz der zweiten Kategorie führen zu folgenden Krankheiten:

  • Allgemeine Vergiftung;
  • Chronische Herzkrankheit;
  • Pathologien des Nervensystems;
  • Hoher Drück;
  • Diabetes mellitus;
  • Erkrankungen der Schilddrüse;
  • Vererbung.

Erste Hilfe bei Arrhythmien der zweiten Gruppe sollte korrekt und sofort geleistet werden, da sie einen Herzinfarkt hervorruft und zum Tod einer Person führen kann.

Bei Arrhythmien sind die Symptome nicht immer deutlich ausgeprägt. Daher wissen viele Menschen nicht einmal über Probleme mit Herzkontraktionen Bescheid, und die Krankheit wird zufällig entdeckt. Dies geschieht ziemlich oft bei niedrigem Druck..

Bei einigen Patienten tritt eine gewisse Verschlechterung des Wohlbefindens auf, die folgende Anzeichen aufweist:

  • Manifestation von Schmerzen im Brustbereich;
  • Erhöhtes Schwitzen, Schwäche, Kraftverlust;
  • Starker Schwindel, der zu Bewusstlosigkeit führen kann;
  • Panikgefühle der Todesangst, Luftmangel.

Diese Symptome sind bei niedrigem Druck besonders ausgeprägt, deren Indikatoren bei der Notfallversorgung bei Arrhythmien berücksichtigt werden müssen.

Zusätzlich zu diesen allgemeinen Symptomen hat jede Art von Arrhythmie ihre eigenen spezifischen Manifestationen..

Eine Art Vorhofflimmern, paroxysmale Tachykardie, ist also durch paroxysmale Manifestationen mit einem starken Anstieg der Herzfrequenz gekennzeichnet. Beim Paroxysmus (wie sie plötzliche Zustandsänderungen nennen) kommt es bei dem Patienten zu Panikattacken, die von Druckstößen und verstärktem Schwitzen begleitet werden. Mit einem niedrigen systolischen Druck ist der diastolische.

Während der Manifestation der Extrasystole fühlt eine Person charakteristische "Saltos" des Herzens und nach dessen Verblassen.

Die Notfallversorgung für Arrhythmien erfolgt vor der Ankunft eines medizinischen Teams, um Zeuge eines Angriffs zu werden.

Algorithmus von Aktionen zur Unterstützung

In den meisten Fällen können Sie bei Arrhythmien zu Hause helfen. Dazu müssen Sie bestimmte Aktionen ruhig und konsequent ausführen. Darüber hinaus können Menschen mit chronischen Herzerkrankungen und häufiger Herzinsuffizienz diese Aktionen selbst ausführen..

  1. Geben Sie dem Patienten eine bequeme Position, indem Sie ihn zuerst hinsetzen und dann hinlegen. Eine Neupositionierung ist erforderlich, um die Position zu bestimmen, in der die Person eine Symptomlinderung erfährt. Wenn sich der Zustand nicht bessert, provozieren Sie Reflex-Erbrechen, indem Sie den Kehlkopf mit Ihren Fingern reizen. Erbrechen hilft dabei, den richtigen Rhythmus der Kontraktionen wiederherzustellen..
  2. Bieten Sie freien Zugang zu Sauerstoff im Raum.
  3. Messen Sie Ihren Blutdruck und zählen Sie die Anzahl der Schläge pro Minute. Bei niedrigem Druck können Sie nur die vom Arzt verschriebenen Medikamente verwenden oder auf seinen Termin warten.
  4. Der Patient muss mehrere Atemübungen durchführen, die in einem tiefen Atemzug bestehen und den Atem einige Sekunden lang anhalten. Während Sie den Atem anhalten, drücken Sie vorsichtig auf die Augenlider des Patienten. Die Anzahl der Pressen sollte nicht weniger als 18 Mal pro Minute betragen. Solche Übungen helfen nicht nur, den Rhythmus des Herzmuskels wiederherzustellen, sondern beruhigen auch den Patienten.
  5. Um Herzrhythmusstörungen zu Hause zu lindern, können Sie Beruhigungsmittel einnehmen. Dieser Moment ist besonders relevant für Patienten mit Herzerkrankungen. Corvalol, Mutterkraut oder Baldrian Tinktur, Valocordin - Medikamente, die vor der Ankunft von Medizinern verwendet werden können.

Wenn sich die Arrhythmie zum ersten Mal manifestiert und ausgeprägte Symptome aufweist, kann es bei der Person zu einer Panikattacke kommen. An diesem Punkt ist es wichtig, den Patienten zu unterstützen und zu beruhigen und zu erklären, dass die Symptome vorübergehend sind und bald verschwinden werden.

Legen Sie den Patienten zum Zeitpunkt des Einsetzens von Atemnot auf den Rücken.!

Beseitigung der Symptome

Erste Hilfe bei Tachykardie besteht aus folgenden Maßnahmen:

  • Setzen Sie sich oder legen Sie den Patienten hin, damit er sich wohlfühlt.
  • Erzählen Sie uns von den Prinzipien der Atemübungen und beginnen Sie damit: Ein tiefer Atemzug mit einem angehaltenen Atemzug wechselt mit einem Ausatmen;
  • Massieren Sie langsam und sanft die Pulsationsstelle der Halsschlagader;
  • Bitten Sie den Patienten, die Augen zu schließen und vorsichtig auf die Augenlider zu drücken, wie oben beschrieben.
  • Waschen oder reiben Sie das Gesicht der Person mit kaltem Wasser.

Sie können die Symptome der Tachykardie zu Hause mit einem einfachen Rezept beseitigen. Sie müssen eine Tinktur aus Beruhigungsmitteln für Apotheken herstellen. Um es zuzubereiten, mischen Sie Tinkturen auf Alkohol aus Baldrianwurzel, Weißdorn und Hagebutten und Mutterkraut in Anteilen von 1 zu 1. Ein kleiner Löffel des resultierenden Produkts wird langsam mit Wasser getrunken.

Erste Hilfe bei Herzrhythmusstörungen, die sich durch Bradykardie manifestieren, erfolgt in der folgenden Reihenfolge:

  • Der Patient wird auf den Rücken gelegt und hebt die Beine so an, dass sie über der Höhe des Kopfes liegen.
  • Freier Zugang zu frischer Luft bieten;
  • Bei starken Schmerzen im Brustbereich müssen Sie Nitroglycerin einnehmen.

Die Notfallversorgung bei paroxysmaler Tachykardie hängt vom Grad ihrer Manifestation ab. Es erfordert normalerweise keine Notfallmaßnahmen und besteht in der Einnahme von Herzglykosiden.

Im Falle einer Manifestation eines Herzinfarkts mit ausgeprägten Symptomen einer Herzinsuffizienz bestehen die Maßnahmen zur Notfallversorgung bei paroxysmaler Tachykardie jedoch in einer dringenden Defibrillation und einem sofortigen Krankenhausaufenthalt..

Wichtige Punkte

Zu wissen, was mit Herzrhythmusstörungen zu tun ist, reicht manchmal nicht aus, da man, um wiederholte Manifestationen der Krankheit zu eliminieren, bestimmte Regeln, gegen die viele Patienten verstoßen, strikt einhalten muss, was zu wiederholten Manifestationen führt.

Was nicht mit Arrhythmie zu tun:

  • Beginnen Sie unabhängig und ohne ärztlichen Rat mit dem Cardio-Training.
  • Verwenden Sie Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel, die nicht von einem Kardiologen verschrieben wurden.
  • Erwarten Sie, dass Krankheitsmanifestationen ohne Behandlung verschwinden.

Bei den ersten Anzeichen einer Krankheit müssen Sie sich einer eingehenden Untersuchung unterziehen. Dies betrifft hauptsächlich Arrhythmien mit niedrigem Blutdruck..

Jedes Mal, wenn der Herzrhythmus gestört wird, ist eine Person in Lebensgefahr. Daher ist es notwendig, die Ursachen für Arrhythmien so früh wie möglich zu identifizieren und mit der Behandlung zu beginnen.

Erste Nothilfe bei Vorhofflimmern vor Ankunft eines Krankenwagens

Vorhofflimmern oder Vorhofflimmern (AF) ist eine Herzrhythmusstörung, die durch unregelmäßige Kontraktionen der Vorhöfe und Ventrikel gekennzeichnet ist und bei vielen Menschen paroxysmal ist. Solche Patienten spüren häufig die Entwicklung eines Anfalls (Anfall). In diesem Fall ist es für sie und seine Angehörigen hilfreich zu wissen, wie sie Erste Hilfe bei Vorhofflimmern leisten können..

Es ist ziemlich schwierig, die Entwicklung des ersten Anfalls von Vorhofflimmern im Leben unabhängig zu erkennen. Bei den meisten paroxysmalen Rhythmusstörungen sind die Prinzipien der Ersten Hilfe jedoch dieselben. Daher ist es hilfreich, unseren Artikel allen Menschen vorzulesen, die an paroxysmalen Herzrhythmusstörungen (supraventrikuläre oder ventrikuläre Tachykardie) leiden..

  1. Primärdiagnose von Herzrhythmusstörungen
  2. Gefahr von Vorhofflimmern für das Herz
  3. Formen von Vorhofflimmern
  4. Allgemeine Regeln für Erste Hilfe
  5. Do's and Don'ts zu Hause während eines Angriffs
  6. So stoppen Sie einen MA-Angriff selbst (eine Pille in der Tasche)
  7. Algorithmus der Notfallversorgung bei Vorhofflimmern
  8. Antiarrhythmika (sorgfältige Taktik)
  9. Herzglykoside (medikamentöse Behandlung)
  10. Elektroimpulstherapie (Notfall)
  11. Schlussfolgerung (Meinung eines Kardiologen)

Primärdiagnose von Herzrhythmusstörungen

Die Essenz dieser Herzrhythmusstörung ist ein völlig unregelmäßiger Herzschlag, der bei der Erstdiagnose unabhängig identifiziert werden kann. Während eines Anfalls von Vorhofflimmern wird der Puls normalerweise als schnell (durchschnittlich mehr als 100 pro Minute) und unregelmäßig diagnostiziert. Dies kann durch Fühlen der Pulswellen am Handgelenk oder durch Messen des Blutdrucks mit einem mechanischen oder halbautomatischen Tonometer bestimmt werden..

[irp posts = "3380 ″ name =" Was ist Tachykardie: Symptome und Behandlung je nach Ursache "]

Bei der Druckmessung mit einem automatischen Tonometer zeigen die meisten Geräte eine Messfehlermeldung an oder ein Arrhythmie-Symbol wird auf dem Display angezeigt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Vorhofflimmern aufgetreten ist; Automatische Blutdruckmessgeräte reagieren auf diese Weise auf Rhythmusstörungen, die die korrekte Druckmessung beeinträchtigen.

Einige Patienten haben nicht das Gefühl, einen Anfall eines schnellen, unregelmäßigen Herzschlags entwickelt zu haben. Wenn der normale Herzrhythmus nicht wiederhergestellt wurde, entwickeln solche Patienten nach einigen Tagen Symptome und charakteristische Anzeichen einer Herzinsuffizienz:

  • Kurzatmigkeit im Liegen, Unfähigkeit, normal einzuschlafen, sich stickig zu fühlen; der Patient geht auf die Straße oder den Balkon, setzt sich, in dieser Position wird es für ihn einfacher;
  • Schwäche, Schwindel;
  • Schwellung von Füßen und Beinen, plötzliche "Enge" der Schuhe, das Auftreten von Gummibändern von Socken auf der Haut.

Bei solchen Symptomen ist es notwendig, einen Krankenwagen oder einen Arzt zu Hause zu rufen. Das angekommene Ambulanzteam zeichnet ein EKG auf, das die charakteristischen Anzeichen von Vorhofflimmern (Vorhofflimmern) zeigt..

Gefahr von Vorhofflimmern für das Herz

Die Gefahr von Anfällen hängt direkt von der Form des Vorhofflimmerns ab. Wenn die Angriffe gestoppt werden können, dh sie können beseitigt werden, muss dies getan werden. Natürlich ist es besser, eine solche Behandlung zu wählen, damit Paroxysmen so selten wie möglich auftreten. In den meisten Fällen wird die paroxysmale (paroxysmale) Form des Vorhofflimmerns jedoch allmählich dauerhaft. In diesem Fall ist eine weitere Behandlung erforderlich, die darauf abzielt, den Puls zu verlangsamen und eine Thrombose zu verhindern.

Zum Zeitpunkt der Entwicklung eines Anfalls (Paroxysmus) von Vorhofflimmern bei einem Patienten steigt die Wahrscheinlichkeit von thromboembolischen Komplikationen, vor allem Schlaganfall sowie Myokardinfarkt.

[irp posts = "2450 ″ name =" Myokardinfarkt: Symptome, Formen und Behandlungsstandards nach der Operation "]

Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass das plötzliche Einsetzen chaotischer Herzschläge zu einer Störung des normalen Blutflusses im Herzen und zur Ablagerung von Blutplättchen an seinen Innenwänden führt. Diese Zellen bilden Blutgerinnsel, die abbrechen und zu großen Arterien wie dem Gehirn wandern..

Je schneller der Anfall gestoppt wird, desto geringer ist das Risiko von Komplikationen bei Vorhofflimmern.

Formen von Vorhofflimmern

Vorhofflimmern (Vorhofflimmern) kann in verschiedenen Varianten (Formen) auftreten:

  • paroxysmale Form: Normalerweise hat der Patient einen normalen Sinusrhythmus, aber in regelmäßigen Abständen "bricht er zusammen" und es entwickelt sich ein Anfall von unregelmäßigem Herzschlag, normalerweise schnell;
  • anhaltende Form: Der übliche Rhythmus des Patienten ist Vorhofflimmern, aber manchmal wird unter dem Einfluss unbekannter Gründe für einige Zeit sein normaler Herzschlag wiederhergestellt;
  • permanente Form: Es wird nur ein unregelmäßiger Herzschlag aufgezeichnet, der Sinusrhythmus wird nicht wiederhergestellt.

Abhängig von der durchschnittlichen Herzfrequenz werden auch tachysystolische, normo- und bradystolische Formen des Vorhofflimmerns unterschieden.

Tachysystolische Form - eine Erhöhung der durchschnittlichen Herzfrequenz um mehr als 100 pro Minute.

Normosystolische Form mit einer Herzfrequenz von 60 bis 100 Schlägen,

Die bradystolische Form ist eine Abnahme der Pulsfrequenz von weniger als 50-60 pro Minute.

Bei paroxysmaler MA haben die Anfälle normalerweise eine höhere Herzfrequenz.

Allgemeine Regeln für Erste Hilfe

Erste-Hilfe-Regeln für die Behandlung von paroxysmalem Vorhofflimmern werden in Abhängigkeit von verschiedenen Merkmalen des Anfalls auf unterschiedliche Weise durchgeführt:

  • Blutdruck;
  • Kurzatmigkeit in Ruhe;
  • die Dauer des Angriffs;
  • Pulsschlag;
  • primärer oder wiederkehrender Paroxysmus.

Abhängig davon versuchen die Ambulanzärzte entweder, den Sinusrhythmus wiederherzustellen oder die Herzfrequenz zu verlangsamen und gleichzeitig die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern. Hierzu werden bei Bedarf und bei Vorliegen von Erkrankungen Medikamente eingesetzt - elektrische Impulstherapie..

Do's and Don'ts zu Hause während eines Angriffs

Bei der Entwicklung eines Anfalls mit unregelmäßigem Herzschlag müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen.

Vor der Ankunft des medizinischen Teams zu Hause können Sie:

  • Geben Sie dem Patienten eine halb sitzende Position.
  • knöpfen Sie enge Kleidung auf;
  • Zugang zur Frischluft zum Zimmer bieten;
  • Bitten Sie den Patienten, mit dem Magen zu atmen und sein Gesicht mit einem in kaltes Wasser getauchten Taschentuch abzuwischen.
  • 20 - 30 Tropfen Corvalol in ein halbes Glas Wasser geben;
  • Vorbereitung auf die Ankunft der Brigade: Vereinbaren Sie ein Treffen, bereiten Sie medizinische Dokumente und frühere EKGs vor und überlegen Sie, den Patienten zum Krankenwagen zu transportieren (ein solcher Bedarf kann entstehen, aber das Krankenwagenpersonal ist nicht für die Beförderung des Patienten verantwortlich).
  • Beruhigen Sie den Patienten und erzählen Sie ihm, wie er Ärzte anruft.

Wenn Sie einen MA-Angriff reparieren, bevor der Krankenwagen eintrifft, können Sie nicht:

  • Geben Sie dem Patienten Medikamente, bevor der Krankenwagen eintrifft, einschließlich Nitroglycerin.
  • Massieren Sie die Augäpfel oder den Bereich der Halsschlagadern.
  • Zeitverschwendung bei der Messung des Blutdrucks, ohne sich auf die Ankunft des medizinischen Personals vorzubereiten;
  • Sammeln Sie Dinge für den Krankenhausaufenthalt (es wird Zeit dafür geben, während der Arzt den Patienten untersucht, den Angriff lindert usw., ein Krankenhausaufenthalt ist nicht immer erforderlich);
  • Sorge und Panik.

So stoppen Sie einen MA-Angriff selbst (eine Pille in der Tasche)

Einige Patienten, bei denen lange Zeit paroxysmales Vorhofflimmern diagnostiziert wurde und die weniger als einmal im Monat Anfälle aufweisen, können lernen, solche Paroxysmen selbst zu stoppen. Diese Taktik wird als "Pille in der Tasche" bezeichnet..

Es wird bei intellektuell sicheren Patienten angewendet, die ihren Zustand angemessen beurteilen können. Die "Pill-in-Pocket" -Strategie sollte nicht angewendet werden, wenn die nächste Arrhythmie neue Symptome verursacht hat:

  • Brustschmerzen;
  • Schwindel;
  • Schwäche in den Gliedern;
  • Gesichtsasymmetrie und so weiter.

In solchen Fällen sollten Sie den Anfall nicht alleine stoppen, da diese Symptome ein Zeichen für die Entwicklung eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls sein können..

Wenn der Anfall von Fibrillation wie gewohnt verläuft, kann der Patient das Medikament Propanorm in einer Dosierung von 450 - 600 mg einnehmen.

Der Patient sollte sich vorab mit seinem Kardiologen beraten, in welchen Fällen und in welcher Dosis er dieses Medikament einnehmen soll. Es ist besser, wenn die erste Propanormaufnahme in einem Krankenhaus unter Aufsicht von medizinischem Personal durchgeführt wird.

Algorithmus der Notfallversorgung bei Vorhofflimmern

Die Notfallversorgung für einen Anfall von Vorhofflimmern (AF) erfolgt seltener durch ein lineares Ambulanzteam - ein Herzteam. In jedem Fall wird empfohlen, zuerst ein Medikament zu verabreichen, das "das Blut verdünnt", beispielsweise Heparin. Dann hängt der Wirkungsalgorithmus vom allgemeinen Gesundheitszustand und der Schwere des Angriffs ab..

Nach der Beurteilung des Zustands des Patienten können Krankenwagenärzte eine von drei Behandlungstaktiken anwenden:

  1. Antiarrhythmika
  2. Herzglykoside
  3. Elektropulstherapie

Antiarrhythmika (sorgfältige Taktik)

Die Normalisierung der Pulsfrequenz ohne Unterbrechung des Anfalls ist eine "vorsichtige Taktik", die angewendet wird, wenn der Patient instabil ist - niedriger Druck, Dauer eines Anfalls von mehr als 48 Stunden, eine erste Episode von Vorhofflimmern, Atemnot in Ruhe, Fieber. Dem Patienten werden je nach Herzfrequenz Antiarrhythmika verabreicht, bei Bedarf werden Anti-Schock-Medikamente und Krankenhausaufenthalte angeboten. Bei einer Pulsfrequenz von 60 bis 100 kann der Patient möglicherweise nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden. In diesem Fall besucht ihn der örtliche Therapeut am selben oder am nächsten Tag (er wird vom Krankenwagenteam angerufen)..

Herzglykoside (medikamentöse Behandlung)

Zur medikamentösen Linderung eines Anfalls werden Herzglykoside sowie eines der beiden Antiarrhythmika verwendet, hauptsächlich:

  1. Kordaron;
  2. Sotalol.

Es ist auch wünschenswert, Beruhigungsmittel, Beruhigungsmittel einzuführen. Novocainamid zur Linderung eines Anfalls von Vorhofflimmern wird aufgrund seiner Nebenwirkungen nur noch selten eingesetzt. Wenn der Anfall gestoppt wird, bleibt der Patient normalerweise zu Hause.

Elektroimpulstherapie (Notfall)

Die elektrische Impulstherapie bei paroxysmaler MA ist eine Notfallbehandlung, die von den Ambulanzteams für dringende Indikationen, beispielsweise bei Herzrhythmusstörungen, eingesetzt wird. In diesem Zustand nimmt aufgrund einer plötzlichen Störung des Rhythmus die Kontraktionsfähigkeit des Herzens stark ab, was zu einer signifikanten Abnahme des Drucks und Sauerstoffmangels des Gehirns führt. In einem solchen Zustand ist der Transport eines Patienten in ein Krankenhaus lebensbedrohlich, daher wenden Ärzte die Elektropulstherapie an. Das Verfahren besteht darin, eine oder mehrere elektrische Entladungen an den Herzbereich anzulegen, um den normalen Herzrhythmus wiederherzustellen. Zuvor werden dem Patienten Analgetika und Beruhigungsmittel intravenös injiziert..

Schlussfolgerung (Meinung eines Kardiologen)

Paroxysmales Vorhofflimmern oder Vorhofflimmern ist ein gefährlicher Zustand, der einen Schlaganfall verursachen kann.

Abschließend möchte ich daher sagen, dass jeder Angriff gestoppt werden muss und in Zukunft eine Behandlung ausgewählt werden sollte, um solche Paroxysmen zu verhindern..

Richtlinien für die klinische Praxis des American College of Cardiology, der Heart Association und der European Cardiac Society zur Vorbeugung und Behandlung von Patienten mit Vorhofflimmern.

Ähnliche Artikel:

Danke. Ihr Artikel hat mir sehr geholfen, die Frage meines MA zu verstehen, die in meiner Zeit der Thyreotoxikose begann. Und 2013/14 wurde meine Schilddrüse in Obninsk zweimal blockiert. Seitdem trinke ich einen Gegenrhythmus. Tabletten - zuerst Sotagexal (hat nicht geholfen), dann - Ethazizin 5 mg. Angriffe während der Einnahme von Ethazizin wurden praktisch gestoppt, und ich konnte sogar alleine in Flugzeugen fliegen, alleine irgendwohin gehen...). Und in den letzten 2 Wochen hat sich alles geändert….... Mir wurde klar, dass ich es herausfinden musste - es gibt einen Grund für alles und es muss nur berechnet werden - was ich falsch gemacht habe, was hätte passieren können, von was ist mein MA zurückgekommen? Als ob nichts, außer dass ich im letzten Monat meine Zähne unter örtlicher Betäubung behandelt habe. Und jetzt habe ich jeden Abend einen MA - ich ertrage alles (ich weiß - ich kann nicht). Ich beschloss, einen Krankenwagen zu rufen, sie kamen, gaben mir eine Pille unter die Zunge, machten ein EKG-Flackern, brachten mich ins Krankenhaus, der Rhythmus war dort bereits wiederhergestellt, sie überwiesen mich an einen Kardiologen. Am nächsten Tag war ich beim Kardiologen. Sie erklärte alles. Mir wurden Metoprolol 25 mg und Warfarin 1,5 Tabletten verschrieben. Es war am Mittwoch, heute ist Samstag und jeden Tag habe ich abends einen MA. Ich rufe keinen Krankenwagen an, ich denke, dass die Medikamente, die ich nehme, helfen sollten, vielleicht haben sie ihre Eigenschaften in meinem Körper noch nicht "angesammelt". Im Allgemeinen verstehe ich nicht ganz, was mit mir passiert. Aber ich verstehe mit Sicherheit, dass mich niemand ins Krankenhaus schicken wird. Ich kann mich nicht auf die Behandlung im Krankenhaus verlassen. Vor allem aber haben sie mir nicht gesagt, was ich tun soll, wenn ein Angriff kommt - ich kann nicht jeden Abend einen Krankenwagen rufen. Warum kann ich während eines Angriffs keine Pille alleine einnehmen? Und vor allem - welches? All das macht mich traurig und irgendwie möchte ich noch nicht sterben. Möglicherweise musste nur die Ethadizin-Dosis von beispielsweise 5 mg auf 7,5 mg erhöht werden. Es ist möglich, dass nach 3,5 Jahren die 5-mg-Dosis für mich nicht mehr geeignet ist, daher die MA-Attacken. Aber nachdem er zum Kardiologen gegangen war, machte er mir andere Termine. Ich dachte, wenn sie in meinem Beispiel mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu kämpfen haben, dann leben viele von uns nicht mehr und wir verderben die Statistiken nicht.

Warum es jetzt Anfälle von Arrhythmien gibt, kann ich nicht sagen. Es gibt Pillen zur Selbstlinderung von Anfällen, dies wird als "Pill-in-your-Pocket" -Strategie bezeichnet. Warfarin ist bereits veraltet und wird sogar benötigt. Hier ist es notwendig, das Schlaganfallrisiko in einem speziellen Maßstab zu bestimmen und neue orale Antikoagulanzien mit mittlerem und hohem Risiko zu verschreiben. Wenn Sie weiterhin Warfarin einnehmen, ist es ratsam, ein tragbares Koagulometer zu kaufen, um Ihre INR selbst zu messen. Dadurch wird das Risiko von Komplikationen verringert. Aber das Beste ist, den Sinusrhythmus beizubehalten; Vielleicht haben Sie Recht, wenn Sie die Dosierung von Etacizin erhöhen. Es ist auch wahrscheinlich, dass eine Operation Ihnen helfen kann. Bitten Sie um eine Überweisung an einen Arrhythmologen und ein Angebot für eine Operation. Ich kann keine direkten Empfehlungen geben, aber ich rate Ihnen, einen kompetenten Kardiologen zu finden, der sich individuell mit Ihrem Fall befasst (und zumindest erwähnt, worüber ich oben geschrieben habe). Eine stationäre Behandlung ist derzeit nicht angezeigt. Rufen Sie bei MA-Angriffen mindestens jeden Abend einen Krankenwagen. Fragen Sie, wie sie den Angriff stoppen, welche Medizin.

Erste Hilfe bei Vorhofflimmern?

Ein charakteristisches Symptom für Vorhofflimmern (AF) ist ein Herzschlag mit unregelmäßiger Herzfrequenz. Die Herzfrequenz liegt zwischen 100 und 150 Schlägen pro Minute. Flimmern ist paroxysmal oder stabil. Menschen mit verschiedenen Herzerkrankungen leiden häufiger an dieser Krankheit. In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie tun müssen, wenn Sie einen Angriff haben..

Ursachen

Ein abnormaler Herzrhythmus kann durch die folgenden häufigsten Ursachen verursacht werden:

  • Starker Stress oder nervöse Belastung. Dies ist einer der häufigsten und gleichzeitig gefährlichsten Faktoren, die die Arbeit des Myokards kritisch stören können..
  • Chronische Müdigkeit oder körperliche Erschöpfung des Körpers. In einem solchen Zustand beginnt eine Person früher oder später, die Systeme des Körpers "aufzugeben", was sich nicht nur in Arrhythmien, sondern auch in hormonellen Störungen, endokrinen Störungen usw. manifestieren kann..
  • Auswirkungen bestimmter Herzerkrankungen. Ein zuvor erlittener Herzinfarkt und eine Herzerkrankung, bei denen die Myokardfunktionen stark beeinträchtigt sind, gelten als besonders gefährlich. Darüber hinaus können Herzklopfen bei Bradykardie, Arrhythmie, Tachykardie und anderen nicht behandelten Krankheiten beobachtet werden..
  • Hypertonie und häufige Blutdruckanstiege.

Darüber hinaus spielen schlechte Gewohnheiten einer Person (Rauchen, Alkohol trinken) eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Arrhythmien. Auch die Arbeit des Myokards wird durch eine schlecht ausgewogene Ernährung gestört, bei der der Körper nicht genügend nützliche Spurenelemente erhält.

Die Besonderheiten der Arbeit des Herzmuskels

Um zu verstehen, was mit Arrhythmien zu tun ist, müssen Sie die Arbeit des Herzmuskels und die Gründe, warum er versagt, verstehen..

Bei einem gesunden Menschen variiert die Anzahl der Herzschläge zwischen 60 und 90 Schlägen pro Minute..

Die Kontraktion des Herzmuskels erfolgt unter der Kontrolle des Sinusknotens, von wo aus Impulse an beide Ventrikel des Herzens gesendet werden. Dies ist eine zusätzliche Stimulation des Blutpumpens..

Aus vielen Gründen kann der Blutfluss gestört werden, dh die Kontraktionen der Teile des Herzens geraten außer Kontrolle des Sinusknotens und es kommt zu Arrhythmien.

Bei einer niedrigen Herzfrequenz wird eine Bradykardie diagnostiziert, wenn die Indikatoren unter den zulässigen Werten liegen. Über 90 Schläge pro Minute bedeuten den Beginn einer Tachykardie.

Bei einem Arrhythmie-Anfall, der sich plötzlich manifestierte und die Anzahl der Kontraktionen 140 Kontraktionen pro Minute übersteigt, tritt eine paroxysmale Tachykardie auf.

Ärzte unterscheiden verschiedene Arten von Manifestationen von Herzrhythmusstörungen:

  1. Flackern. Die gefährlichste Manifestation der Tachykardie, die durch eine chaotische Kontraktion des Herzmuskels gekennzeichnet ist und bis zu 600 Schläge pro Minute erreicht. Hilfe bei Vorhofflimmern sollte sofort bereitgestellt werden, da sich sonst ein Herzinfarkt entwickeln kann.
  2. Sinus. Es tritt vor dem Hintergrund von Neurosen und chronischen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems auf. Charakterisiert durch unterschiedliche Intervalle zwischen Muskelkontraktionen.
  3. Extrasystolisch. Es manifestiert sich in einem unregelmäßigen Wechsel von Stoppkontraktionen, gefolgt von scharfen Rucken.

Wenn der Patient zum ersten Mal auf Manifestationen einer Arrhythmie gestoßen ist, muss er in einer medizinischen Einrichtung diagnostiziert werden, da die Art der Herzkontraktionsstörungen vom Arzt nach einer detaillierten Untersuchung mit einem EKG bestimmt wird.

Bei niedrigem Blutdruck ist es verboten, Medikamente unabhängig zu verschreiben, um Arrhythmien zu beseitigen, da sie die Eigenschaft haben, sie weiter zu senken.

Symptome eines Angriffs

Die Anzeichen eines unregelmäßigen Herzrhythmus sind in den meisten Fällen gleich..

In diesem Fall können Sie den Angriff anhand der folgenden Symptome bestimmen:

  • Kurzatmigkeit,
  • zitternde Glieder,
  • Schwindel,
  • mehr als 90 Schläge pro Minute oder weniger als 60 bei niedrigem Blutdruck (in Ruhe betrachtet),
  • das Auftreten von schmerzenden Schmerzen im Herzen,
  • ein Gefühl der Verlangsamung der Herzfrequenz oder ihrer Schnelligkeit,
  • Übelkeit.

Diese Anzeichen können separat auftreten oder beim Patienten insgesamt beobachtet werden. Wenn dieser Zustand länger als eine Stunde dauert, müssen Sie einen Krankenwagen rufen..

Wichtig! Wenn Sie den Anfall nicht rechtzeitig stoppen und keinen Arzt aufsuchen, kann eine Person gefährliche Komplikationen in Form von Herzinsuffizienz entwickeln. Deshalb kann ein solcher Zustand nicht ohne Aufmerksamkeit und Behandlung gelassen werden..

Vorsichtsmaßnahmen

Arrhythmie-Anfälle bereiten einer Person viel Ärger und Angst.

Um das Risiko einer Erkrankung zu verringern, müssen Sie die folgenden Empfehlungen einhalten:

  • Mit dem Rauchen aufhören und Alkohol trinken.
  • Minimieren Sie Stress und Sorgen.
  • Befolgen Sie eine Diät. In diesem Fall muss das Menü mit Produkten angereichert werden, die bei der Arbeit des Herzens gut zur Geltung kommen (Kürbis, getrocknete Aprikosen, Nüsse)..
  • Wandern im Freien und leichte Sportarten (Schwimmen, Turner).
  • Beobachten Sie die optimale Art der Ruhe und Arbeit.
  • Halten Sie Ihr Gewicht.
  • Myokarderkrankungen rechtzeitig behandeln.
  • Überwachen Sie Ihren Cholesterin- und Blutzuckerspiegel, da diese Herzschäden verursachen können.

Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Herzrhythmusstörungen sind nicht sehr kompliziert. Die Hauptsache ist, in diesem Zustand nicht verwirrt zu werden, sondern streng nach den Anweisungen zu handeln. Mit rechtzeitiger Unterstützung sieht sich der Patient keinen gefährlichen Komplikationen gegenüber.

Erste-Hilfe-Grundsätze

Bis zur Ankunft der Ärzte umfasst die Erste Hilfe bei Herzrhythmusstörungen den folgenden Aktionsalgorithmus:

  • Geben Sie einer Person völligen Frieden und vermeiden Sie körperliche Anstrengung. Es ist ratsam, den Patienten auf einer ebenen Fläche zu sitzen oder zu legen.
  • Bei schlechter Herzfunktion hilft provoziertes Erbrechen, seine Funktionen zu normalisieren.
  • Versorgen Sie den Patienten mit frischer Luft, indem Sie das Fenster öffnen.
  • Lösen Sie den Gürtel an der Hose und lassen Sie die Luft leichter in den Hals gelangen.
  • Bitten Sie die Person, eine Atemübung durchzuführen. Dies wird dazu beitragen, Ihre Herzfrequenz zu normalisieren..
  • Drücken Sie parallel zu den Atemübungen zehn Sekunden lang auf die Augenlider des Patienten. Dies wird ihm helfen, sich zu beruhigen..

Merken! Aufgrund von Luftmangel kann der Patient eine Panikattacke entwickeln. Deshalb muss er beruhigt werden und erfahren, dass solche Symptome nur vorübergehend sind. Mit der Normalisierung der Herzfrequenz wird der Zustand normalisiert.

Dringender Handlungsbedarf

Erste Hilfe bei Herzrhythmusstörungen, die Angehörige vor der Ankunft des Arztes leisten können, ist wie folgt:

  • Frieden schaffen. Dazu muss der Patient mit Arrhythmie bequem auf ein Sofa oder Bett gelegt werden. Sie sollten versuchen, es im Liegen zu platzieren und dann zu sitzen und ein hohes Kissen unter Ihren Rücken zu legen. In einer dieser Positionen kann eine Person Erleichterung verspüren, da häufig die Änderung der Körperposition dazu beiträgt, den Angriff zu stoppen.
  • Wenn sich der Patient weder in vertikaler noch in horizontaler Position besser fühlt und sich die Arrhythmie nicht löst, kann der Herzschlag angepasst werden, indem der Würgereflex verursacht wird. Sie provozieren es, indem sie den Kehlkopf mit den Fingern der Hand reizen. Auch wenn es zu Erbrechen führt, keine Panik. Eine solche Stimulation hilft fast immer, den richtigen Rhythmus wiederherzustellen..
  • Die moralische Unterstützung. Ein plötzlicher schneller Herzschlag kann beängstigend sein, und Luftmangel und plötzlicher Schwindel verursachen beim Patienten häufig Panik. Daher müssen Verwandte oder Menschen in der Nähe ihn beruhigen und erklären, dass alles in Ordnung ist und der Angriff nur vorübergehend ist..
  • Frischluftzugang. Wenn der Angriff in Innenräumen stattgefunden hat, müssen Sie ein Fenster oder ein Fenster öffnen, damit eine Person leichter atmen kann. Sie können es auch nach draußen bringen.
  • Beruhigungsmittel nehmen. Bevor der Patient eine qualifizierte medizinische Versorgung erhält, muss er Medikamente wie Valocardin, Mutterkraut-Tinktur, Baldrian, Corvalol oder ein anderes Herzmedikament dieser Gruppe erhalten.
  • Atemtherapie. Bei einem Arrhythmie-Anfall wird empfohlen, tief einzuatmen, die Luft einige Sekunden lang in der Lunge zu halten und sanft auszuatmen. Solche Übungen wirken sich positiv auf die Arbeit des Herzens aus und bringen es wieder zur Normalität..
  • Manuelle Therapie. Sie können Ihre Augen schließen und mit den Fingerspitzen leicht auf Ihre Augenlider drücken. Dies sollte jede dritte Sekunde erfolgen und die Massage eine Minute lang fortgesetzt werden..

Wenn sich in den Ventrikeln des Herzens eine Arrhythmie entwickelt, ist das erste Anzeichen dafür ein Tropfen des Pulses. Das heißt, es wird schwach und kaum wahrnehmbar sein. In solchen Fällen müssen folgende Schritte unternommen werden:

  • Werfen Sie den Kopf des Patienten zurück, um die Atemwege zu öffnen.
  • Knöpfen Sie die oberen Knöpfe an der Kleidung auf, damit der Kragen den Kehlkopf nicht zusammendrückt.
  • Überwachen Sie Ihre Herzfrequenz.
  • Wenn die oben beschriebenen Maßnahmen nicht zur Linderung des Zustands beitragen, ist die einzig richtige Lösung eine externe Herzmassage und künstliche Beatmung.
  • Rufen Sie einen Rettungswagen.

Arrhythmien können auch ziliärer Natur sein. Bei einem Anfall dieser Art von Krankheit besteht die erste Hilfe darin, dem Patienten Ruhe zu geben und Beruhigungsmittel zu verwenden. Wenn eine Person mit einem Anfall von Arrhythmie Kurzatmigkeit oder Schwellung entwickelt, muss sie in eine halb sitzende Position gebracht werden, auf keinen Fall in eine horizontale Position. Wenn die Situation kritisch ist und der Herzschlag des Patienten nicht zu hören ist und keine Atmung vorhanden ist, sollte die Familie dringend eine kardiopulmonale Wiederbelebung durchführen. Eine Person wird auf eine flache und harte Oberfläche gelegt, ihr Kopf wird zurückgeworfen und auf der linken Seite künstlich beatmet. Erste Hilfe bei Herzrhythmusstörungen, die vor der Ankunft des Arztes korrekt bereitgestellt wird, kann Komplikationen der Krankheit verhindern und sogar das Leben von Angehörigen retten.

Erste Hilfe bei Herzrhythmusstörungen umfasst eine Reihe wichtiger Maßnahmen. In diesem Fall ist es notwendig, die Herzfrequenz des Patienten so schnell wie möglich zu normalisieren, da der weitere Verlauf des Anfalls und das allgemeine Wohlbefinden der Person weitgehend davon abhängen..

Merken! Ein Anfall von Herzrhythmusstörungen kann bei jeder Person spontan auftreten, auch wenn sie zuvor nicht über Probleme mit dem Myokard geklagt hat. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie man einen Angriff zu Hause richtig lindert, ohne den Patienten zu verletzen..

Hilfe bei ventrikulären Arrhythmien

Für den Fall, dass die Verletzung des Herzrhythmus durch eine Fehlfunktion seiner Ventrikel verursacht wurde, ist das Hauptsymptom eine Abnahme des Pulses. In diesem Zustand ist der Puls kaum wahrnehmbar..

Erste Hilfe zur Wiederherstellung des Herzrhythmus umfasst Folgendes:

  • Legen Sie die Person hin und werfen Sie den Kopf zurück. Es wird helfen, die Atmung zu verbessern..
  • Knöpfen Sie enge Kleidung und Gürtel auf.
  • Überwachen Sie Ihren Puls und rufen Sie einen Krankenwagen.

Wenn der Anfall nach zehn Minuten nicht verschwindet (die Person kann das Bewusstsein verlieren), sollte der Patient eine Herzmassage und künstliche Beatmung erhalten. Dazu wird der Patient auf eine ebene Fläche gelegt. Die Hilfsperson sitzt links. Dies erleichtert ihm die künstliche Beatmung..

Andere Notfallmaßnahmen für Frauen und Männer können nur von einem Spezialisten durchgeführt werden, da die weitere Behandlung die Einführung einer Reihe von Arzneimitteln umfasst.

Algorithmus von Aktionen zur Unterstützung

In den meisten Fällen können Sie bei Arrhythmien zu Hause helfen. Dazu müssen Sie bestimmte Aktionen ruhig und konsequent ausführen. Darüber hinaus können Menschen mit chronischen Herzerkrankungen und häufiger Herzinsuffizienz diese Aktionen selbst ausführen..

  1. Geben Sie dem Patienten eine bequeme Position, indem Sie ihn zuerst hinsetzen und dann hinlegen. Eine Neupositionierung ist erforderlich, um die Position zu bestimmen, in der die Person eine Symptomlinderung erfährt. Wenn sich der Zustand nicht bessert, provozieren Sie Reflex-Erbrechen, indem Sie den Kehlkopf mit Ihren Fingern reizen. Erbrechen hilft dabei, den richtigen Rhythmus der Kontraktionen wiederherzustellen..
  2. Bieten Sie freien Zugang zu Sauerstoff im Raum.
  3. Messen Sie Ihren Blutdruck und zählen Sie die Anzahl der Schläge pro Minute. Bei niedrigem Druck können Sie nur die vom Arzt verschriebenen Medikamente verwenden oder auf seinen Termin warten.
  4. Der Patient muss mehrere Atemübungen durchführen, die in einem tiefen Atemzug bestehen und den Atem einige Sekunden lang anhalten. Während Sie den Atem anhalten, drücken Sie vorsichtig auf die Augenlider des Patienten. Die Anzahl der Pressen sollte nicht weniger als 18 Mal pro Minute betragen. Solche Übungen helfen nicht nur, den Rhythmus des Herzmuskels wiederherzustellen, sondern beruhigen auch den Patienten.
  5. Um Herzrhythmusstörungen zu Hause zu lindern, können Sie Beruhigungsmittel einnehmen. Dieser Moment ist besonders relevant für Patienten mit Herzerkrankungen. Corvalol, Mutterkraut oder Baldrian Tinktur, Valocordin - Medikamente, die vor der Ankunft von Medizinern verwendet werden können.

Wenn sich die Arrhythmie zum ersten Mal manifestiert und ausgeprägte Symptome aufweist, kann es bei der Person zu einer Panikattacke kommen. An diesem Punkt ist es wichtig, den Patienten zu unterstützen und zu beruhigen und zu erklären, dass die Symptome vorübergehend sind und bald verschwinden werden.

Hilfe bei Vorhofflimmern

Vorhofflimmern geht in den meisten Fällen mit einer kritischen Beschleunigung der Herzfrequenz einher.

In einem ähnlichen Zustand müssen Sie folgende Erste Hilfe leisten:

  • Geben Sie einer Person völligen Frieden und beseitigen Sie die Ursachen für die Entwicklung eines Angriffs,
  • Geben Sie dem Patienten ein mildes Beruhigungsmittel,
  • Bei Atemnot sollte eine Person sitzen und versuchen, sie zu beruhigen,
  • In einem kritischen Zustand ohne Herzschlag sollte eine kardiopulmonale Wiederbelebung durchgeführt werden,
  • Rufen Sie einen Arzt an.

Wichtig! Richtig bereitgestellte Erste Hilfe kann nicht nur Herzrhythmusstörungen korrigieren, sondern auch das Leben eines Menschen retten.

Morgagni-Adams-Stokes-Arrhythmie-Attacke: Was tun??

Das Syndrom geht mit einem Bewusstseinsverlust des Patienten einher, daher werden folgende Maßnahmen ergriffen:

  • Künstliche Beatmung der Lunge nach der "Mund-zu-Mund" -Methode und Brustkompressionen.
  • Eingeführtes Atropin 0,1% oder Isadrin 0,02%.
  • Die Wirkung der obigen Arzneimittel wird durch Prednisolon verstärkt, das langsam intravenös verabreicht wird.
  • Das Fehlen positiver Ergebnisse aus dem Gebrauch von Medikamenten ist ein Hinweis auf die Verwendung der transösophagealen Stimulation.
  • Alle Patienten mit MAS-Anfällen müssen ins Krankenhaus eingeliefert werden..

Wenn Sie wissen, wie Sie einen Arrhythmie-Anfall richtig lindern können, können Sie dem Patienten nicht nur helfen, die allgemeine Gesundheit zu verbessern, sondern in einigen Fällen auch das Leben einer Person retten. Daher sollten auch geringfügige Symptome von Rhythmusstörungen nicht ignoriert werden, da sich die Krankheit schnell zu einem lebensbedrohlichen Zustand entwickeln kann. Es ist besser, aufmerksamer miteinander umzugehen, um pünktlich Erste Hilfe zu leisten.

3,22 Durchschn. Bewertung (66% Punktzahl) - 9 Stimmen - Bewertungen

Drogen Therapie

Zur Linderung eines Anfalls und zur weiteren Behandlung von Arrhythmien können die folgenden Medikamente verwendet werden:

Name der MedizinMerkmale und therapeutische Wirkung
DigoxinNormalisierung des Pulses, Beseitigung der Krankheitsursachen
VerapamilVerbesserung der Arbeit des Myokards, Beseitigung eines Anfalls von Arrhythmie oder Tachykardie
AdenosinEin Medikament, das die Symptome einer Arrhythmie nach einer Minute beseitigt
FlecainidDas Arzneimittel beeinflusst die Abnahme der Herzfrequenz

Merken! Sie dürfen Medikamente nur mit Erlaubnis Ihres Arztes einnehmen. Die falsche Wahl des Arzneimittels oder seiner Dosierung kann den Zustand des Patienten nur verschlechtern. Nur der behandelnde Arzt kann jedem Patienten individuell ein bestimmtes Arzneimittel verschreiben, basierend auf seiner Diagnose und seinem Zustand.

Arten von Arrhythmien, ihre Symptome und Anzeichen

Die häufigsten Verstöße gegen die automatische Funktion des Sinusknotens sind:

  1. Arrhythmie vom Sinustyp, die ein Versagen der Herzfrequenz darstellt und hauptsächlich bei jüngeren Patienten diagnostiziert wird.
  2. Bradykardie. Es ist gekennzeichnet durch eine Verlangsamung des Rhythmus des Myokards.
  3. Tachykardie (Sinus), die durch einen schnellen Herzschlag ab 100 Schlägen pro Minute gekennzeichnet ist. Ein Versagen tritt am häufigsten aufgrund emotionaler Erregung oder erhöhter körperlicher Anstrengung auf. Kann durch VSD, Anämie, Herzinsuffizienz, Myokarditis oder Thyreotoxikose ausgelöst werden.
  4. Bei atrialer Asystolie wird die Funktion des Sinusknotens fast vollständig unterdrückt.

Bei Vorhofflimmern, das als eines der gefährlichsten angesehen wird, ist die Herzfrequenz unregelmäßig, wobei die Häufigkeit der Schläge im Bereich von 110 bis 160 Schlägen pro Minute variiert. Flimmern manifestiert sich in einer paroxysmalen oder anhaltenden Form, während der Patient möglicherweise keine schweren Beschwerden hat oder nur eine erhöhte Herzfrequenz spürt. Solche Probleme gehen häufig mit Erkrankungen der Herzkranzgefäße, Thyreotoxikose oder Mitraldefekten einher..

Die Extrasystole ist durch vorzeitige Kontraktionen des Herzmuskels gekennzeichnet, die normalerweise bei Menschen auftreten, die sich nicht über ihre eigene Gesundheit beschweren. In solchen Fällen erfordert die extrasystolische Pathologie keine therapeutischen Maßnahmen. Wenn es jedoch innerhalb einer Minute mehrmals beobachtet wird, begleitet von Schwindel, Koordinationsverlust und anderen negativen Symptomen, sollten Sie einen qualifizierten Kardiologen konsultieren.

Eine separate Gruppe umfasst Störungen neurogenen Ursprungs. In solchen Fällen stört das Nervensystem die normale Funktion des Herzens und beeinflusst den Herzmuskel in vielfältiger Reihenfolge: Der parasympathische (Vagus-) Nerv in einem Zustand erhöhten Tons verlangsamt den Rhythmus, und eine Erhöhung des Tons des sympathischen Nervensystems führt zu einem schnellen Herzschlag. Der Grund für ein solches Versagen kann eine übermäßige Leidenschaft für fetthaltige und frittierte Lebensmittel, Alkohol sowie die regelmäßige Verwendung von Koffein, Rauchen und ein sitzender Lebensstil sein..

Es gibt viele Arten von Arrhythmien, die aus verschiedenen Gründen verursacht werden und eine Reihe von Besonderheiten aufweisen. Die häufigsten Symptome sind:

  1. Die Sinustachykardie ist durch eine erhöhte Herzfrequenz von über 95-100 Schlägen pro Minute gekennzeichnet. Die meisten Patienten haben allgemeine Lethargie, Atemnot, erhöhte Herzfrequenz und einen "gebrochenen" Zustand.
  2. Paroxysmale Tachykardie hat einen regelmäßigen Rhythmus mit einer schnellen Herzfrequenz von 130 Schlägen pro Minute. Begleitet von häufigem Harndrang, Schmerzen in der Brust, vermehrtem Schweiß und Ohnmacht.
  3. Vorhofflimmern wird durch einen unregelmäßigen Herzton und eine Herzfrequenz von mehr als 150 Schlägen pro Minute diagnostiziert. Es wird als Zeichen schwerwiegender Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System angesehen und kann durch verschiedene Defekte ausgelöst werden.
  4. Bei Blockade oder Flattern verschiedener Abteilungen kommt es zu einer Ausdehnung der Pupillen und einer vorübergehenden Atemunterbrechung.

Wann ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich?

Wenn der Arzt eintrifft, muss sich der Patient daran erinnern, welche angeblichen Gründe den Angriff verursacht haben. Falls sich die Arrhythmie nicht zum ersten Mal entwickelt hat, sollten die Ärzte über die vorherige Behandlung informiert werden. Dies hilft dem Arzt, die vom Patienten verwendeten Medikamente zu bestimmen und die richtige weitere Therapie zu wählen..

Wenn die Bereitstellung von Nothilfe nicht zu einer positiven Dynamik des Wohlbefindens des Patienten geführt hat, muss er ins Krankenhaus eingeliefert werden. In einem solchen Zustand ist es nicht erforderlich, die stationäre Behandlung abzulehnen, da es zu Hause nicht immer möglich ist, dass eine Person vollständig medizinisch versorgt wird.

Die wichtigsten Symptome, die einen Krankenhausaufenthalt erfordern, sind:

  • Bewusstlosigkeit,
  • Blässe und schwere Schwäche,
  • mangelnde Verbesserung des Zustands einer Person nach Erster Hilfe,
  • Senkung des Blutdrucks oder umgekehrt sein starker Anstieg,
  • die Notwendigkeit einer chirurgischen Behandlung oder einer sorgfältigen Diagnose des Patienten.

Die therapeutische Therapie hängt von der Diagnose des Patienten ab. In diesem Fall ist zu beachten, dass das Risiko von Komplikationen umso geringer ist, je früher mit der Behandlung begonnen wird. Wenn eine Person sofort mit der Einnahme von Medikamenten beginnt, normalisiert sich ihr Zustand vollständig..

Welche Medikamente werden verwendet, um einen Anfall von Arrhythmie zu lindern?

Nicht alle Arzneimittel sind im Erste-Hilfe-Kasten für zu Hause enthalten. Daher dient die Liste nur zur allgemeinen Information darüber, mit welchen Gesundheitspersonal bei der Beseitigung eines Arrhythmie-Anfalls gearbeitet wird.

  • Gleichzeitige Verabreichung von Insulin, Glucose, Kaliumchlorid. Diese Mischung wird als Polarisation bezeichnet. Wenn der Patient an Diabetes leidet, werden Insulin und Glukose durch Kochsalzlösung ersetzt.
  • Asparkam oder Panangin - die sogenannten Vitamine für das Herz - werden intravenös verabreicht.
  • Novocainamid für physikalische Lösung - intravenöser Strahl, manchmal kombiniert mit Mezaton, um einen starken Blutdruckabfall zu verhindern.
  • Strofantin ist ein Herzglykosid, das nur in Abwesenheit einer chronischen glykosidischen Vergiftung angewendet wird.
  • Korglikon - wird Tropfen mit Glukoselösung oder Kochsalzlösung injiziert. Kombiniert nicht mit anderen Antiarrhythmika.

In letzter Zeit wurde Propafenon häufig zur Linderung von Arrhythmie-Anfällen eingesetzt. Das Medikament wird einmal in einer Dosis von 600 mg eingenommen (wenn das Gewicht mehr als 45 kg beträgt). Es wird auf Rezept hergestellt, daher wird es nur denen verschrieben, denen er in einem Krankenhaus geholfen hat.

Herzrhythmusstörungen: Prävention, Tipps zur Prävention von Angriffen

Die Diät sollte viel K (Kalium), Ca und Mg (Kalzium, Magnesium) enthalten, sie sind in großen Mengen in folgenden Lebensmitteln enthalten:

  • Ca + ist reich an Meeresfrüchten, Kohl, Maiskolben, Milch, Nüssen und Kürbiskernen.
  • K + kommt in getrockneten Früchten, Bananen, Waldbeeren, Kräutern und Kartoffeln vor;
  • Magnesium - Bohnen, Buchweizen, Kleie, Zucchini, Avocado, Mandeln, Nüsse.

Vorbehaltlich des Ausschlusses aus dem Produktmenü:

  • Salz, Süßigkeiten, Gewürze;
  • Gebratene, fetthaltige Lebensmittel (Kochgeschirr darf in gekochter, dampfender und verbrannter Form verwendet werden);
  • Marinaden, Gurken, Halbzeuge;
  • Alle Arten von Alkohol, Citro, Pepsi;
  • Fettes Fleisch.

Zur Vorbeugung von Arrhythmien wird empfohlen:

Eine gesunde Ernährung bestehend aus frischen pflanzlichen Lebensmitteln und magerem Fleisch. Angemessenes Trinkschema, Abbau von nervösem Stress, regelmäßige EKG-Diagnostik, Bestimmung von Zucker und Blutdruck, täglicher Sport.

Rezepte für traditionelle Medizin

Wie Arrhythmie zu Hause entfernen? Hierfür sind die folgenden Rezepte der traditionellen Medizin nützlich, mit denen Sie unangenehme Symptome schnell beseitigen, die Herzfrequenz stabilisieren und die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers erhöhen können:

  1. Frisch gepresster Saft aus Radieschen, Karotten und Rüben, zu gleichen Teilen gemischt, wird in der ersten Tageshälfte täglich eingenommen. Die regelmäßige Anwendung eines solchen Mittels verbessert den Allgemeinzustand aller Arten von Arrhythmien erheblich..
  2. Zitronenschale mit Feigen kann helfen, die Herzfrequenz zu senken.
  3. Das Abkochen getrockneter Pfefferminzteile ist ein sehr vielseitiges Rezept zur Behandlung verschiedener Formen von Tachykardie. Sie müssen es jeden Tag lange Zeit kurz vor der ersten Mahlzeit trinken..

Gute therapeutische Eigenschaften besitzen: blutroter Weißdorn, Mutterkraut, Rote-Bete-Saft mit Zusatz von Honig, Ringelblume, Zitronenmelisse, Baldrian, Hopfenzapfen, wildem Rosmarin, Fingerhut, Kornblume und Spargelblüten. Für Erwachsene und Kinder, die an Arrhythmien leiden, ist es sehr nützlich, ihre eigene Ernährung mit Magnesium- und Kaliumreichen Lebensmitteln (Bananen, Buchweizen, Haferflocken, Trockenfrüchte, junge Kartoffeln und Nüsse) zu diversifizieren. Es ist vorzuziehen, Lebensmittel zu essen und sie in kleine Portionen zu teilen. Andernfalls reizt ein überfüllter Magen den Vagusnerv, der Druck direkt auf den Sinusknoten ausübt..

Das menschliche Herz schlägt in seinem eigenen Tempo, ändert sich und passt sich den Umständen an. Es gibt aber auch pathologische Veränderungen im Rhythmus, die zu irreparablen Folgen führen können. Es ist jedoch nicht immer möglich, sofort einen Arzt aufzusuchen..

Was tun, um einen Arrhythmie-Anfall zu lindern und auf medizinische Hilfe zu warten? Richtige Maßnahmen helfen, das Problem zu beheben.

Die Hauptgefahr von Arrhythmien

Bei Arrhythmien wird die Arbeit des Herzens gestört, es zieht sich falsch zusammen, was zur Bildung von Blutgerinnseln führt, die durch alle inneren Organe "divergieren" und die Entwicklung irreversibler Prozesse provozieren können.

Gerinnsel blockieren den Blutweg in den Gefäßen. Wenn dies in einem Herzkranzgefäß passiert, wird der Patient von einem Herzinfarkt getroffen, wenn im Gehirn - einem Schlaganfall, in der Lunge - plötzlicher Tod.

Wenn sich nur einzelne Fasern eines Organs zusammenziehen, kann dies zu seinem Stillstand führen. Nur eine rechtzeitige und angemessene Behandlung kann das Problem beseitigen und die Entwicklung schwerwiegender Folgen blockieren.

Arrhythmie: Wie man einen Angriff zu Hause lindert?

Um die Arbeit des Herzens während eines Arrhythmie-Anfalls zu erleichtern, müssen Sie eine liegende Position mit angehobenem Kopfende einnehmen. Der Angriff kann nach Einnahme von Beruhigungsmitteln (Corvalol 30 Kap.) Von selbst verschwinden. Wenn nach 30 min. Der Rhythmus wird nicht wiederhergestellt, es werden mechanische Wirkmethoden zur Reflexreizung des Vagusnervs eingesetzt. Der Vagus verringert die Häufigkeit von Kontraktionen. Zu diesem Zweck gilt:

  • Druck der rechten Halsschlagader;
  • Druck auf die Augen mit den Fingern (einige Minuten);
  • Anstrengung beim Einatmen (tief durchatmen und belasten);
  • Induktion des Würgereflexes;
  • Starke Torsoflexion;
  • Ziehen von Gliedmaßen mit einem Tourniquet (nicht bei älteren Menschen).

Herzrhythmusstörungen: Prävention, Tipps zur Prävention von Angriffen

Die Diät sollte viel K (Kalium), Ca und Mg (Kalzium, Magnesium) enthalten, sie sind in großen Mengen in folgenden Lebensmitteln enthalten:

  • Ca + ist reich an Meeresfrüchten, Kohl, Maiskolben, Milch, Nüssen und Kürbiskernen.
  • K + kommt in getrockneten Früchten, Bananen, Waldbeeren, Kräutern und Kartoffeln vor;
  • Magnesium - Bohnen, Buchweizen, Kleie, Zucchini, Avocado, Mandeln, Nüsse.

Angriff: Wie manifestiert sich die Rhythmusstörung?

Am häufigsten ist Arrhythmie eine der Komplikationen oder Folgen von Herzerkrankungen, die den Verlauf des pathologischen Prozesses verschlechtern. Eine akute Situation oder chronische Krankheit kann mit typischen Herzsymptomen einhergehen, wobei Folgendes zu beachten ist:

  • Druck-Druck-Empfindungen in der Brust;
  • strahlende Schmerzen im Rücken, Arm oder unter dem Schulterblatt;
  • Kurzatmigkeit mit einem Gefühl der Kurzatmigkeit;
  • Schmerzen in der Magengegend mit Übelkeit;
  • Müdigkeit und schnell zunehmende Müdigkeit;
  • Gefühl von Panik und Angst mit kaltem Schweiß und Schwindel.

Anfälle von Herzrhythmusstörungen gehen mit einer Änderung der Herzfrequenz einher: Extrasystole und Tachykardie sind gefährlichere Optionen als Bradykardie.

Rhythmusstörungen

Es ist besonders wichtig, die erste Episode einer Herzrhythmusstörung rechtzeitig zu erkennen. Bei häufig wiederkehrenden Herzrhythmusstörungen ist es optimal, einen Anfall mit einfachen, von einem Arzt empfohlenen Verfahren und Medikamenten zu verhindern.

Wie man Herzrhythmusstörungen mit Volksheilmitteln behandelt

Wenn der Arzt "Arrhythmie" diagnostiziert, ist die Behandlung mit Volksheilmitteln (zusätzlich zu Medikamenten) sehr effektiv. Alternative Rezepte können als eigenständige Medikamente (mit geringfügigen Fehlern) und zusätzlich (bei schweren Herzrhythmusstörungen sollte eine alternative Behandlung mit Medikamenten kombiniert werden) verwendet werden..

Vorhofflimmern wird wie folgt behandelt: Sie müssen eine Abkochung von Viburnum vorbereiten, ein Glas heißes Wasser über die Beeren gießen und sie dann 10 Minuten lang kochen. über niedriger Hitze. Die Verwendung der gekühlten Infusion muss in gespannter Form erfolgen. Die fertige Brühe sollte 12 Stunden im Voraus getrunken werden..

Zeigt eine hohe Wirksamkeit gegen Vorhofflimmern Infusion von Mutterkraut, Weißdorn und Hagebutten. Sie müssen die Früchte dieser Pflanzen in eine Thermoskanne (je 1 Esslöffel) geben, einen Liter kochendes Wasser einschenken und dann 12 Stunden darauf bestehen. Das Medikament sollte am Vorabend des Gebrauchs gefiltert und dann dreimal täglich (am Vorabend einer Mahlzeit) mit 50 ml getrunken werden.

Zur Behandlung von extrasystolischen Arrhythmien wird empfohlen: 1 Teelöffel blaue Kornblume mit kochendem Wasser übergießen und 2-3 Stunden ziehen lassen. Am Ende dieses Zeitraums muss die fertige Tinktur sorgfältig gefiltert und täglich (jeweils 1/4 Tasse) eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten getrunken werden.

Der Rest der Rezepte beseitigt die Ursache der Krankheit, ihre Symptome und die Behandlung wird weniger langwierig. Es ist sehr wichtig, einen Spezialisten zu konsultieren, da einige Pflanzen für bestimmte Arten von Arrhythmien nicht geeignet sind. Im Falle einer atypischen Reaktion des Körpers auf die Verwendung eines zubereiteten Produkts müssen Sie die Einnahme abbrechen und einen Kardiologen kontaktieren.

    1 EL. Ein Löffel geriebene Baldrianwurzel sollte 5 Minuten lang gekocht werden. und cool. Die fertige Brühe muss an 1 Tag verzehrt werden (5 Empfänge).

  • Diese Brühe sollte die Verwendung von Tee ersetzen. Um die Infusion vorzubereiten, müssen Sie kochendes Wasser über die Minzblätter gießen und einige Minuten warten. Es wird empfohlen, Minze mit einem Zitronenschnitz zu trinken.
  • Reiben Sie eine Zitrone (200 g) und fügen Sie 10 Aprikosen (gemahlen), 200 g, zu der resultierenden Masse hinzu. Honig. Die fertige Masse sollte in 1 Teelöffel 3 r gegessen werden. pro Tag (am Vorabend der Nahrungsaufnahme).
  • 1 EL. Kochen Sie einen Löffel Zitronenmelisse in 400 ml. Flüssigkeiten für 2-3 Stunden. Dann filtriere die resultierende Tinktur und nimm ein halbes Glas, 3 r. am Tag. Behandlungsdauer - 2 Monate.
  • Für jeweils 5 gr. Weißdornfrucht benötigt 1 EL. gereinigtes Wasser. Gießen Sie die Früchte über und kochen Sie sie 10 Minuten lang bei schwacher Hitze. Als nächstes müssen Sie die Beeren aus der Brühe entfernen und abkühlen lassen. Jeden Tag Infusion trinken (ein halbes Glas).
  • 10 gr. Gießen Sie 100 ml frisch gepflückte Weißdornfrüchte. l. Alkohol. Legen Sie die Infusion 10 Tage lang in einen dunklen, kühlen Raum und warten Sie, bis sie fertig ist. Zur Behandlung von Arrhythmien müssen Sie die fertige Tinktur täglich 10 Tropfen (vor den Mahlzeiten) trinken..
  • Geben Sie 4 fein gehackte Knoblauchzehen und frisch gepressten Saft von 4 Zitronen in eine 3-Liter-Flasche und füllen Sie das Glas mit 2 Litern gereinigtem Trinkwasser. Decken Sie den Behälter mit Gaze ab und stellen Sie ihn einige Tage in den Kühlschrank. Die gereinigte Infusion sollte in erhitzter Form zu je 50 ml getrunken werden. (Einmal am Tag).
  • Kaufen Sie Propolis und Weißdorn-Tinktur in der Apotheke und kombinieren Sie sie zu gleichen Teilen. Das resultierende Arzneimittel (20 Tropfen) muss in 1 EL verdünnt werden. Wasser und nicht mehr als 3 mal am Tag einnehmen.
  • Eine kleine Zwiebel mit einem Fleischwolf hacken und dann mit einem frisch geriebenen Apfel mischen. Die resultierende Masse muss in 1 Tag (2 Dosen) gegessen werden. Behandlungsdauer mit dieser Methode - 1 Monat.
  • Die Zitrone schälen, die Rinde in kleine Stücke schneiden und die gleiche Menge Honig einrühren. Verbrauchen Sie 1 Esslöffel auf nüchternen Magen.
  • Machen Sie eine Kräutersammlung: Zitronenmelisse (7 g), Rosenblätter (3 g), Agrimony und Johanniskraut (je 13 g), Früchte und Blätter von Weißdorn (35 g). Gießen Sie die resultierende Mischung mit heißem Wasser, einem Volumen von 100 ml, und lassen Sie sie etwa 2 Stunden lang in einer Thermoskanne ziehen. Nehmen Sie nach dem Essen eine halbe Tasse fertige Infusion.
  • Sie benötigen: Zitrone, Rosinen, getrocknete Aprikosen, Walnüsse (je 200 g) und Honig (5 TL). Drücken Sie den Saft aus der Zitrone und mischen Sie


    ihn mit Honig. Der Rest der Zutaten muss gehackt, zur Zitronen-Honig-Masse gegeben und gründlich gemischt werden. Die Verwendung dieses Tools dauert 1 p. pro Tag (auf nüchternen Magen) 2 EL. Löffel., für 30 Tage.

  • Mischen Sie Rettichsaft mit Honig in gleichen Anteilen, nehmen Sie 1 EL. Löffel, dreimal am Tag.
  • Schafgarbe, Anis, geriebene Baldrianwurzel und Mutterkraut mischen. 1 EL in einen Behälter geben. Ein Löffel der fertigen Sammlung gießt kochendes Wasser ein. Bestehen Sie dann 60 Minuten auf der Brühe, lassen Sie sie abtropfen und trinken Sie 1/3 Tasse (dreimal täglich)..
  • 1 EL. Gießen Sie 400 ml Schachtelhalm in einen Löffel. heißes Wasser und 3 Stunden ziehen lassen. Nach dem Abkühlen muss die Infusion abtropfen und 0,5 Tassen trinken.
  • Die traditionelle Medizin hat auch viele Rezepte zur Bekämpfung von Arrhythmien im Arsenal - dies ist die Hilfe von Heilkräutern und -mischungen.

    Ein ausgezeichnetes Ergebnis wird durch Aufgießen von Stiefmütterchen erzielt - es reicht aus, 2 TL in einem Glas kochendem Wasser zu dämpfen. getrocknete Farbe und bestehen für ca. 2-3 Stunden. Nehmen Sie 3-5 mal 1-2 EL im Laufe des Tages. l.

    Gute Behandlungsergebnisse zeigt auch Oxalis oder vielmehr seine Blütenstände - ein Esslöffel getrockneter Rohstoffe wird in einem Glas kochendem Wasser gedämpft und eine Stunde lang darauf bestanden. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen und wie Tee trinken.

    Spargel ist nicht nur eine Beilage, sondern auch eine Heilpflanze. Als Medizin nehmen sie nicht nur junge Triebe, sondern auch das Rhizom - sie werden fein zerkleinert und in kochendem Wasser gedämpft. Bestehen Sie auf 2-3 Stunden und belasten Sie, trinken Sie den ganzen Tag über kleine Schlucke - die maximale Dosierung beträgt nicht mehr als ein Glas pro Tag.

    Weißdorn - seine Blütenstände und Früchte werden als Tee gebraut oder Kräuterpräparaten zugesetzt. Es reicht aus, mit einer Geschwindigkeit von 500 ml kochendem Wasser 1-2 EL einzunehmen. l. Rohstoffe, bestehen eine halbe Stunde und trinken wie Tee.

    Duftender Sellerie 500 gr., 50 gr. Petersilie und 30 g Propolis - die Mischung wird mit 2 Litern kochendem Wasser gedämpft und 24 Stunden lang darauf bestanden. Nehmen Sie diese Infusion - nicht mehr als ein Glas pro Tag.

    Medizinische Mischungen

    Eine Kombination aus Zwiebeln und Äpfeln. Nimm 1 Stk. Äpfel und Zwiebeln, geschält und gehackt, miteinander vermischt - nehmen Sie eine solche Mischung aus 1 TL. einen Monat lang zweimal am Tag.

    Salat - Sellerie und Petersilie, Dill und Sauerrahm. Lecker und einfach - es enthält viele nützliche Vitamine, die das Herz stärken.

    Aromatische Mischung - ein halbes Kilo Zitronenfrucht reiben, 500 g zur Masse geben. Honig und 20 zerkleinerte Aprikosengruben. Alle werden gemischt und morgens und abends vor den Mahlzeiten in einem Teelöffel eingenommen.

    Säfte sind auch eine ausgezeichnete Behandlung für Arrhythmien, insbesondere wenn mehrere Arten von Säften in einem Glas kombiniert werden. Eine Mischung aus Rüben-, Radieschen- und Karottensäften zu gleichen Anteilen hilft, die normale Herzfunktion wiederherzustellen..

    Trockenfrüchte - 200 gr. getrocknete Aprikosen, Rosinen und Walnüsse, die 200 ml flüssigen Honig gießen und den Saft von 1-2 Zitronen hinzufügen. Alles wird gemischt und im Kühlschrank aufbewahrt - nehmen Sie nach den Mahlzeiten dreimal täglich einen Esslöffel.

    Wie man Tachykardie zu Hause behandelt - praktische Ratschläge

    Bei der Behandlung von Herzrhythmusstörungen werden Rezepte der traditionellen Medizin zur Hilfe kommen. Es versteht sich, dass die Kräuterbehandlung nicht die Notwendigkeit ersetzt, einen Arzt aufzusuchen und seine Empfehlungen vollständig zu befolgen..

    • Bei Herzrhythmusstörungen ist es sinnvoll, eine Infusion von Kornblumenblüten zur Behandlung vorzubereiten. Ein paar TL. Blumen mit einem Glas kochendem Wasser brauen, darauf bestehen, abseihen. Nehmen Sie ¼ Tasse dreimal täglich zehn Minuten vor den Mahlzeiten ein.
    • Gießen Sie 1c l. Mutterkrautkräuter mit einem Glas Wasser bei Raumtemperatur 8 Stunden ruhen lassen. Tagsüber einnehmen.
    • 1c l brauen. Mutterkraut mit einem Glas kochendem Wasser 2 Stunden einwirken lassen. Nehmen Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein Glas.
    • Schwarzer Johannisbeersaft, der dreimal täglich in einem Drittel eines Glases konsumiert wird, hilft bei der Wiederherstellung und Behandlung des Herzrhythmus.
    • Irgi-Beeren stärken und normalisieren nicht nur die Nervenleitung des Herzmuskels, sondern wirken auch Atherosklerose entgegen, lindern Vasospasmus, verringern das Risiko von Blutgerinnseln und verdünnen das Blut.
    • Mahlen Sie 1 TL. Erdbeerblätter, mit einem Glas kochendem Wasser kochen, eine Stunde bestehen. Nehmen Sie vor dem Frühstück zwei Monate lang 1 Glas zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen, Arteriosklerose, Bluthochdruck und Angina pectoris ein.
    • Bestehen Sie auf 100 g Blütenstände aus weißen Weiden in 0,5 Litern Wodka und lassen Sie sie nach einem Monat abseihen. Bei Arrhythmie und Tachykardie 30 Tropfen vor den Mahlzeiten einnehmen und etwas Wasser hinzufügen.
    • Holen Sie sich Saft aus 2-3 Blättern eines goldenen Schnurrbartes, fügen Sie 250 g Honig, drei EL. Zitronensaft. Nehmen Sie eine Mischung aus 1 s.l. zweimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten für 10 Tage.
    • Die Trennwände der Walnüsse zerdrücken, einen Glasbehälter füllen, Wodka nach oben gießen und zwei Wochen ruhen lassen. Nehmen Sie einmal täglich 30 Tropfen Tinktur mit Wasser ein, um Arrhythmien, Herzschmerzen und Atemnot zu behandeln.
    • 3 EL. Viburnum-Beeren abspülen und 2 Liter kochendes Wasser einschenken, Deckel schließen, über Nacht stehen lassen. Abgießen, die Beeren auspressen, 0,5 Liter Honig zum Aufguss geben. Nehmen Sie 1/3 EL. morgens und abends auf nüchternen Magen. Die Dauer des Kurses beträgt einen Monat. Bewahren Sie das Arzneimittel im Kühlschrank auf. Es wird empfohlen, den Kurs nach einer zehntägigen Pause zu wiederholen.
    • 1 Teelöffel Gießen Sie Ringelblumenblüten mit 0,2 Litern kochendem Wasser, bestehen Sie 2 Stunden auf einer Thermoskanne, geben Sie sie ab, drücken Sie die Blüten zusammen und bringen Sie gekochtes Wasser auf das ursprüngliche Volumen. Nehmen Sie ½ EL. 3-4 mal am Tag vor den Mahlzeiten.
    • Ein Sud aus Weißdornblättern: 1 EL. l. 0,5 Liter kochendes Wasser werden auf getrocknete Blätter gegossen, 30 Minuten lang bestanden, filtriert und dreimal täglich nach den Mahlzeiten 0,2 Liter eingenommen. Kursdauer - 4 Wochen;
    • 2 EL. l. Weißdornbeeren (trocken) 1 Liter kochendes Wasser gießen, bei schwacher Hitze köcheln lassen, 20 Minuten nicht kochen lassen, ein ganzes Glas trockene Hagebuttenbeeren hinzufügen, 15 Minuten brennen lassen. Nach dem Schließen des Deckels wird die Brühe 24 Stunden lang infundiert, filtriert und dreimal täglich auf leeren Magen mit 2 EL eingenommen. l. Die fertige Brühe wird im Kühlschrank aufbewahrt. Der Behandlungsverlauf beträgt 15 Tage, nach einer zehntägigen Pause wird die Behandlung wiederholt.

    Rezept 1. Mit 200 g getrockneten Aprikosen abspülen, mit kochendem Wasser übergießen, fein hacken. 30 g Rosinen waschen, zusammen mit 50 g geschälten Walnüssen hacken. Holen Sie sich den Saft einer Zitrone, fügen Sie 100-150 g Honig hinzu. Mischen Sie alle Komponenten. Das Arrhythmie-Mittel ist in drei Stunden fertig. Nimm 2c l. nach dem Frühstück für einen Monat.

    Die Verwendung von Kerzen mit Ringelblume bei Hämorrhoiden

    Beinkrämpfe bei Frauen in der Nacht: Ursachen und Behandlung