Früchte, die natürliche Diuretika sind (Diuretika)

Es ist seit langem bekannt, dass viele Gemüse- und Kräutertees eine ausgeprägte harntreibende Wirkung haben. Gibt es harntreibende Früchte? Wenn ja, welche Früchte sind harntreibend? Früchte mit harntreibender Wirkung sind Realität, und wenn Sie sie in Ihrer Ernährung verwenden, können Sie das Natrium-Kalium-Gleichgewicht im Körper leicht in Richtung letzteres verschieben, was zu einer Erhöhung des Urinausstoßes führt.

Wenn für die meisten Menschen die aus dem Körper ausgeschiedene Flüssigkeitsmenge keine große Rolle spielt, ist dies bei Problemen mit Druck, Nieren oder Ödemen sehr wichtig. Normalerweise verschreiben Ärzte bei Patienten mit diesen Symptomen verschiedene synthetische Diuretika. Während der Schwangerschaft wird jedoch dringend von deren Anwendung abgeraten, da das Risiko besteht, dass beim Fötus eine Pathologie auftritt. Diuretische Früchte während der Schwangerschaft sind jedoch eine ganz andere Sache, da sie nicht nur Ödeme sanft lindern und überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernen, ohne Mutter oder Kind zu schädigen, sondern auch als natürliche Quelle für Vitamine, Mineralien und Spurenelemente wirken. Aufgrund ihres hohen Gehalts gelten Früchte als die sichersten Diuretika, da Substanzen, die mit dem Urin aus dem Körper ausgeschieden werden, sofort kompensiert werden.

Betrachten wir, welche Früchte Diuretika sind:

  • Granat;
  • ein Apfel;
  • Banane;
  • Orange;
  • Mandarin;
  • Zitrone;
  • Grapefruit;
  • Birne;
  • Wassermelone;
  • getrocknete Aprikosen;
  • Kiwi;
  • eine Ananas.

Hat Granatapfel eine harntreibende Wirkung??

Sowohl der Granatapfel selbst als auch sein Saft haben wertvolle ernährungsphysiologische Eigenschaften, die den Menschen seit vielen Jahrhunderten bekannt sind. Granatapfelsaft behält alle vorteilhaften Eigenschaften der Frucht bei, und da dies bekannt ist, verwendeten alte Heiler ihn zur Behandlung verschiedener Krankheiten. Hippokrates verwendete es daher zur Behandlung von Nervenstörungen, Fieber, Magenschmerzen und anderen Krankheiten..

Granatapfelsaft ist ein Diuretikum natürlichen Ursprungs, mit dem Sie Ödeme lindern können, ohne Kalium aus dem Körper auszuspülen, im Gegenteil, indem Sie es damit sättigen. Diese Eigenschaften von Granatapfel sind besonders vorteilhaft für schwangere Frauen, Bluthochdruckpatienten und Herzpatienten..

Vergessen Sie nicht, dass Granatapfel als Diuretikum die Dichte des Blutes beeinflusst und es erhöht. Dies ermöglicht es Ihnen, den Saft dieser Frucht bei anhaltenden Uterusblutungen zu verwenden und begrenzt die Verwendung von Granatäpfeln bei Menschen mit erhöhter Blutdichte oder Blutgerinnseln. Granatäpfel werden auch nicht für hohe Magensäure, Pankreatitis und Gastritis empfohlen, da ihr Saft sehr sauer ist. Die Behandlung mit Granatapfelsaft wird eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten empfohlen. Die Behandlung kann bis zu vier Monate dauern..

Sind Äpfel harntreibend??

Die Antwort auf die Frage, ob Äpfel harntreibend sind oder nicht, lautet definitiv ja! Wenn wir die Zusammensetzung von Äpfeln in Bezug auf Vitamine und Mikroorganismen betrachten, werden wir feststellen, dass die Natriumkonzentration in ihnen elfmal niedriger ist als die von Kalium. Diese Daten zeigen, dass die Verwendung von Äpfeln das tägliche Urinvolumen beeinflusst und auch einen milden Effekt auf die Verringerung der Schwellung haben kann..

Damit Äpfel eine milde harntreibende Wirkung auf den menschlichen Körper haben, sollten sie roh eingenommen werden, da während der Wärmebehandlung einige der darin enthaltenen Substanzen zerfallen, einschließlich Substanzen, die die Oxidation von Vitamin C im menschlichen Körper beeinflussen.

Wie jedes Mittel werden Äpfel und Apfelessig in verschiedenen Diäten zur Gewichtsreduktion probiert. Apfelessig ist ein Diuretikum, das aufgrund seiner höheren Konzentration und seines höheren Essiggehalts deutlich wirksamer als Äpfel ist. Essig in einem größeren Volumen entfernt Flüssigkeit aus dem Körper, enthält jedoch keine Vitamine und Mineralien wie reife Früchte. Die große Wirksamkeit von Apfelessig hat in den letzten Jahren zu seiner Beliebtheit als Mittel zur Gewichtsreduktion geführt, die durch den Verlust von überschüssiger Feuchtigkeit und für den Körper unnötigen Substanzen entsteht. Es sollte jedoch gesagt werden, dass die Wirkung von Apfelessig nur von kurzer Dauer ist. Wenn Sie ihn zur Gewichtsreduktion verwenden und dann die Aufnahme stoppen, verschwindet der gesamte erzielte Effekt.

Bananendiuretikum

Banane ist ein Diuretikum, das für unsere Breiten exotischer ist als Äpfel, daher werden unsere Mitbürger historisch gesehen etwas schlechter aufgenommen. Dies negiert jedoch nicht seinen hohen Kaliumgehalt. Daher die ausgeprägte abführende und harntreibende Wirkung. Die Bananendiät ist nicht nur ein wirksamer Weg, um Gewicht zu verlieren, sondern auch ein ausgezeichnetes natürliches Medikament, das den Blutdruck senkt und Schwellungen reduziert. Es wird jedoch nicht empfohlen, bei Menschen mit Ödemen aufgrund einer koronaren Herzkrankheit auf dieses Mittel zurückzugreifen. Tatsache ist, dass der hohe Kaliumgehalt in diesen exotischen Früchten im Vergleich zu der Menge an Kalium, die beim Verzehr von Bananen aus dem Körper im Urin ausgeschieden wird, unzureichend ist..

Daher die Schlussfolgerung: Wenn eine Person ausschließlich auf eine Bananendiät umstellt, verdickt sich ihr Blut allmählich und es bilden sich Blutgerinnsel in den Blutgefäßen.

Bananen sollten nicht als Diuretikum zur Gewichtsreduktion, Entfernung von Ödemen oder zur Senkung des Blutdrucks bei Personen mit Problemen mit der biochemischen Zusammensetzung des Blutes, insbesondere bei Personen, die zur Bildung von Blutgerinnseln neigen, konsumiert werden.

Sind alle Orangen harntreibend??

Orangensaft ist ein Diuretikum und Choleretikum, das bei Fettleibigkeit, Blähungen, Erkältungen, akuten Atemwegsinfektionen, Arteriosklerose, Leber- oder Knochenproblemen empfohlen wird. Heute sind mehr als dreihundert Orangensorten bekannt, von denen jedoch nur sechs die stärkste harntreibende Wirkung haben:

  1. Jaffa;
  2. Valencia;
  3. Navelina;
  4. Cara Cara;
  5. Sanguine;
  6. Moro Blut.

Als mildes Diuretikum kann nicht nur Saft verwendet werden, sondern auch das Fruchtfleisch und sogar die Schale dieser Orangensorten. Es sollte jedoch beachtet werden, dass diese Frucht einen hohen Gehalt an Vitamin C aufweist und viele Menschen auf die eine oder andere Weise verschiedene allergische Reaktionen auf Zitrusfrüchte zeigen, daher auf Neugeborene Orangendiäten sollten besonders während der Schwangerschaft mit Vorsicht behandelt werden. Das Gewicht nimmt natürlich ab, da die harntreibende Wirkung zu einer Verringerung der Flüssigkeitsmenge im Körper führt. Die Orange selbst ist kalorienarm, aber im Körper einer Person, die auf eine solche Diät umgestellt hat, verdickt sich das Blut und es wird ein Überschuss an Vitamin C mit allen daraus resultierenden Konsequenzen beobachtet.

Mandarinen sind auch Diuretika?

Sowohl die Mandarinen selbst als auch ihr Saft sind eine der beliebtesten Fruchtspezialitäten, deren Geruch von Kindheit an jedem bekannt ist. Viele Menschen verbinden Mandarinen mit dem neuen Jahr. Jeder weiß, dass dieser Vertreter von Zitrusfrüchten eine Quelle für Nährstoffe und Vitamine ist, aber nur wenige Menschen wissen, dass Mandarinen ein natürliches Diuretikum sind, dessen Aufnahme die Funktion der Nieren und der Blase verbessern kann. Mandarinen dienen aufgrund ihrer Inhaltsstoffe als vorbeugende Maßnahme gegen Krebs und Leberfunktionsstörungen..

Wie Orangen sind Mandarinen Teil vieler Diäten, aber letztere haben die Fähigkeit, Gewicht zu reduzieren, indem sie nicht nur überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernen, sondern auch den Fettstoffwechsel beschleunigen und die Stoffwechselprozesse im Körper normalisieren. Trotzdem wird aufgrund des Gehalts an Salicylaten, die Mastzellen zerstören und Histamin freisetzen, das beim Menschen allergische und pseudoallergische Reaktionen hervorruft, nicht ausschließlich zum Verzehr von Mandarinen empfohlen (Anzeichen einer Allergie treten auf, wenn eine große Menge Mandarinen konsumiert wird)..

Zitrone als Diuretikum

Die Tatsache, dass Zitrone eine harntreibende Frucht ist, ist Heilern seit Jahrhunderten bekannt. Deshalb wurde es Patienten so oft während des Fiebers und nach einer Vergiftung verschrieben, als es notwendig war, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. In der Tat lindern Zitronenpulpe, Zitronenschale und Zitronensaft Schwellungen perfekt, spülen Cholesterin aus Blutgefäßen, Steine ​​und Sand aus Nieren, senken den Blutdruck und helfen beim Abnehmen. Das heißt, Zitrone ist ein Diuretikum, das in seiner Multifunktionalität synthetischen Diuretika nicht unterlegen ist, aber gleichzeitig eine mildere Wirkung hat und gleichzeitig die Leber vor Fäulnisprozessen schützt.

Zitronentee, Zitronensaft, Gebäck mit Schale oder mit Zitronensaft gewürzte Salate sind in fast jeder Diät enthalten, was nicht überraschend ist, da all dies den Körper von Toxinen und Toxinen befreien kann. Und in Fällen, in denen es auch notwendig ist, eine abführende Wirkung zu erzielen und gleichzeitig den Körper mit Nährstoffen zu füllen, können Sie das folgende Rezept verwenden: Mischen Sie 1 rohes Eigelb mit dem Saft einer kleinen Zitrone und einem Glas Orangensaft.

Und doch ist Zitrone eine Zitrusfrucht. Bevor Sie zu einer Zitronendiät wechseln oder täglich Saft aus dieser Frucht einnehmen, ist es besser, einen Arzt zu konsultieren, um die Möglichkeit einer akuten allergischen Reaktion auszuschließen.

Grapefruit hat eine milde harntreibende Wirkung

Grapefruit ist ein Diuretikum, das nicht nur überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernt, sondern auch Salzablagerungen und Toxine. Daher kann ein Glas Grapefruitsaft in vielen gesunden Diäten gefunden werden..

Grapefruit hat eine weniger ausgeprägte harntreibende Wirkung als synthetische Diuretika, gleicht jedoch im Gegensatz zu letzteren die aus dem Körper ausgeschiedenen Vitamine und Mineralien aus. Gleichzeitig belastet Grapefruit im Gegensatz zu anderen Zitrusfrüchten, z. B. Zitrone, die Leber stark, sodass Sie sie nicht in großen Mengen zur Gewichtsreduktion verwenden können. Der optimale Zeitraum für die Verwendung dieses natürlichen Diuretikums wird einen Monat nach dem anderen als 1 Frucht pro Tag angesehen..

Grapefruitsaft interagiert schlecht mit vielen Medikamenten (Antihistaminika, Statine, Verhütungsmittel und Herzmedikamente), reagiert gefährlich mit ihnen oder verringert deren Absorption durch den Körper und stimuliert infolgedessen das Auftreten von Nebenwirkungen bei der Einnahme dieser Medikamente. Daher ist es bei der Suche nach Arzneimitteln unmöglich, Grapefruit ohne Erlaubnis eines Arztes regelmäßig zu konsumieren. Es ist besser, sie durch eine ähnliche Frucht zu ersetzen.

Diuretische Eigenschaften von Birnen

Nicht jede Birne ist harntreibend oder vielmehr ist nicht jede Birne gleich nützlich. Wildsorten haben die größten harntreibenden Eigenschaften, aber wenn Sie sie nicht bekommen können, können Sie auch Gartensorten verwenden. Eine Besonderheit von Birnen im Vergleich zu anderen harntreibenden Früchten ist ihr niedriger Kohlenhydrat- und Kaloriengehalt, der es ermöglicht, sie als Mittel zur Linderung von Schwellungen und zur Senkung des Blutdrucks bei Diabetikern zu verwenden. Dies ist sehr wichtig, da Diabetiker in ihrer Ernährung sehr eingeschränkt sind, insbesondere bei Früchten, von denen die meisten süß und harntreibend sind..

Birne als natürliches Diuretikum ist indiziert für Menschen mit Herzproblemen, hohem Cholesterinspiegel im Blut, Fettleibigkeit, giftigen Chemikalien und Schwermetallvergiftungen, Verdauungsstörungen.

Birnensaft, insbesondere bei Wildbirnen, hilft auch bei schwerem Fieber, stimuliert die Entfernung der Krankheit aus dem Körper und bei Prostatitis bei Männern, wenn es notwendig ist, Prostataödeme zu lindern.

Wassermelone ist die harntreibendste Beere

Wassermelone ist ein Diuretikum, das auch Kindern bekannt ist. Diese Frucht, die fast ausschließlich aus Wasser besteht, hat eine unübertroffene Fähigkeit, überschüssige Flüssigkeit zu entfernen und den Körper mit leicht verdaulichem Zucker zu versorgen. Das Erstaunlichste ist, dass diese scheinbar süße Beere auch von Diabetikern gegessen werden kann. Gleichzeitig hat nicht nur rosa, sondern auch weißes Fruchtfleisch, das sich unter der grünen Haut befindet, eine harntreibende Wirkung und es hat größere harntreibende Eigenschaften als das übliche süße Fruchtfleisch. Weißer Fruchtfleischsaft ist ein so starkes Diuretikum, dass das Trinken von mehr als einem halben Glas pro Tag einfach gefährlich ist, während rotes Fruchtfleisch 2-3 kg pro Tag ohne Angst um Ihre Gesundheit konsumiert werden kann.

Wassermelone ist ein gutes Diuretikum zur Linderung von Ödemen, die durch Nierenversagen verursacht werden und häufig während der Schwangerschaft auftreten. Bei Bluthochdruck sollte die Wassermelone jedoch den ganzen Tag über mit Vorsicht und nach und nach eingenommen werden, da die Wassermelone den Druck zunächst nicht senkt, sondern erhöht, da sich mehr Flüssigkeit im Blut befindet. Wenn diese Flüssigkeit den Körper verlässt, sinkt der Blutdruck..

Ein Sud aus zerkleinerten Wassermelonenschalen hat auch eine harntreibende Eigenschaft, die Schwellungen schnell lindert..

Getrocknete Aprikosen als Diuretikum

Getrocknete Aprikosen sind ein mildes Diuretikum. Getrocknete Aprikosen sind besonders nützlich, nicht in roher Form, sondern als Abkochungen und Infusionen mit hoher Konzentration.

Um eine harntreibende Wirkung zu gewährleisten, müssen nur 100 g getrocknete Aprikosen pro Tag gegessen werden. Alles, was über die empfohlene Norm hinaus gegessen wird, verbessert die harntreibenden Eigenschaften von Lebensmitteln nicht, kann jedoch die Funktion des Verdauungssystems beeinträchtigen. Getrocknete Aprikoseninfusionen sind ein gutes Diuretikum gegen Ödeme, die durch Probleme mit dem CVS oder Nierenerkrankungen verursacht werden. Durch die Ausübung einer harntreibenden Wirkung erhöhen getrocknete Aprikosen nicht nur die aus dem Körper ausgeschiedene Urinmenge, sondern reinigen auch Blut und Lymphe von Toxinen und Cholesterin.

Die Besonderheit dieser getrockneten Früchte wie des Granatapfels besteht darin, dass sie mit ihrer harntreibenden Wirkung nicht die Dichte des Blutes erhöhen, sondern im Gegenteil eine Erhöhung der Anzahl der Blutzellen stimulieren. Das heißt, diese Früchte können für Patienten empfohlen werden, die vor dem Hintergrund einer Anämie an Ödemen leiden..

Getrocknete Aprikosen werden schwangeren Frauen häufig als Diuretikum empfohlen..

Kiwi ist ein ausgezeichnetes Diuretikum für Diabetiker

Kiwi als Diuretikum wird verwendet, wenn schädliche Substanzen und Toxine mit schlechter Nierenfunktion und Bluthochdruck aus dem Körper entfernt werden müssen.

Die Verbesserung der Nierenfunktion beim Verzehr von Kiwi erfolgt aufgrund der Tatsache, dass die in dieser exotischen Frucht enthaltenen Substanzen den Nieren helfen, den Urin zu filtern und die tägliche Menge zu erhöhen. Die hypotonische Wirkung tritt nicht nur aufgrund einer Zunahme der Diurese auf, sondern auch aufgrund einer Abnahme des Blutcholesterins, einer Stärkung der Wände der Blutgefäße und einer Zunahme ihrer Elastizität, wodurch Arteriosklerose und Thrombose verhindert werden.

Kiwi eignet sich auch zum Abnehmen, da es zusätzlich zur harntreibenden Wirkung zur Normalisierung des Stoffwechsels beiträgt und die Frucht selbst extrem kalorienarm ist..

Kiwi ist auch für Diabetiker geeignet und lindert nicht nur Schwellungen, sondern beugt auch Sehstörungen vor, die durch hohen Blutzucker verursacht werden. Dies kann durch Enzyme wie Lutein und Zeaxanthin erreicht werden, die in Kiwi reichlich vorhanden sind und verwandte Enzyme sind, die für das menschliche Auge notwendig sind..

Ananas hat auch eine harntreibende Wirkung

Ananas als Diuretikum in alten Zeiten konnte entweder von sehr wohlhabenden Menschen oder von Bewohnern südlicherer Breiten angeboten werden.

Ananas wird für Menschen empfohlen, die an Bluthochdruck oder Ödemen aufgrund von Herzinsuffizienz leiden, die vor dem Hintergrund der Grunderkrankung einen Mangel an Vitamin C haben, aber eine ausgeprägte Allergie gegen Zitrusfrüchte haben.

Sehr oft kann diese exotische Frucht in verschiedenen Diäten zur Gewichtsreduktion gesehen werden, und es hilft wirklich beim Abnehmen, da die Proteine ​​in ihrer Zusammensetzung die Verdauung anregen. Sie selbst besteht aus sehr groben Ballaststoffen (viel gröber als andere Früchte) und hat auch ein Diuretikum bewirken. Lassen Sie sich jedoch nicht von Ananas-Diäten mitreißen. Dieses exotische Schlankheitsmittel enthält viel Kalium, das seine harntreibende Wirkung hervorruft und für Menschen mit Bluthochdruck nützlich ist. Die gleiche Eigenschaft zur Blutdrucksenkung kann jedoch für blutdrucksenkende Patienten äußerst unerwünscht und sogar gefährlich sein.

Im Gegensatz zu den meisten natürlichen Diuretika sollte diese Frucht nicht bei Nierenproblemen, Pankreatitis und Cholezystitis verwendet werden..

Wie Sie sehen können, wirken viele Früchte harntreibend, sodass Sie immer das finden, was für Sie am besten funktioniert..

Liste von 9 bewährten harntreibenden Lebensmitteln und Getränken

Ödeme, die durch übermäßige Ansammlung von Flüssigkeit im Gewebe des Körpers verursacht werden, verändern nicht nur das Aussehen (ästhetische Komponente) erheblich, sondern stellen auch eine ernsthafte Gefahr für den Körper dar.

Das Ödemsyndrom führt zu einer erhöhten Belastung des Herz-Kreislauf-Systems und stört auch die Sauerstoffversorgung der am pathologischen Prozess beteiligten Gewebe.

Eine Vielzahl von Pathologien kann zu Wassereinlagerungen im Körper führen:

  • chronische oder akute Herzinsuffizienz;
  • chronische Nierenerkrankung und andere Störungen dieser Organe;
  • Krampfadern;
  • hormonelle Störungen (z. B. Hypothyreose);
  • allergische Reaktionen.

Substanzen, die die Geschwindigkeit der Primärurinproduktion erhöhen und überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernen können, werden als Diuretika bezeichnet. Durch die Befreiung des Körpers von überschüssigem Wasser verbessern Diuretika den Verlauf von Stoffwechselprozessen, belasten das Herz-Kreislauf-Bett angemessen und normalisieren den Allgemeinzustand. Leider waschen viele Diuretika die für den Körper notwendigen Ionen aus und stören die Homöostase..

Glücklicherweise gibt es Lebensmittelprodukte, die überschüssige Flüssigkeit entfernen können, ohne klinisch signifikante Nebenwirkungen zu entwickeln..

Unten finden Sie eine Liste der 9 wirksamsten diuretischen Lebensmittel und Getränke.

1. Kaffee

Das aromatische Getränk kann aufgrund der hohen Menge an Koffein als Diuretikum verwendet werden.

Es wurde nachgewiesen, dass 250-300 mg Koffein (2-3 Tassen Kaffee) eine Erhöhung des täglichen Urinausstoßes bewirken. Beim normalen Kaffeekonsum (1-2 Tassen pro Tag) werden solche Phänomene jedoch nicht aufgezeichnet..

Unabhängig davon ist die Studie von Wissenschaftlern aus Großbritannien zu beachten. Sie kamen zu dem Schluss, dass sich bei regelmäßiger Kaffeekonsum eine Toleranz (Desensibilisierung) gegenüber den Wirkungen von Koffein entwickelt. Infolgedessen ist es notwendig, immer mehr Getränke zu konsumieren, um eine harntreibende Wirkung hervorzurufen..

2. Schwarzer und grüner Tee

Teebaumblattinfusionen sind reich an Koffein und können daher als natürliches Diuretikum verwendet werden.

Hilft bei der Verbesserung der harntreibenden Wirkung und der im Tee enthaltenen Antioxidantien (Ascorbinsäure, Mineralsalze, Katechinine).

Ausländische wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass schwarzer Tee eine schwache harntreibende Wirkung hat. Die Entwicklung von Toleranz ist möglich, wenn Sie etwas trinken..

3. Löwenzahn

Löwenzahnextrakt ist eines der beliebtesten Mittel in der traditionellen Medizin zur Behandlung von Ödemen, die durch verschiedene Ursachen verursacht werden..

Es wird angenommen, dass der Löwenzahneffekt mit seinem hohen Kaliumgehalt zusammenhängt. Der Verzehr von kaliumreichen Lebensmitteln erhöht die Ausscheidungsrate von Wasser aus dem Körper über die Nieren um bis zu 20%. Zu diesem Schluss kommen Mitarbeiter der Northwestern University der Vereinigten Staaten.

Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen hat Löwenzahn auch entzündungshemmende, gerinnungshemmende, hypoglykämische und analgetische Wirkungen. Dies führt zu einer weit verbreiteten Einführung der Pflanze in die klinische Praxis..

Aufgrund seines hohen Kaliumgehalts wird empfohlen, Löwenzahn in die Nahrung aufzunehmen, um den Wasser- und Ionenaustausch zu normalisieren, da die meisten anderen Lebensmittel viel Natriumchlorid und wenig Kalium enthalten.

4. Schachtelhalm

Schachtelhalm erhöht nicht nur die Bildungsrate des Primärurins, sondern hat auch antihypoxische Eigenschaften, dh er verbessert die Funktion der Zellen unter Bedingungen der Flüssigkeitsretention. Dies ist besonders wichtig für ältere Patienten..

Eine der brasilianischen Studien zeigt, dass die Wirkung von Schachtelhalm mit der Wirkung eines Medikaments vergleichbar ist - Hydrochlorothiazid, das von Ärzten sehr häufig zur Behandlung von Bluthochdruck verschrieben wird, begleitet von Anzeichen einer Herzinsuffizienz..

5. Petersilie

Petersilie wird verwendet, um Erkrankungen des Harnsystems (Urolithiasis, Pyelonephritis) zu behandeln, allgemeine und lokale Immunitätsfaktoren zu erhöhen und Dyslipidämie bei klinisch ausgeprägter Atherosklerose zu korrigieren.

Versuche an Ratten haben gezeigt, dass Petersilie eine milde harntreibende Wirkung hat. Die Wirkung wird aufgrund der Blockade von Kalium- und Natriumpumpen auf Zellebene und einer Abnahme der Natriumresorption erzielt. Infolgedessen nimmt der osmotische Druck in den Nierentubuli ab und Wasser wird intensiv aus dem Körper ausgeschieden..

Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Pflanze in keiner Studie am Menschen untersucht wurde. Daher können alle positiven Eigenschaften nur indirekt beurteilt werden..

6. Hibiskus

Große Blütenblätter der Pflanze werden in Form von Tees und Infusionen (Hibiskus) verwendet, um die Schwere entzündlicher Prozesse zu verringern und die Geschwindigkeit der Urinbildung zu erhöhen.

Moderne wissenschaftliche Arbeiten zeigen, dass Hibiskus eine harntreibende Wirkung hat, während es überschüssige Natriumsalze entfernt und Kalium im Körper konserviert, was sich äußerst positiv auf die Arbeit des Herzmuskels und des Herz-Kreislauf-Systems im Allgemeinen auswirkt..

7. Weißdorn

Medikamente auf Weißdornbasis werden zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten eingesetzt: von Bluthochdruck bis zum klimakterischen Syndrom.

Es wurde nachgewiesen, dass Weißdorn das Flüssigkeitsvolumen im menschlichen Körper reduziert und sich positiv auf den Verlauf einer chronischen Herzinsuffizienz auswirkt..

Die Früchte der Pflanze haben eine ausgeprägte antiseptische Wirkung und tragen zum Tod pathogener Mikroorganismen im Lumen des Kelch-Becken-Systems, der Harnleiter und der Harnblase bei.

8. Wacholder

Die Pflanze wird seit dem 15.-16. Jahrhundert zur Behandlung von Ödemen eingesetzt. Eine der wissenschaftlichen Arbeiten zeigt, dass Wacholder das bei Haus- und Nutztieren ausgeschiedene Urinvolumen signifikant erhöht..

Ein weiteres positives Merkmal der Pflanze ist die Erhaltung von Kalium im Blutplasma..

Juniper unterdrückt die Sekretion entzündungshemmender Mediatoren nicht weniger wirksam und verbessert dadurch den Verlauf allergischer Reaktionen und entzündlicher Prozesse jeglicher Ätiologie.

9. Kreuzkümmel

Kreuzkümmel ist eine der beliebtesten kulinarischen Ergänzungen. Wird zur Herstellung von Brot, Kuchen und vielen Desserts verwendet.

Experimente an Ratten zeigen, dass die Pflanze den Urinausstoß signifikant erhöht. Die Wirkung hält 24 Stunden an.

Kreuzkümmel reduziert auch wirksam die Schwere der Kopfschmerzen und normalisiert das Wasser-Salz-Gleichgewicht im Körper..

5 weitere Methoden zur Bekämpfung der Flüssigkeitsretention im Körper

Neben der Verwendung bestimmter Arten von Pflanzenmaterialien gibt es eine Liste allgemeiner Empfehlungen, die die Entfernung überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper sicherstellen und Bedingungen zur Verhinderung des Ödemsyndroms schaffen können.

Hier sind die 5 wichtigsten Regeln:

  1. Die Aufnahme von Magnesium in die Ernährung. Die Verwendung von Magnesium enthaltenden Produkten verhindert zuverlässig die Bildung von Ödemen. Reich an Magnesium: Nüsse, Kleie, Buchweizen, Seetang, Milch.
  2. Kaliumzugabe. Kalium ist eines der wichtigsten Elemente für das reibungslose Funktionieren des Herzmuskels. Leider wird Kalium aus dem Körper ausgeschieden, wenn bestimmte pflanzliche oder chemisch synthetisierte Diuretika verschrieben werden, was zu katastrophalen Folgen führen kann. Obst und Trockenfrüchte, Gemüse und Kräuter, Fleisch enthalten viel Kalium.
  3. Salzaufnahme reduzieren. Natriumchlorid erhöht nach seiner Aufnahme in das Blut nicht nur das Risiko für Bluthochdruck, sondern führt auch zu einer Erhöhung des zirkulierenden Blutvolumens und der Flüssigkeitsretention. Auch übermäßige Salzaufnahme ist schlecht für die Nieren..
  4. Angemessene körperliche Aktivität. Sportliche Aktivitäten verbessern die Mikrozirkulation und die Stoffwechselprozesse zwischen Blutgefäßen und Geweben. Zusätzlich wird überschüssiges Wasser durch Schweiß entfernt (bis zu 1,5 Liter pro Tag). Um eine Stagnation der Lymphe in den Gefäßen der unteren Extremitäten zu verhindern, reicht ein einfacher Spaziergang aus. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, jeden Tag mindestens 8.000 bis 10.000 Schritte zu unternehmen.
  5. Einhaltung des Flüssigkeitshaushalts. Es wird nicht empfohlen, Wassermengen zu konsumieren, die über der täglichen Norm (1,5-2 Liter) liegen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr des Körpers die Arbeit des glomerulären Apparats der Nieren negativ beeinflusst und zur Unterdrückung der Bildung von Primärurin führt.

5 bewährte hausgemachte Rezepte

Nachfolgend finden Sie die beliebtesten "Volks" -Rezepte zur Bekämpfung von Ödemen mit nachgewiesener Wirksamkeit.

1. Hagebuttenkochung

  1. Gießen Sie 50 g Pflanzenfrüchte mit 400 ml kochendem Wasser.
  2. 3-4 Stunden ziehen lassen.
  3. Belastung.

Verbrauchen Sie 4-mal täglich 100 ml, unabhängig von der Nahrungsaufnahme. Die Behandlungsdauer ist nicht begrenzt.

2. Infusion von Schachtelhalm

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 4 EL. l. getrockneter Feld Schachtelhalm;
  • 1 Liter kochendes Wasser.

Die Infusion wird wie folgt hergestellt:

  1. Gießen Sie kochendes Wasser über Schachtelhalm.
  2. Lassen Sie die Mischung 1-2 Stunden ziehen. Es wird empfohlen, die Zusammensetzung mit einem Deckel fest zu verschließen.
  3. Belastung.

3-4 mal täglich 10-20 ml einnehmen. Therapiedauer - bis zu 1 Monat.

3. Infusion von Kreuzkümmel

Ein solches Mittel ist hochwirksam gegen periphere Ödeme. Zum Kochen sollten Sie:

  1. Gießen Sie 2 EL. l. Kreuzkümmel 200 ml kochendes Wasser.
  2. In ein Wasserbad stellen und ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze halten.
  3. Die Lösung auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Belastung.
  4. 200 ml warmes kochendes Wasser hinzufügen.

Verbrauchen Sie 100 ml 2 mal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Behandlungsdauer - 3 Wochen.

4. Ein Sud aus weißem Rettich

  1. Etwa 350-400 g Radieschen fein hacken.
  2. Radieschen mit 1000 Wasser mischen.
  3. Die Mischung zum Kochen bringen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Belastung.

Nehmen Sie 100-5 ml 4-5 mal täglich anstelle von normalem Wasser oder Tee ein. Therapiedauer - 5 Tage.

5. Leinsamen Abkochung

  1. Gießen Sie 4 EL. l. Pflanzensamen 1000 ml Wasser.
  2. Die Zusammensetzung zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze 15 Minuten kochen lassen.
  3. 1 Stunde ziehen lassen.
  4. Belastung. Fügen Sie 2-3 TL hinzu. Zitronensaft.

Verbrauchen Sie 100 ml 6-8 mal täglich in regelmäßigen Abständen. Die Behandlungsdauer mit dieser Methode beträgt 3 Wochen..

Fazit

Daher kann die Aufnahme bestimmter Lebensmittel- und Getränkeprodukte in die tägliche Ernährung eine zuverlässige Prävention des Ödemsyndroms ermöglichen (insbesondere bei Begleiterkrankungen - Kreislaufversagen, Nierenpathologie). Es ist zu beachten, dass pflanzliche Rohstoffe nur bei leichten Verletzungen des Wasser-Elektrolyt-Stoffwechsels wirksam sind.

Diuretische Früchte zum Abnehmen

Zusammen mit etwas Gemüse und Kräutern können harntreibende Früchte konsumiert werden, um überschüssige Flüssigkeiten zu entfernen..

Wenn eine Person keine Probleme mit Blutdruck oder Nieren hat, denkt sie nicht an die Menge an Flüssigkeit, die aus dem Körper ausgeschieden wird. Wenn es solche Probleme gibt und Sie sich ständig mit Ödemen auseinandersetzen müssen, wird dieses Problem wichtig.

Der Arzt verschreibt natürlich Diuretika, aber Sie möchten nicht immer Chemikalien verwenden. Darüber hinaus gibt es eine Alternative - Kräuterprodukte mit harntreibender Wirkung. Wenn Sie sie in Ihre tägliche Ernährung aufnehmen, verschiebt sich das Natrium-Kalium-Gleichgewicht leicht zugunsten von Kalium, was eine harntreibende Wirkung hat. Aufgrund dieses Effekts sind pflanzliche Diuretika häufig in verschiedenen Gewichtsverlustsystemen enthalten..

Diuretic Fruit Review

Granat. Sein Saft ist ein ausgezeichnetes Diuretikum, lindert Schwellungen gut, sättigt den Körper mit Kalium. Besonders empfehlenswert für schwangere Frauen, Bluthochdruckpatienten und Menschen mit Herzerkrankungen. Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass Granatapfel die Blutverdickung fördert und daher für Menschen mit dickem Blut schädlich ist. Und auch saurer Granatapfelsaft ist bei hoher Magensäure und Gastritis kontraindiziert..

Äpfel. Ihr Kaliumgehalt ist elfmal höher als der von Natrium, was darauf hindeutet, dass sie milde harntreibende Eigenschaften haben. Sie sollten als harntreibende Frucht in ihrer Rohform verzehrt werden, da durch Wärmebehandlung nützliche Substanzen zerstört werden. Äpfel werden oft in verschiedenen Diäten zur Gewichtsreduktion verwendet..

Apfelessig hat eine stärkere harntreibende Wirkung, da er eine höhere Konzentration und saure Komponente aufweist. Es entfernt Flüssigkeit besser aus dem Körper, ist aber einem Apfel in Vitaminen und Mikroelementen unterlegen. Apfelessig wird am häufigsten zur Gewichtsreduktion verwendet..

Banane ist eine gesunde Frucht, ein Lagerhaus für Kalium, daher sind ihre harntreibenden Eigenschaften ausgeprägt. Banane senkt den Blutdruck gut, beseitigt Ödeme. Wenn das Ödem jedoch durch eine koronare Herzkrankheit verursacht wird, sollte eine Diät mit dieser Frucht nicht zur Gewichtsreduktion angewendet werden. Der Grund ist, dass Banane mehr Kalium aus dem Körper im Urin ausscheidet als es gibt. Und dies ist gefährlich durch Verdickung von Blut, die Bildung von Blutgerinnseln.

Orangen sollten mit Vorsicht als harntreibende Frucht verwendet werden, da dies nicht bei allen Sorten der Fall ist. Es gibt mehr als 300 Sorten der Sonnenfrucht, aber nur sechs von ihnen haben echte harntreibende Eigenschaften. Um eine harntreibende Wirkung zu erzielen, ist es im Allgemeinen möglich, die gesamte Frucht und ihren Saft zu verwenden..

Orange reduziert das Gewicht aufgrund seiner Fähigkeit, Flüssigkeit auszuscheiden. Orangensaft hat auch choleretische Eigenschaften. Orange enthält viel Vitamin C, daher kann es zu einer allergischen Reaktion oder einem Überschuss dieses Vitamins kommen.

Mandarine - Neujahrsfrucht - hat harntreibende Eigenschaften, wirkt sich positiv auf die Funktion der Nieren und der Blase aus. Der Gewichtsverlust beim Verzehr von Mandarinen ist nicht nur darauf zurückzuführen, dass sie dem Körper Wasser entziehen. Und auch durch die Tatsache, dass Mandarinen den Stoffwechsel beschleunigen, normalisieren Sie den Fettstoffwechsel. Der Missbrauch dieser Zitrusfrüchte führt jedoch häufig zu allergischen oder pseudoallergischen Reaktionen..

Zitrone gehört auch zu harntreibenden Früchten, sie wirkt nicht schlechter als synthetische Drogen, ist aber viel weicher und schützt sogar vor Fäulnisprozessen in der Leber. Zitronensaft stößt Giftstoffe und Giftstoffe aus, kann als Abführmittel dienen.

Abführmittelrezept: Der Saft einer kleinen Zitrone wird mit rohem Eigelb und einem Glas Orangensaft gemischt. Aber wir müssen uns daran erinnern, dass Zitrone, wie alle Zitrusfrüchte, allergische Reaktionen hervorruft. Sie müssen vorsichtig sein.

Grapefruit. Seine harntreibende Wirkung ist nicht ausgeprägt, aber Grapefruit füllt Vitamine und Mikroelemente wieder auf, die mit Flüssigkeit ausgeschieden werden. Bei intensiver Anwendung wird die Leber jedoch stark belastet. Daher sollte seine Verwendung zur Gewichtsreduktion begrenzt sein - eine Frucht pro Tag für einen Monat, dann einen Monat Ruhe. Grapefruitsaft kann nicht mit bestimmten Medikamenten kombiniert werden. Daher müssen Sie während der Behandlung einen Arzt zu diesem Thema konsultieren.

Eine Birne als Diuretikum ist wünschenswert für diejenigen, die an Herzkrankheiten, hohem Cholesterinspiegel, chemischer Vergiftung und Fettleibigkeit leiden. Kalorienarm, kohlenhydratarm, eignet es sich zur Linderung von Ödemen und zur Senkung des Blutdrucks bei Diabetikern, die in süßen Früchten kontraindiziert sind.

Wassermelone. Dies ist die harntreibendste Frucht, da es sich fast ausschließlich um Wasser handelt. Wassermelone entfernt auf bemerkenswerte Weise überschüssige Flüssigkeit und füllt unseren Körper mit leicht verdaulichem Zucker. Sogar Diabetiker können es essen. Eine besonders starke harntreibende Wirkung hat der Saft aus dem weißen Fruchtfleisch der Wassermelone, das sich unmittelbar unter der grünen Kruste befindet..

Sie können diesen Saft nicht mehr als ein halbes Glas pro Tag trinken, sonst ist das Ergebnis zu stark. Wassermelone wird verwendet, um Ödeme bei Nierenversagen zu lindern. Hypertensive Patienten sollten mit dieser Beere vorsichtig sein, da sie zunächst den Druck durch Erhöhen der Flüssigkeit erhöht und erst nach einer Weile abnimmt.

Getrocknete Aprikosen als Diuretikum wirken sanft, insbesondere in Form von Abkochungen, Infusionen. Um ein positives Ergebnis zu erzielen, reicht es aus, täglich 100 g rohe getrocknete Aprikosen zu essen. Infusionen davon sind gut zur Linderung von Ödemen kardiovaskulären oder renalen Ursprungs. Trockenfrüchte entfernen Giftstoffe und Cholesterin aus Blut und Lymphe. Empfohlen, um Ödeme vor dem Hintergrund einer Anämie loszuwerden, da sie die Hämatopoese fördern.

Kiwis zur Entfernung von Flüssigkeit aus dem Körper werden bei Bluthochdruck, Diabetes und schlechter Nierenfunktion empfohlen. Die Frucht hilft, Urin zu filtern, seine Menge zu erhöhen, was sich günstig auf die Nieren auswirkt. Mit Bluthochdruck entfernt Kiwi Flüssigkeit, senkt den Cholesterinspiegel und stärkt die Wände der Blutgefäße. Zur Gewichtsreduktion ist Kiwi auch bei niedrigem Kaloriengehalt gut..

Ananas ist auch eine der harntreibenden Früchte, die für Ödeme hypertensiven oder vaskulären Ursprungs angezeigt sind. Füllt den Mangel an Vitamin C wieder auf, hat keine so allergische Wirkung wie Zitrusfrüchte.

Ananas hilft wirklich beim Abnehmen, da ihre Proteine ​​die Verdauung stimulieren. Diese Eigenschaft der Frucht wurde erfolgreich in der Ananasdiät genutzt. Die Frucht ist reich an Kalium, was gut für Bluthochdruckpatienten ist, aber für blutdrucksenkende Patienten gefährlich sein kann. Ananas ist bei Nierenproblemen unerwünscht.

Wie Sie sehen können, gibt es viele harntreibende Früchte. Jede Frau kann die für sich am besten geeignete auswählen und sie in eine gesunde Ernährung einbeziehen, um Übergewicht zu bekämpfen. Die aufgeführten natürlichen Diuretika helfen nicht nur, überschüssige Flüssigkeit zu bekämpfen, sondern sättigen Ihren Körper auch mit Vitaminen und Mineralstoffen. Dies macht die Frucht zu einem sicheren Diuretikum..

Welches Obst und Gemüse hat harntreibende Eigenschaften

Es gibt viele Medikamente, die helfen, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen und Symptome zu lindern, die mit Ödemen einhergehen. In den meisten Fällen sind sie synthetischen Ursprungs und können bei längerer Einnahme viele Nebenwirkungen verursachen und die Arbeit aller Körpersysteme negativ beeinflussen. Aber viele Lebensmittel haben eine harntreibende Wirkung. Diuretisches Obst und Gemüse sowie Beeren sind natürlich und enthalten keine schädlichen Substanzen. Sie haben einen angenehmen Geschmack und stehen jedem zur Verfügung.

Diuretika

Lebensmittel, die auf oder im Boden sowie auf Sträuchern und Bäumen wachsen, sind aufgrund ihrer reichen Zusammensetzung ein wesentlicher Bestandteil der menschlichen Ernährung geworden. Die Nährstoffe, die in ihrer Zusammensetzung enthalten sind, gleichen den Mangel dieser Bestandteile im Körper aus. Darüber hinaus normalisieren sie den Stoffwechsel und das Natrium-Kalium-Gleichgewicht. Diese Wirkung bestimmter Elemente bewirkt eine harntreibende Wirkung..

Medikamente entfernen Flüssigkeit schnell und effizient, aber zusammen mit Wasser verlässt der Körper die Komponenten, die er benötigt. Für Menschen, die an Störungen des Herz-Kreislauf-Systems sowie an Nieren- oder Lebererkrankungen leiden, kann ein plötzlicher Flüssigkeitsverlust sehr gefährlich sein. Diuretika sind für schwangere Frauen kontraindiziert..

Pflanzenbestandteile tragen aufgrund des Gehalts an Flavonoiden, Milchsäure und anderen für den Menschen wichtigen Substanzen zur Urinproduktion bei, verringern Schwellungen, indem sie überschüssige Feuchtigkeit aus dem Gewebe und dem Lymphsystem entfernen.

Diuretisches natürliches Gemüse und Obst ist für jeden geeignet, es hat eine milde harntreibende Wirkung, ohne den Körper zu schädigen.

Diuretisches Gemüse

Gemüse sollte regelmäßig gegessen werden. Sie haben eine reichhaltige Zusammensetzung, eine Masse an Vitaminen und Mikroelementen in einer Menge, die den täglichen Bedarf eines Menschen befriedigt. Diuretisches Gemüse ist für Männer und Frauen gleichermaßen wirksam.

Eines der beliebtesten Diuretika gegen Ödeme ist die Tomate. Tomaten aktivieren die Nierenfunktion und stellen das Salzgleichgewicht wieder her. Wenn bei einer Person jedoch eine schwere Nierenfunktionsstörung diagnostiziert wird, muss die Tomate aufgegeben werden. Sie enthalten Oxalsäure, die sich in Form von Steinen ablagern kann..

In diesem Fall sind Gurken eine gute Alternative. Sie wirken nicht weniger harntreibend. Das Kräuterprodukt hat folgende Eigenschaften:

  • fördert die Freisetzung von überschüssiger Harnsäure;
  • hat eine schwache, milde harntreibende Wirkung;
  • enthält viele Mineralien und Kalium.

Knoblauch und Sellerie haben bekanntermaßen auch eine harntreibende Wirkung. Sie werden als Gewürz beim Kochen verwendet, aber nur wenige Menschen wissen, dass sie ein natürliches pflanzliches Heilmittel für viele Krankheiten sind..

Knoblauch reduziert nicht nur das Risiko von Blutgerinnseln und stärkt das Immunsystem, sondern reduziert auch den Harnsäuregehalt im Harntrakt und normalisiert den Blutdruck. Sellerie hingegen entfernt aufgrund der großen Menge an Vitaminen in seiner Zusammensetzung überschüssige Flüssigkeit und hilft bei der Bekämpfung pathogener Bakterien, die sich im Ausscheidungstrakt vermehren..

In der Saison eignen sich Grüns am besten für Probleme beim Wasserlassen. Brunnenkresse ist eine der Diuretika. Seine grünen Blätter enthalten eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen. Sie helfen dabei, überschüssige Natriumionen auszuspülen, die zur Flüssigkeitsretention beitragen. Im Gegensatz zu den meisten Medikamenten mit harntreibender Wirkung führt Brunnenkresse nicht zu Dehydration, sondern eliminiert nur die Ansammlung von Flüssigkeit im Gewebe ohne Folgen.

Ein weiteres wichtiges grünes Produkt ist Spargel. Es ist jedem als Zutat in Salat bekannt, wird aber bei Ödemen aufgrund einer Störung des Herzmuskels verwendet. Spargel senkt den Blutdruck, erweitert die Blutgefäße, fördert die normale Blutversorgung und hilft auch, Sand zu entfernen und die Bildung von Steinen zu verhindern. Die einzige Kontraindikation für die Verwendung von Spargel sind begleitende entzündliche Prozesse, die sich nur aufgrund einer Reizung des Epithels verstärken können.

Um überschüssige Flüssigkeit aus dem Gewebe zu entfernen und Ödeme zu reduzieren, hilft die ständige Verwendung von Karotten, Kürbissen und Melonen. Dieses Gemüse ist nicht weniger reich an Vitaminen und Mineralstoffen, die für den Menschen notwendig sind..

Diuretische Früchte

Es ist unmöglich eindeutig zu sagen, ob es möglich ist, Flüssigkeit mit Hilfe von Früchten zu entfernen. Die meisten von ihnen bestehen hauptsächlich aus Wasser. Ihre ständige Verwendung führt zu einer Natriumauswaschung infolge einer erhöhten Nierenfunktion. Vitamine in Früchten fördern auch die Flüssigkeitsfreisetzung.

Die Frucht ist ein sicheres Diuretikum. Alle Mineralien, Vitamine und Spurenelemente, die mit Ödemen verschwinden, werden mit neuen Nährstoffen aufgefüllt, die reich an Früchten sind.

Zitrusfrüchte

Orangen, Zitronen, Limetten und andere Zitrusfrüchte sind nicht nur reich an Vitamin C, sondern auch an anderen gleich wichtigen Verbindungen. Kaliumsalze, Kupfer und Eisen ermöglichen es den Früchten, den Körper von überschüssigem Natrium zu befreien und überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. Daher werden Zitrusfrüchte zu Recht als die köstlichsten, gesündesten und harntreibendsten Früchte bezeichnet..

Äpfel und Birnen

Reife Apfelfrüchte enthalten zehnmal mehr Natrium als Kalium. Regelmäßiger Verzehr von Äpfeln kann den Urinabfluss beschleunigen und Schwellungen lindern.

Aber nicht jede Birnensorte hat eine gute harntreibende Wirkung. Wildsorten gelten als nützlicher, Gartensorten als Diuretikum sind jedoch durchaus geeignet. Aufgrund seines geringen Kohlenhydratgehalts ist Birne eine ausgezeichnete Heilfrucht für Menschen, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes leiden..

Granatapfelsamen

Diese Frucht hat einen ausgezeichneten Geschmack, leuchtend roten Saft, es ist ein ausgezeichnetes Werkzeug zur Stärkung der Immunität und zur Erhöhung des Hämoglobinspiegels im Blut. Nur wenige Menschen wissen, dass der Granatapfel andere Aufgaben gut bewältigt. Seine reichhaltige Zusammensetzung trägt zur Sättigung des Körpers mit Kalium bei und entfernt überschüssiges Natrium. Damit verschwinden Flüssigkeit und Schwellungen und der Körper füllt das Gleichgewicht der notwendigen Mineralien und Vitamine wieder auf.

Diese Früchte sind harntreibend und nur dann absolut sicher, wenn keine direkten Kontraindikationen vorliegen..

Diuretische Beeren

Um eine harntreibende Wirkung zu erzielen, werden sie frisch gegessen, für den Winter gefroren, Kompotte gekocht oder Marmelade hergestellt. Unverarbeitete Beeren sind am vorteilhaftesten. Ihre harntreibende Wirkung stimuliert die Flüssigkeitsausscheidung, reduziert Schwellungen und verbessert die Lymphdrainage.

Preiselbeeren und Preiselbeeren sowie der Saft dieser Beeren stimulieren die Nieren und fördern den Urinabfluss durch die Harnwege. Aufgrund der signifikanten Konzentration an B-Vitaminen normalisieren Beeren den Säuregehalt. Johannisbeeren und Hagebutten enthalten viel Ascorbinsäure, was nicht nur dem Immunsystem zugute kommt, sondern auch die Urinbildung fördert.

Das natürliche Diuretikum Viburnum hat eine zusätzliche antivirale, antibakterielle Wirkung. Diuretische Beeren aus Eberesche, Johannisbeeren und Stachelbeeren sind nicht weniger nützlich..

Die größte harntreibende Beere, die Wassermelone, ist ein kalorienarmes Diuretikum und verursacht keine gefährliche Dehydration.

Welche Getränke aus Gemüse und Obst wirken harntreibend

Salate werden normalerweise aus Gemüsepflanzen zubereitet, sie werden dem ersten und zweiten Gang hinzugefügt und Obst und Beeren werden roh gegessen. Diese natürlichen Diuretika behalten ihre wohltuenden Eigenschaften bei der Herstellung von Getränken aus ihnen..

Gemüsesäfte

Eine Kombination aus Karotten, Rüben und Gurken wird lecker und gesund sein. Das Getränk schmeckt angenehm und erfrischend. Das Kochen ist sehr einfach - Sie können einen Entsafter verwenden oder den Saft aus gehacktem Gemüse selbst auspressen. Die Bestandteile des Getränks werden zu gleichen Anteilen eingenommen.

Obst- und Beerenkompotte

Die Zutaten für ein Diuretikum werden saisonal ausgewählt oder Kompott wird aus vorgefrorenen Früchten oder Beeren hergestellt. Um 3 Liter Kompott zuzubereiten, müssen Sie 300 Gramm einer Mischung aus geschälten und gewaschenen Früchten einnehmen. Sie werden mit Wasser gegossen und bis zum Kochen gekocht. Dann Zucker oder Ersatz hinzufügen und weitere 30 Minuten kochen lassen.

Für medizinische Zwecke werden Abkochungen auch aus den Blättern von Preiselbeeren, Preiselbeeren und anderen Sträuchern hergestellt. Sie sind wie Säfte in der Lage, Störungen des Harnsystems zu bewältigen..

Die Zutaten für natürliche harntreibende Getränke werden nach Geschmack und individuellen Vorlieben ausgewählt. Vor der Verwendung von selbst zubereiteten Säften müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.

Lebensmittel mit harntreibender Wirkung

Die Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit im Körper wirkt sich negativ auf die Funktion der Nieren, der Atemwege und des Herzens aus. Dies kann das Atmen erschweren und zu Schwellungen führen. Viele Lebensmittel wirken harntreibend..

Beachtung! Lebensmittel mit harntreibender Wirkung werden als Diuretika bezeichnet.

Wann ist es besser, natürliche Diuretika zu verwenden??

Natürliche Diuretika werden verwendet, wenn:

  1. Die Person klagt über Ödeme. Er kann das Medikament aus der Apotheke verwenden, aber niemand kann garantieren, dass es keine Nebenwirkungen gibt. Apothekendiuretika spülen Nährstoffe aus dem Körper.
  2. Mit kurzfristiger Schwellung. Zum Beispiel, wenn eine Person mit Nierenproblemen sich nicht beherrschen konnte und viel Salziges aß. Natürliche Produkte oder Kräuter ersparen ihm, in die Apotheke laufen zu müssen.
  3. Diuretika sind zur Anwendung während einer Erkältungsperiode indiziert. Sie helfen, schädliche Substanzen im Körper loszuwerden und ihn mit Vitaminen zu sättigen.
  4. Eine Diuretikadiät wird für diejenigen verschrieben, die anhaltende Probleme mit den Nieren, dem Herzen, dem Blutdruck, den Atemwegen und dem Verdauungssystem haben. Diuretische Diäten werden von übergewichtigen Personen befolgt.

Obst mit harntreibender Wirkung

Früchte werden für das volle Funktionieren des Körpers benötigt. Sie enthalten eine große Menge an Vitaminen und Nährstoffen.

Welche Früchte helfen dabei, überschüssige Flüssigkeit loszuwerden:

  1. Melonen und Wassermelonen. Sie werden für Erkrankungen des Ausscheidungssystems empfohlen, entfernen Sie überschüssige Flüssigkeit perfekt aus dem Körper, kleine Steine ​​aus den Nieren. Fastentage können auf Wassermelonen oder Melonen arrangiert werden.
  2. Grüne Äpfel. Äpfel normalisieren den Stuhl, verbessern den Stoffwechsel und helfen, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen.
  3. Zitrusfrüchte. Orangen, Zitronen, Limetten, Pampelmusen, Grapefruits und Mandarinen entfernen nicht nur überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper, sondern wirken auch choleretisch. Zitrusfrüchte verbessern auch den Zustand der Blutgefäße, beschleunigen den Stoffwechsel und entfernen Giftstoffe.
  4. Birnen. Zur Anwendung bei Menschen mit hohem Cholesterinspiegel.
  5. Granat. Granatapfel ist ein ausgezeichnetes natürliches Diuretikum, das den Körper mit Kalium sättigt.
  6. Eine Ananas. Kann überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernen, Kalorien verbrennen und den Stoffwechsel beschleunigen.
  7. Pfirsich. Reinigt die Blase, die Nieren.
  8. Quitte. Ein Diuretikum für Menschen mit Herzerkrankungen.

Beachtung! Um überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen, müssen Früchte nicht in Kilogramm verzehrt werden. Es reicht aus, 2-3 Früchte pro Tag zu essen.

Diuretisches Gemüse

Damit die harntreibende Wirkung stärker wird, sollte Gemüse roh verzehrt werden. Sie können auch verwendet werden, um frische Säfte, Smoothies und andere Getränke herzustellen. Liste der Diuretika:

  1. Tomaten. Helfen Sie nicht nur bei Flüssigkeitsstagnation, sondern auch bei Erkrankungen des Urogenitalsystems.
  2. Gurken. Entfernen Sie Giftstoffe und andere schädliche Substanzen aus dem menschlichen Körper.
  3. Kürbis. Dies ist ein absolut sicheres und natürliches Produkt. Es kann sicher von Kindern und schwangeren Frauen gegessen werden..
  4. Sellerie. Sowohl Grüns als auch Selleriewurzeln entfernen überschüssige Flüssigkeit.
  5. Zuckerrüben. Wirkt harntreibend und mild abführend.
  6. Kohl. Ein gesundes, kalorienarmes Produkt.

Getreide mit harntreibender Wirkung

Für Getreide mit einer solchen Wirkung können Buchweizen, Hafer und Gerste zugeordnet werden. Um die Arbeit eines Diuretikums zu verbessern, sollte dem Getreide Milch zugesetzt werden, aber ohne Salz und Zucker gegessen werden.

Beachtung! Wenn das Wasser-Salz-Gleichgewicht im Körper gestört ist, müssen keine pharmazeutischen Produkte verwendet werden. Manchmal reicht es aus, Ihrem Menü Diuretika hinzuzufügen..

Liste der wirksamsten harntreibenden Beeren, Obst und Gemüse

Wasser ist die Basis des Lebens und des Menschen. Wenn jemand etwas trinkt, wirkt sich dies sofort auf sein Aussehen aus: Seine Haut wird trocken und unelastisch, sein Haar wird stumpf, sein Gesicht wird blass. Aber auch bei einem Überschuss an Wasser im Körper können unerwünschte Symptome auftreten: Schwellung, Schwere im Körper, Gewichtszunahme und erhöhter Druck. Diuretika können überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernen, aber Ernährungswissenschaftler und Phytotherapeuten empfehlen, nicht mit Medikamenten zu eilen, sondern Lebensmittel mit harntreibender Wirkung in Ihr Menü aufzunehmen. Zuallererst sind dies Beeren und Früchte..

Vorteile natürlicher Diuretika

Arzneimittel mit harntreibender Wirkung werden im Apothekennetz in einer breiten Palette angeboten, und ihr Preis ist niedrig. Wenn die Flüssigkeitsretention im Körper jedoch nicht durch eine Krankheit oder Pathologie verursacht wird, empfehlen Experten die Verwendung natürlicher Lebensmittel als Alternative zu Arzneimitteln. Sowohl Früchte als auch Beeren wirken mild harntreibend auf den Körper. Darüber hinaus verursachen sie im Gegensatz zu synthetischen Drogen keine Nebenwirkungen. Die langfristige Einnahme von Arzneimitteln kann den Gesundheitszustand verschlechtern, und Früchte haben eine völlig entgegengesetzte Wirkung. Sie vitaminisieren den Körper, stärken das Immunsystem, verbessern die Verdauung.

Bei der Einnahme von Diuretika werden nützliche Substanzen zusammen mit Wasser aus dem Körper freigesetzt. Natürliche Lebensmittelprodukte gleichen diesen Mangel aus und wirken milder harntreibend..

Es gibt viele Kontraindikationen für die Einnahme synthetischer Drogen. Sie sind für schwangere Frauen verboten und dürfen nicht von Menschen mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Leber- und Nierenerkrankungen getrunken werden. Für sie kann der plötzliche Flüssigkeitsverlust eine ernsthafte Gesundheitsbedrohung darstellen. Diuretisches Obst und Gemüse hat fast keine Kontraindikationen. Sie können in jedem Alter Teil der Ernährung einer Person werden..

Anwendungshinweise

Indikationen für eine Zunahme der Anzahl von Nahrungsmitteln mit harntreibender Wirkung in der Ernährung sind:

  • Schwellung von Gesicht und Körper (am häufigsten manifestiert durch Taschen unter den Augen, "Enge" von Schuhen und Ringen an den Fingern);
  • zu salziges Essen zum Abendessen essen (Salz hält Wasser zurück und führt morgens zu Schwellungen);
  • Erkältungen (eine Person muss während einer Krankheit zu viel Flüssigkeit trinken, was zu Schwellungen führen kann);
  • Nierenerkrankung, die eine spezielle harntreibende Diät erfordert.

Es lohnt sich auch, harntreibende Beeren, Gemüse und Obst in die Ernährung aufzunehmen, wenn Sie in kurzer Zeit ein paar Kilo mehr abnehmen möchten. Ein schneller Gewichtsverlust ist möglich, indem überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernt wird. Um einen solchen Effekt zu erzielen, müssen Sie den Kaloriengehalt der Diät reduzieren und 1 - 2 Mahlzeiten durch eine Portion Obst oder Beeren ersetzen. In diesem Fall ist es jedoch wichtig zu verstehen, dass solche diätetischen Einschränkungen nicht länger als 5 Tage eingehalten werden können..

Diuretische Beeren

Um zu verstehen, welche Beeren harntreibend sind und welche nicht, müssen Sie ihre chemische Zusammensetzung kennen. Früchte, die viel Kalium enthalten, wirken harntreibend. Fast alle Beeren bestehen zu 80 - 90% aus Wasser und entfernen aufgrund der hohen Kaliumkonzentration Natrium (Salz) aus dem Körper. Natrium trägt zur Flüssigkeitsretention im Körper bei. Wenn es entfernt wird, verlässt Wasser das Gewebe schneller.

Preiselbeeren, Preiselbeeren, Erdbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Viburnum, Trauben, Weißdorn und Sanddorn gelten als Rekordhalter für den Gehalt dieses Spurenelements unter den Beeren. Alle diese Beeren wachsen überall in unserem Land, sind allgemein verfügbar und sehr nützlich..

Die bekannteste unter ihnen als harntreibende Beere ist Cranberry. In der Volksmedizin wird es häufig zur Behandlung von Nierenerkrankungen und Harnwegsinfektionen eingesetzt. Cranberry wirkt harntreibend, tötet Krankheitserreger ab und lindert Entzündungen.

Ein weiteres bekanntes Diuretikum sind Hagebutten. Um eine harntreibende Wirkung zu erzielen, wird Hagebutte in Form von Abkochungen und Kräutertees verwendet. Sie stillen den Durst gut, verbessern die Stoffwechselprozesse, fördern die Beseitigung überschüssiger Flüssigkeit und stärken den Körper, indem sie ihn mit Vitamin C sättigen.

Preiselbeere, Blaubeere, Blaubeere

Von Waldbeeren haben Preiselbeeren, Blaubeeren und Blaubeeren eine ausgeprägte harntreibende Wirkung. Das harntreibendste von ihnen ist Preiselbeere. 100 g Beeren enthalten ca. 90 mg Kalium. Sie sind ein wirksames Mittel zur Behandlung von Blasenentzündungen und Nierenerkrankungen und werden in der komplexen Therapie von Erkrankungen des Urogenitalsystems verschrieben..

Preiselbeere enthält die Vitamine B, A, E und C, sie ist reich an Magnesium, Phosphor, Mangan und Eisen. Es enthält Benzoesäure, die der Beere antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften verleiht..

Preiselbeerblätter sind als harntreibendes Kraut bekannt. Sie werden verwendet, um medizinische Tees mit harntreibender Wirkung herzustellen..

Blaubeeren sind stark harntreibend. Um den Effekt zu erzielen, können Sie frische Beeren essen oder daraus Abkochungen zubereiten. Um einen Sud zuzubereiten, müssen 20 Gramm Beeren mit einem Glas gekochtem Wasser gegossen, 10-15 Minuten in ein Wasserbad gestellt, dann abgekühlt und getrunken werden. Für die Zubereitung einer Heilbrühe können Sie sowohl frische als auch getrocknete Früchte verwenden..

Blaubeere ist als Sehschärfebeere bekannt. Dieser Effekt von blauschwarzen Beeren ist so ausgeprägt, dass über seine anderen Tugenden selten gesprochen wird. Inzwischen haben Blaubeeren eine starke harntreibende Wirkung. Diese Eigenschaft von Beeren erklärt ihre Verwendung zur Behandlung von Urolithiasis..

Für die Zubereitung eines harntreibenden Suds aus Blaubeeren ist es besser, getrocknete Früchte zu verwenden. Eineinhalb Esslöffel Beeren gießen 250 ml kochendes Wasser, kochen sie bei schwacher Hitze, filtern die Brühe und trinken.

Erdbeeren und Himbeeren

Erdbeeren sind ein Vitaminprodukt. Während der Reifezeit von Erdbeeren ist es nützlich, sie täglich frisch zu essen. Es ist optimal, tagsüber 200 - 300 g reife Beeren zu essen. Sie sättigen den Körper mit nützlichen Substanzen und beschleunigen die Beseitigung überschüssiger Flüssigkeit. Vergessen Sie nicht die Fähigkeit von Erdbeeren, Allergien auszulösen. Um keine unangenehmen Symptome zu bekommen, sollten Sie sich an die Proportionen bei der Verwendung von Beeren erinnern.

Eine leckere und gesunde Beere ist Himbeere. Während der Reifezeit kann es direkt aus dem Busch gegessen werden, und für die Verwendung von Beeren für medizinische Zwecke im Herbst-Winter werden Himbeeren getrocknet. Bei richtiger Trocknung verliert es keine Nährstoffe und kann ein Jahr gelagert werden.

Diuretische Eigenschaften besitzen nicht nur Himbeeren, sondern auch Blätter, junge Triebe und Blüten der Pflanze. Die Zusammensetzung der Diuretika-Gebühren für Apotheken umfasst jedoch meistens Blätter und Früchte. Die Fähigkeit von Himbeeren, überschüssiges Wasser aus dem Körper zu entfernen und die Urinproduktion zu stimulieren, wird für alle Arten von Krankheiten genutzt, von Vergiftung und Fieber bis hin zu Blasenentzündung und Sand in den Nieren.

Trauben

Die Trauben sind mit Vitaminwasser gefüllt. Ihre Verwendung hilft, überschüssige Flüssigkeit auszutreiben und Ödeme loszuwerden. Beachten Sie jedoch den hohen Zuckergehalt der Beeren. Wenn Gewichtsverlust Ihr Ziel ist, sind Trauben möglicherweise nicht die beste Wahl..

Diejenigen, die durch Entfernen von überschüssiger Flüssigkeit nicht versuchen, Gewicht zu verlieren, sollten auf jeden Fall Trauben in ihre Speisekarte aufnehmen. Traubenschale enthält eine wertvolle Substanz - Resveratrol. Es verhindert die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, reduziert die schädlichen Auswirkungen von Stress auf den Körper und verhindert die vorzeitige Alterung der Zellen.

Roter Viburnum

Aufgrund des Kaliumgehalts in Früchten reguliert Viburnum das Wasser-Salz-Gleichgewicht des Körpers. Andere Teile des Strauchs haben ebenfalls eine harntreibende Wirkung, aber aufgrund des Kaliumgehalts gelten die Früchte als die wirksamsten Diuretika..

Aufgrund der harntreibenden Wirkung können Sie mit Viburnum den Blutdruck normalisieren. Beeren haben einen bitter-sauren Geschmack, den viele nicht mögen, daher wird frisches Viburnum selten gegessen. Die Früchte werden zum Brauen von Tee, Abkochen und Aufgießen verwendet.

Ein Sud aus Viburnum-Beeren wird wie folgt zubereitet:

  • 2 Esslöffel Viburnum-Beeren werden mit einem Crush oder einer Gabel in Kartoffelpüree zerkleinert;
  • ein Glas Wasser wird hineingegossen und die Brühe wird 15 Minuten lang in ein Wasserbad gestellt;
  • Dann filtriere die Brühe durch ein Sieb und füge einen Teelöffel Honig hinzu.

Es ist besser, die Brühe tagsüber in Teilen zu trinken. Das gesamte erhaltene Volumen wird in 3 - 4 Dosen aufgeteilt. Es wird empfohlen, es nach einer Mahlzeit einzunehmen, da ein saures Getränk bei leerem Magen negative Auswirkungen haben kann. Die Säuren im Viburnum wirken reizend auf die Schleimhaut und verursachen Beschwerden im Bauchraum.

Wassermelone

Saftige Wassermelone hat eine ausgeprägte harntreibende Wirkung. Dies ist auf die hohe Konzentration von Wasser und alkalischen Verbindungen im Zellstoff zurückzuführen. Wasser erhöht den Urinausstoß und spült Salze und überschüssige Harnsäure aus dem Körper aus.

Die Fähigkeit einer Wassermelone, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen, wird sowohl zur Behandlung von Erkrankungen des Urogenitalsystems als auch zur Gewichtsreduktion genutzt. Die Beere hat einen niedrigen Kaloriengehalt, sättigt schnell und lindert das Hungergefühl, was Wassermelone zu einem wertvollen Produkt zum Abnehmen macht.

Um überschüssige Flüssigkeit schnell aus dem Körper zu entfernen, können Sie einen Sud aus Wassermelonenschalen zubereiten. Es ist nicht weniger wirksam als rosa Fruchtfleisch, während es fast keine Kalorien enthält:

  • 300 g geschälte Wassermelonenschalen müssen in kleine Würfel geschnitten werden;
  • Sie werden mit 3 Litern sauberem Wasser gegossen und auf den Herd gestellt.
  • Die Krusten 10 Minuten bei schwacher Hitze kochen.
  • Nach dem Abkühlen wird die Brühe filtriert.

Es wird empfohlen, die Brühe 3-4 mal täglich in einem halben Glas einzunehmen.

Weißdorn

Beeren sind ein Diuretikum, das von der Schulmedizin anerkannt wird. Alkoholtinkturen von Weißdorn werden als Diuretikum gegen Urolithiasis verschrieben. Sie erhöhen den Urinausstoß um fast 90%, was für ein natürliches Diuretikum hoch ist.

Weißdorn entfernt nicht nur überschüssige Flüssigkeit, sondern sättigt den Körper auch mit Vitamin C, lindert Schwellungen und reinigt die Nieren. Es enthält antibakterielle Komponenten, die es zu einem wirksamen Mittel gegen verschiedene Infektionen machen. Weißdorn wird für Menschen mit hohem Blutdruck empfohlen..

Kirschen und Kirschen

Kirschen und Kirschen haben ein saftiges Fruchtfleisch, das hilft, überschüssiges Wasser aus dem Körper zu entfernen. Nicht nur Früchte wirken harntreibend. Kirschstiele wirken noch stärker als Fruchtfleisch. Es ist interessant, dass sie selbst im vorrevolutionären Russland als Diuretikum bekannt waren. Von hier aus wurden sie in großen Mengen nach Frankreich exportiert, wo sie erfolgreich als Diuretikum verkauft wurden..

Ein Abkochen aus den Stielen von Kirschen kann die Diurese verstärken, Urate und Harnstoff aus dem Körper entfernen, Steine ​​in den Nieren zerdrücken und sie schmerzlos entfernen. Dieses natürliche Heilmittel wird gegen Ödeme, Wassersucht, Urolithiasis, Bluthochdruck, Durchfall und Gicht verschrieben..

Sanddorn

Leuchtend orangefarbene Herbstbeeren werden wegen ihrer reichen Zusammensetzung und einer Vielzahl von medizinischen Eigenschaften geschätzt. Nicht nur Sanddornbeeren wirken harntreibend, sondern auch die Blätter. Aus ihnen werden warme Tees und Brühen hergestellt..

Sanddorn hat neben der harntreibenden Wirkung viele wertvolle Eigenschaften:

  • wirkt antisklerotisch;
  • stärkt die Immunität;
  • tötet schädliche Mikroorganismen ab;
  • beschleunigt die Heilung von Wunden und Schürfwunden;
  • lindert Schmerzen bei Magenerkrankungen.

Brombeere

Schwarze Johannisbeere ist eine reichhaltige Kaliumquelle. 100 g Beeren enthalten ca. 350 mg dieses Spurenelements. Kalium hilft, Wasser aus dem Körper zu entfernen. Schwarze Johannisbeeren können frisch gegessen und daraus Beerenfruchtgetränke zubereitet werden.

Johannisbeerblätter und Blütenknospen sind ebenfalls reich an Kalium. Im Frühjahr, während der Blüte der Büsche, werden sie durch Trocknen in speziellen elektrischen Trocknern oder im Freien geerntet. Abkochungen werden aus getrockneten Rohstoffen gekocht und Aufgüsse gemacht.

Rezept für die Infusion von Johannisbeerblättern:

  • 1 Esslöffel getrocknete zerkleinerte Blätter wird in ein Glas Wasser gegossen;
  • Es ist am besten, die Infusion und die Thermoskanne vorzubereiten und 3 - 4 Stunden ziehen zu lassen.
  • Wenn keine Thermoskanne vorhanden ist, wird der Behälter mit dem Heilmittel in mehrere Stofflagen eingewickelt und 4 Stunden lang stehen gelassen.
  • dann wird die Infusion filtriert und ihr Volumen mit gekochtem Wasser auf 250 ml gebracht.

Sie können die Infusion dreimal täglich zu einem Drittel eines Glases einnehmen..

Eberesche

Ein Abkochen der Früchte der roten Eberesche in der Volksmedizin ist als abschwellend bekannt. Es wird auch bei Urolithiasis eingesetzt. Zur Herstellung der Brühe werden die Beeren gesammelt, gewaschen, mit kochendem Wasser in einer Menge von 200 ml Wasser pro 20 g Obst gegossen, 4 Stunden ziehen gelassen, dann filtriert und getrunken.

Um eine harntreibende Wirkung zu erzielen, werden auch Saft aus roten Ebereschenbeeren und Sirup verwendet, der durch Verdunstung erhalten wird..

Diuretische Früchte

Neben der harntreibenden Wirkung wirken Früchte tonisch und vitaminisierend auf den Körper. Wenn Sie sich fragen, welche Früchte Diuretika sind, lesen Sie die folgende Liste. Es enthält Früchte, die den größten Einfluss auf die Diurese haben..

Granat

Unter den Früchten der harntreibenden Wirkung sollte vor allem Granatapfel unterschieden werden. Sie können frische Granatapfelkerne essen oder daraus frischen Saft machen. Granatapfelsaft verbessert nicht nur überschüssiges Wasser, sondern verbessert auch die Blutzusammensetzung, beugt Anämie vor und verbessert die Immunität.

Äpfel

Die beliebtesten harntreibenden Früchte in unserer Region sind Äpfel. Natürlich verbessert Apfelpulpe die Diurese nicht so sehr wie die gleiche Wassermelone oder Melone, aber die Früchte helfen, Schwellungen gut zu lindern. Für einen stärkeren Effekt können Sie Apfelsaft und Apfeltrocknerkompott trinken.

Birnen

Birne wird seit langem als mildes Diuretikum verwendet. Darüber hinaus wird bei Verwendung eine antibakterielle Wirkung erzielt. Birnensaft hat einen ähnlichen Effekt, ist jedoch nicht in Pappkartons verpackt, sondern frisch gepresst. Es ist auch nützlich, Gelee und Kompotte aus frischen und getrockneten Birnen zu trinken.

Bananen

Banane ist ein Favorit von Ernährungswissenschaftlern. Diese Frucht wird trotz ihres hohen Kaloriengehalts häufig in das Menü für Gewichtsverlust und gesunde Ernährung aufgenommen. Es ist sehr nahrhaft und auch als Rekordhalter für den Kaliumgehalt bekannt. Regelmäßiger Verzehr von Bananen verhindert, dass sich überschüssige Flüssigkeit im Körper ansammelt.

Zitrusfrüchte

Saftige Zitrusfrüchte können auch gegen Schwellungen helfen:

  • Orangen werden als Diuretikum frisch und in Form von frischem Saft verwendet;
  • Zitronen enthalten viel Vitamin C, das die Beseitigung von überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper stimuliert. Zusätzlich zum Essen kann Zitrone äußerlich verwendet werden, um die Haut mit einer Schwellung des Gesichts abzuwischen.
  • Mandarinen wirken sich günstig auf die Funktion der Nieren und der Blase aus. Ätherische Öle wirken in ihrer Zusammensetzung antibakteriell und verbessern den Zustand von Blasenentzündung und Urethritis.
  • Grapefruit hat eine weniger ausgeprägte harntreibende Wirkung als andere Zitrusfrüchte, hilft aber dennoch, Schwellungen gut zu beseitigen.

Kiwi enthält viele nützliche Substanzen, ist kalorienarm und verursacht selten allergische Reaktionen. Es enthält viel Kalium, Eisen, Magnesium und Phosphor sowie die Vitamine A, C, E, B2, B3 und B6. Kiwi nährt den Körper mit Antioxidantien, hilft, sich schneller von Virusinfektionen zu erholen, verbessert den Verdauungsprozess.

Eine Ananas

Ananas gilt als mildes Diuretikum. Beim Verzehr erhält der Körper nicht nur mit Vitaminen und Mikroelementen gesättigtes Wasser, sondern auch einen Teil der Ballaststoffe, die für den Verdauungstrakt nützlich sind. Und auch süßes Ananas-Fruchtfleisch verbessert die Stoffwechselprozesse im Körper..

Diuretisches Gemüse

Um zu verhindern, dass überschüssige Flüssigkeit im Gewebe zurückbleibt, sieht der Körper nicht "baumwollig" aus und das Gesicht ist geschwollen. Diuretisches Obst und Gemüse sollte im Tagesmenü enthalten sein. Und wenn die Menge an Früchten in der Ernährung aufgrund ihres hohen Kalorien- und Zuckergehalts minimiert werden kann, dann gibt es nicht viele Gemüsesorten..

WHO-Experten empfehlen, mindestens 400 g verschiedener Gemüsesorten pro Tag zu essen. Sie bieten unschätzbare gesundheitliche Vorteile. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Menschen, die regelmäßig Gemüse essen, seltener Herz- und Gefäßerkrankungen, Diabetes mellitus, Erkrankungen des Verdauungstrakts und sogar Krebs entwickeln..

Tomaten

Das wirksamste Diuretikum unter Gemüse ist Tomate. Es enthält eine ausreichende Menge Wasser, das die Nieren aktiviert und den Wasserhaushalt des Körpers wiederherstellt. Aber für Menschen mit Nierenerkrankungen stehen Tomaten auf der Liste der verbotenen Lebensmittel. Sie enthalten Oxalsäure, die die Steinablagerung fördert..

Gurken

Gurken gelten als nützlich für die Nierenfunktion. Sie haben eine milde harntreibende Wirkung, lindern Schwellungen und verbessern den Prozess der Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper. Gurken können frisch gegessen, zu Salaten hinzugefügt und zur Herstellung von Smoothies verwendet werden.

Sellerie

Sowohl das Wurzelgemüse als auch das Selleriegrün wirken harntreibend. Sie können zu Gemüsesalaten hinzugefügt und zu gesunden Smoothies mit grünen Stielen verarbeitet werden. Ein köstlicher Smoothie wird aus Apfel, Sellerie und Kiwi hergestellt. Übrigens wirken alle Produkte im Getränk harntreibend und verbessern die Eigenschaften der anderen..

Grüne

Grüns helfen bei Schwellungen von Körper und Gesicht. Es sollte frisch verzehrt werden, als Teil von Gemüsesalaten, Smoothies. Salz in Salaten wird in einer minimalen Menge verwendet oder ganz entfernt, um nicht den gegenteiligen Effekt zu erzielen. Neben der harntreibenden Wirkung haben Grüns eine Reihe von vorteilhaften Eigenschaften:

  • Petersilie - enthält einen großen Anteil an Antioxidantien und 4-mal mehr Vitamin C als Zitrone;
  • Dill - hilft, überschüssiges Wasser aus dem Körper zu entfernen, verbessert den Geschmack von Gerichten und ersetzt Salz;
  • Frühlingszwiebeln - wirken sich positiv auf den Verdauungsprozess aus, wirken antibakteriell und verbessern die Immunität.

Kürbis

Kürbis ist eines der vorteilhaftesten Gemüsesorten für die Schönheit und Gesundheit von Frauen. Es enthält eine große Menge an Vitamin A. Darüber hinaus verbessert Kürbis den Verdauungstrakt, stimuliert die Ausscheidung von Urin und Galle. Der Verzehr von Kürbis verbessert den Wasser-Salz-Stoffwechsel im Körper und reduziert die Schwellung des Gewebes. Damit Kürbis eine harntreibende Wirkung hat, kann er in folgender Form verzehrt werden:

  • Das Fruchtfleisch wird gerieben und frischen Gemüsesalaten zugesetzt.
  • Kürbis kochen und Kartoffelpüree daraus machen;
  • Drücken Sie den Saft aus dem Fruchtfleisch und trinken Sie ihn ein halbes Glas pro Tag.

Kohl

Kohl ist als Gemüse bekannt, das die Urinproduktion fördert. Es wird empfohlen, Saft mit Harnverhalt zu trinken. Kohl entfernt zusammen mit überschüssiger Flüssigkeit Giftstoffe und Giftstoffe aus dem Körper sowie schädliches Cholesterin. Diese Eigenschaft von Kohl ist mit dem hohen Fasergehalt des Gemüses verbunden..

Welche Früchte, Beeren und Gemüse können schwangere Frauen?

Ernährungswissenschaftler und Gynäkologen empfehlen, Obst und Gemüse in die tägliche Ernährung von Frauen während der Schwangerschaft aufzunehmen. Sie werden die beste Quelle für essentielle Vitamine für die werdende Mutter und ihr Baby. In einigen Fällen, bei schwerem Ödem, Flüssigkeitsretention im Körper, Erkrankungen des Urogenitalsystems, wird es notwendig, die Menge der Produkte mit harntreibender Wirkung im Menü einer schwangeren Frau zu erhöhen.

Am nützlichsten während der Schwangerschaft:

  • Gemüse: Tomaten, Karotten, Kürbis, Gurken;
  • Früchte: Äpfel, Birnen, Granatäpfel;
  • Beeren: Preiselbeere, Brombeere, Hagebutte, Cranberry.

Vorsicht bei schwangeren Frauen ist beim Verzehr von Himbeeren zu beachten. Rote Beeren sind reich an Anthocyanen und können sowohl bei der werdenden Mutter als auch bei ihrem Kind eine allergische Reaktion hervorrufen. Missbrauche das Produkt nicht.

Vorsicht ist sowohl bei Blättern als auch bei Himbeerwurzeln geboten. Ein Abkochen von Himbeerblättern wird als wirksames Diuretikum angesehen, hat aber auch die Fähigkeit, die Gebärmutter zu straffen. Diese Eigenschaft von Himbeerblättern wird in der Gynäkologie häufig verwendet, um die Wehen während einer längeren Schwangerschaft zu stimulieren. Ob eine schwangere Frau Himbeerbrühe trinken kann oder nicht, kann nur ihr Arzt sagen. In den meisten Fällen ist es ein verbotenes Mittel für schwangere Frauen im 1. und 2. Trimester..

Wann sollten Diuretika nicht verwendet werden??

Der Verzehr von Gemüse und Obst mit harntreibender Wirkung kann unerwünscht sein für:

  • Produktallergien;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Produkt;
  • akute Nephrose und Nephritis;
  • eine ausgeprägte Verletzung des Urinabflusses.

Denken Sie daran, dass alles in Maßen gut ist. Selbst das gesündeste Produkt kann bei Überbeanspruchung schädlich sein. Gestalten Sie Ihr Menü abwechslungsreich, ausgewogen und gesund.

Hämorrhoiden nach der Geburt: zugelassene Behandlung zum Stillen

Hämorrhoiden nach der Geburt: zugelassene Behandlung zum Stillen