Warum ist Verstopfung bei einem Kind im Alter von 3 Jahren

Verstopfung bei einem 3-jährigen Kind kann durch viele Faktoren ausgelöst werden, sowohl gefährliche als auch nicht gefährliche. Die Behandlung ist jedoch in beiden Fällen obligatorisch. Nur ein Arzt kann die richtige Therapie auswählen, und eine schlechte Selbstmedikation kann das Problem nur verschlimmern und eine Reihe von Komplikationen verursachen.

Ursachen für schlechten Stuhl bei Kindern

Häufige Ursachen für Verstopfung bei Kindern im Alter von 3 Jahren sind Ernährungsfehler und Flüssigkeitsmangel in der Ernährung. Normalerweise führt die Fütterung des Kindes mit monotonen Nahrungsmitteln, die wenig Ballaststoffe enthalten, zu Problemen mit dem Stuhlgang. Auch die Darmstagnation wird durch eine Verletzung der Nahrungsaufnahme und der Größe der Portionen beeinflusst..

Oft führt ein sitzender Lebensstil zu einem Mangel an Stuhlgang. Daher ist es wichtig, jeden Tag mit Kindern auf der Straße zu gehen und ihnen von klein auf beizubringen, morgens Sport zu treiben..

Auch Verstopfung bei Kindern tritt auf, wenn:

  • angeborene und erworbene Darmpathologien;
  • Schwächung der Peristaltik;
  • allergische Reaktionen auf Lebensmittel;
  • Erkrankungen der Schilddrüse;
  • aufgrund von Stress;
  • Langzeitanwendung von Antibiotika und Antihistaminika.

Darüber hinaus tritt Verstopfung bei Kindern häufig auf, wenn es Würmer gibt. Abfallprodukte lebenswichtiger Aktivität, die den Vergiftungsprozess hervorrufen, der den Grund für eine schlechte Darmfunktion darstellt.

Verstopfungssymptome bei Kindern ab 3 Jahren

In der Medizin gibt es bestimmte Indikatoren für die Häufigkeit des Stuhlgangs, die sich je nach Alter des Kindes unterscheiden. Kinder ab 3 Jahren müssen mindestens einmal am Tag auf die Toilette gehen. Wenn tagsüber noch nie Stuhlgang stattgefunden hat und das Verhalten des Kindes unruhig ist, können wir davon ausgehen, dass es Probleme mit der Darmverstopfung gibt.

Die üblichen Anzeichen von Verstopfung bei Kindern im Alter von drei Jahren sind:

  • völlige Abwesenheit von Stuhlgang für mehr als einen Tag;
  • teilweise Freisetzung von Kot, begleitet von Schmerzen und Beschwerden;
  • Aufblähen und Grollen;
  • Bauchschmerzen aufgrund erhöhter Gasproduktion;
  • Appetitlosigkeit;
  • Nervosität und Tränen;
  • Blut- oder Schleimstreifen im Stuhl.

Wenn Stuhlprobleme mit Fieber, Erbrechen und dem Vorhandensein von flüssigem Kot durch Verstopfung einhergehen, sollte das Kind sofort dem Kinderarzt gezeigt werden.

Die Behandlung von Verstopfung bei Kindern im Alter von 3 Jahren, insbesondere wenn sie dauerhaft sind, sollte streng nach ärztlicher Verschreibung und Empfehlung durchgeführt werden. Sie müssen nicht sofort auf Abführmittel zurückgreifen, da deren unsachgemäße Verwendung die Krankheit verschlimmern kann.

Verstopfung bei einem 3-jährigen Kind - Volksbehandlung und traditionelle Behandlung

Verstopfung bei einem Kind im Alter von 3 Jahren Was tun, um die Krankheit zu lindern und einen Stuhlgang zu verursachen? Wenn dieses Problem selten wiederholt wird und das Verhalten des Babys keine Bedenken hervorruft, können Sie das Problem selbst lösen.

Zunächst sollten Sie darüber nachdenken, was Ihr Kind isst. Von seiner Ernährung sollte alles ausgeschlossen werden, was zu Gärung im Darm führen kann und lange verdaut wird.

Gute Lebensmittel gegen Verstopfung sind solche, die reich an Ballaststoffen sind:

  • gekochte Rüben mit Karotten;
  • gebackener Kürbis;
  • frisch gepresste Gemüse- und Fruchtsäfte;
  • Pflaumen;
  • Kefir, Joghurt und Joghurt;
  • Kleie.

Um Verstopfung bei Kindern im Alter von 3 Jahren zu behandeln, bieten Volksheilmittel natürliche Öle an: Kürbis, Leinsamen, Oliven usw. Sie sollten in kleinen Mengen der Nahrung des Kindes zugesetzt werden. Dies wird dazu beitragen, den angesammelten Kot zu erweichen und die Arbeit der Peristaltik zu verbessern..

Nicht weniger wirksame Mittel gegen Verstopfung bei Kindern im Alter von 3 Jahren sind Gymnastik und Einlauf. Der erste hilft, die Darmmotilität zu verbessern, der zweite - beseitigt den angesammelten Kot. Sie können jedoch nicht mehr als 1-2 Mal pro Woche einen Einlauf für Kinder machen. Andernfalls können Sie die Peristaltiksucht provozieren, die mit dem Übergang der Verstopfung zu einer chronischen Form endet..

Verstopfung bei einem Kind im Alter von 3 Jahren

Verstopfung bei Kindern im Alter von 3 Jahren ist eine der häufigsten Erkrankungen des Verdauungstrakts. Es kann sowohl vereinzelte als auch regelmäßige Fälle von Stuhlretention über einen langen Zeitraum geben..

Stuhlretention wird bei 5-20% der Kinder diagnostiziert. Wenn ein Baby an einer Defäkationsstörung leidet, insbesondere wenn ständig Verstopfung auftritt, sollten die Eltern einen Kinderarzt oder Gastroenterologen konsultieren.

Ursachen

Dreijährige Babys essen oft fast genauso wie Erwachsene, aber der Magen-Darm-Trakt entwickelt sich in diesem Alter noch aktiv. Sie können die Entwicklung eines pathologischen Prozesses verursachen:

  • Mangel an pflanzlicher Nahrung und / oder Überschuss an Nahrung tierischen Ursprungs (Verstopfung wird häufig bei Kindern beobachtet, die keine ersten Gänge oder Suppen essen, die in starker Fleischbrühe gekocht wurden);
  • unzureichende Flüssigkeitsaufnahme;
  • Änderung der Klimazone oder der vertrauten Umgebung;
  • Einnahme bestimmter Medikamente (z. B. antibakterielle Medikamente);
  • Fehlen einer Gewohnheit des regelmäßigen Stuhlgangs.

Einer der häufigsten Gründe ist ein vorzeitiges und / oder falsches Töpfchentraining. Beispielsweise wird nicht empfohlen, zu diesem Zweck eine Toilette mit Kindersitz zu verwenden..

Ein verzögerter Stuhlgang kann auch psychologische Gründe haben. Wenn ein Kind in den Kindergarten geht, können Stuhlverzögerungen durch eine Änderung der Speisekarte, mangelnde sanitäre Bedingungen in einer Kinderbetreuungseinrichtung im Vorschulalter (unangenehmer Geruch in der Toilette) und Stress aufgrund einer ungewöhnlichen Umgebung verursacht werden.

Verstopfung kann sich vor dem Hintergrund einer helminthischen Invasion entwickeln. Tiere, Menschen können Wurmeier verbreiten, Infektionen können durch den Verzehr von ungewaschenen Früchten, Beeren, Gemüse und schlecht verarbeiteten Fleischprodukten verursacht werden.

Symptome

Die Darmentleerung bei einem dreijährigen Kind erfolgt normalerweise einmal täglich. Ein längerer Stuhlgang als 36 Stunden kann auf Verstopfung hinweisen. Die Stuhlretention kann 2-3 Tage oder länger betragen.

Es kann einen Stuhlgang mit der üblichen Häufigkeit geben, jedoch sind die Fäkalien spärlich, trocken, bestehen aus festen Fragmenten, in einigen Fällen liegt ein Fäkalienabstrich vor, der durch das Vorhandensein von Fäkalien auf der Unterwäsche festgestellt werden kann.

Wenn ein Kind auf die Toilette geht, kann es Schmerzen haben. Dichter Stuhl während des Stuhlgangs kann den Anus verletzen, was zu Rissen führen kann. Bei Verletzungen durch dichten Kot des Rektums und des Anus befindet sich Blut im Stuhl. Dies führt häufig zu den Versuchen des Kindes, eine Defäkation zu vermeiden, was zu einer noch stärkeren Verdichtung des Kot führt.

Die Bedingung kann begleitet sein von:

  • verminderter Appetit;
  • Blähung;
  • Grollen im Magen;
  • Schwäche, Lethargie und erhöhte Müdigkeit.

Nach einem Stuhlgang kann ein unvollständiger Stuhlgang auftreten. Das Kind kann launisch, gereizt, weinerlich werden, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Schlafstörungen haben. Die Haut nimmt eine ungesunde, erdige Farbe an, manchmal tritt Mundgeruch auf.

Ohne Stuhlgang kann die Körpertemperatur mehrere Tage lang ansteigen, Übelkeit und Erbrechen auftreten und Schmerzen im Bauchraum auftreten.

Abhängig von der Dauer der Pathologie wird die Verzögerung der Defäkation unterteilt in

  • akute Verstopfung - verzögerter Stuhlgang um 1 Tag oder länger vor dem Hintergrund eines normalen Stuhlgangs;
  • chronisch - dauerhafte Verletzung des Stuhlgangs für eine lange Zeit

Wie behandelt man

Verstopfungsbehandlung sollte von einem Kinderarzt ausgewählt werden.

Drogen Therapie

Je nach Ursache können bestimmte Medikamente verschrieben werden. Es ist sehr wichtig, die vom Arzt verschriebene Dosierung und die Dauer der Anwendung von Arzneimitteln einzuhalten, da Versuche, Verstopfung selbst zu heilen, den Zustand des Kindes verschlimmern können. Die unkontrollierte Verwendung von Abführmitteln wird insbesondere nicht empfohlen..

Es können Medikamente verschrieben werden, die den Kot erweichen, Medikamente, die die frühzeitige Heilung geschädigter Bereiche des Rektums und des Anus fördern. Es können rektale Zäpfchen, Mikroclyster, Einläufe sein.

Allgemeine Empfehlungen

Um die Gewohnheit des Kindes zu entwickeln, morgens regelmäßig Stuhlgang zu haben, können Sie nach dem Aufwachen (auf nüchternen Magen) kaltes Wasser oder Gemüsesaft (0,5-1 Glas) trinken..

Eine sanfte Massage mehrmals täglich kann hilfreich sein (z. B. leichte Bauchbewegungen im Uhrzeigersinn)..

Physiotherapie

Bei chronischer Verstopfung wird regelmäßig ausreichende körperliche Aktivität gezeigt, einschließlich Morgenübungen, Gehen und aktiven Spielen an der frischen Luft, Schwimmen.

Bewegungstherapieübungen zu Hause können sehr effektiv sein. Eine der einfachen und effektiven Übungen, die zur Herstellung der Darmfunktion beitragen: abwechselnd den Bauch einziehen und die Bauchmuskeln entspannen. Das Aufladen für kleine Kinder kann als Spiel erfolgen. Sie können beispielsweise kleine Spielzeuge auf dem Boden verteilen und Ihr Kleinkind einladen, sie einzusammeln, indem Sie sich über jede der stehenden Positionen beugen..

Ernährungskorrektur

In vielen Fällen reicht es aus, die Ernährung bei einem 3-jährigen Baby vollständig zu beseitigen, um die Verstopfung vollständig zu beseitigen.

Kochtipps

  1. Das Baby sollte ungefähr zur gleichen Zeit gefüttert werden..
  2. Vermeiden Sie trockene Snacks.
  3. Trinken Sie keine Lebensmittel mit kalter Flüssigkeit, da dies die Verweildauer im Magen verkürzen kann, was den Zustand des Patienten verschlechtern kann.
  4. Halten Sie sich an das Trinkregime - geben Sie dem Kind mehr Flüssigkeit und flüssige Nahrung, da Dehydration zur Verstopfung beiträgt.

Lebensmittel zur Förderung des regelmäßigen Stuhlgangs

Förderung einer Erhöhung des Darminhaltsvolumens. Aus trockenen Äpfeln, Birnen und Pflaumen können Sie Kartoffelpüree herstellen (die Rohstoffe werden mit einer kleinen Menge sauberem Wasser übergossen, über Nacht stehen gelassen und am Morgen püriert und dem Kind zusammen mit der daraus resultierenden Infusion gegeben). Gleichzeitig wird Kindern in den ersten Lebensjahren nicht empfohlen, Pflaumen und getrocknete Aprikosen zu konsumieren..

Gemüse und Obst sollten ungefähr 50% der täglichen Ernährung ausmachen. Sie können frisch (in Stücke geschnittenes Gemüse oder daraus hergestellte Salate) sowie wärmebehandelt (Suppen, Kartoffelpüree, gedünstetes, gebackenes, gebratenes Gemüse) gegessen werden. Es wird empfohlen, Gerichte mit verschiedenen Kohlsorten (Rosenkohl und Blumenkohl sind besonders nützlich), Karotten, Rüben, Kürbis, Zucchini, Gurken, Tomaten, Paprika und Blattgemüse in die Diät aufzunehmen.

Fermentierte Milchprodukte (Joghurt, Kefir, fermentierte Backmilch, Hüttenkäse, Sauerrahm)

Bei regelmäßiger Anwendung helfen sie, die Darmfunktionen zu verbessern. Das Essen muss unbedingt frisch und von hoher Qualität sein.

Frisch gepresste Säfte aus Gemüse, Obst und Beeren können dazu beitragen, Ihren Darm gesund zu halten. Besonders nützlich sind Aprikosen, Karotten, Kürbisse, Äpfel und Pflaumen. Es wird empfohlen, Säfte mit Wasser im Verhältnis 1: 1-1: 3 zu verdünnen.

Weizenkleie stimuliert die Peristaltik, kann Allergene und Toxine aufnehmen und enthält auch B-Vitamine. Kindern ab 3 Jahren wird normalerweise empfohlen, 5-10 g Kleie pro Tag zu konsumieren (konsultieren Sie zuerst einen Kinderarzt)..

Es wird empfohlen, sauberes Wasser zu trinken. Es ist ratsam, Kindern Flaschen und / oder Wasser zu geben, die mit Haushaltsfiltern gereinigt wurden, sowie gekochtes Wasser, das auf Raumtemperatur abgekühlt ist.

Lebensmittel zu begrenzen

Darmkontraktionen reduzieren

Salzkartoffeln und Karotten, Bananen, Birnen, Quitten, Blaubeeren, Gelee, Gelee und Mousses, Grieß und Reisbrei.

Kann die Funktion des Verdauungstrakts bei Kindern beeinträchtigen und Verstopfung verursachen

Frisches Schwarz-Weiß-Brot, Backwaren, Hartkäse, fetthaltiges Fleisch (Ente, Lamm, Schweinefleisch), Konserven, geräucherte Produkte, Eier, frische Zwiebeln, Pilze, Knoblauch, Fleischbrühe und darauf basierende Suppen, Mayonnaise.

Lebensmittel, die das Vergasen fördern

Süßigkeiten, Vollmilch, Hülsenfrüchte.

Verhütung

Zu Präventionszwecken ist Folgendes erforderlich:

  • die Gewohnheit des Babys bilden, ungefähr zur gleichen Zeit auf die Toilette zu gehen (am besten morgens nach dem Frühstück);
  • Kinder vor Stresssituationen und körperlicher Überlastung schützen;
  • Stellen Sie die richtige Ernährung ein, für die Sie sich an einen Ernährungsberater wenden können.
  • das Baby regelmäßig und angemessen körperlich betätigen, ihm nicht erlauben, einen sitzenden Lebensstil zu führen;
  • sich weigern, Kinder wegen Krankheiten selbst zu behandeln, insbesondere wegen selbst verschreibender Medikamente. Bei gesundheitlichen Problemen einen Kinderarzt konsultieren.

Video

Wir bieten zum Ansehen eines Videos zum Thema des Artikels an.

Ausbildung: 2004-2007 Spezialität "First Kiev Medical College" "Labordiagnostik".

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Jeder Mensch hat nicht nur einzigartige Fingerabdrücke, sondern auch die Zunge.

Bei einem regelmäßigen Besuch im Solarium steigt die Wahrscheinlichkeit, an Hautkrebs zu erkranken, um 60%.

Die Lebenserwartung von Linkshändern ist kürzer als die von Rechtshändern.

Eine gebildete Person ist weniger anfällig für Gehirnkrankheiten. Intellektuelle Aktivität trägt zur Bildung von zusätzlichem Gewebe bei, das die Krankheit kompensiert.

Die höchste Körpertemperatur wurde in Willie Jones (USA) gemessen, der mit einer Temperatur von 46,5 ° C ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Arbeit, die ein Mensch nicht mag, ist für seine Psyche viel schädlicher als gar keine Arbeit.

Auch wenn das Herz eines Menschen nicht schlägt, kann er noch lange leben, was uns der norwegische Fischer Jan Revsdal gezeigt hat. Sein "Motor" blieb 4 Stunden lang stehen, nachdem sich der Fischer verlaufen hatte und im Schnee eingeschlafen war.

Wissenschaftler der Universität Oxford haben eine Reihe von Studien durchgeführt, in denen sie zu dem Schluss kamen, dass Vegetarismus für das menschliche Gehirn schädlich sein kann, da es zu einer Verringerung seiner Masse führt. Daher empfehlen Wissenschaftler, Fisch und Fleisch nicht vollständig von Ihrer Ernährung auszuschließen..

Während des Betriebs verbraucht unser Gehirn eine Energiemenge, die einer 10-Watt-Glühbirne entspricht. Das Bild einer Glühbirne über Ihrem Kopf in dem Moment, in dem ein interessanter Gedanke auftaucht, ist also nicht so weit von der Wahrheit entfernt..

Früher dachte man, dass Gähnen den Körper mit Sauerstoff anreichert. Diese Meinung wurde jedoch widerlegt. Wissenschaftler haben bewiesen, dass eine Person durch Gähnen das Gehirn kühlt und seine Leistung verbessert.

Wenn Liebende sich küssen, verliert jeder von ihnen 6,4 Kalorien pro Minute, aber sie tauschen fast 300 verschiedene Arten von Bakterien aus..

Wenn Ihre Leber nicht mehr funktioniert, würde der Tod innerhalb von 24 Stunden eintreten.

Unsere Nieren können in einer Minute drei Liter Blut reinigen.

Nach Ansicht vieler Wissenschaftler sind Vitaminkomplexe für den Menschen praktisch unbrauchbar..

Viele Medikamente wurden ursprünglich als Medikamente vermarktet. Heroin zum Beispiel wurde ursprünglich als Hustenmittel vermarktet. Und Kokain wurde von Ärzten als Anästhesie und als Mittel zur Steigerung der Ausdauer empfohlen..

Ein gesunder Rücken ist ein Geschenk des Schicksals, das sehr sorgfältig aufbewahrt werden muss. Aber wer unter uns denkt an Prävention, wenn Sie nichts stört! Wir sind nicht einfach nicht.

Verstopfung bei einem 3-jährigen Kind. Was zu Hause zu tun ist, was zu geben ist: Volksheilmittel, Medikamente. Verstopfung mit hartem Kot

Im Alter von 3 Jahren, wenn sich das Baby gerade erst an die Toilette anstatt an den Topf gewöhnt hat, kann es Verstopfung entwickeln, die durch eine Änderung des üblichen Stuhlgangs verursacht wird. Innere Angst wird zur Ursache von Verstopfung beim Kind, die Probleme bei der Arbeit des Darms verursachen kann, wenn nichts unternommen wird.

Wie man Verstopfung bei einem Kind erkennt

Jedes Kind hat seine eigenen Körpermerkmale. Einige Kinder können 1 Mal in 1-2 Tagen auf die Toilette gehen, andere können 5 Mal am Tag gehen. Nach medizinischen Standards sollten Kinder mindestens 1 Mal pro Tag Stuhlgang haben..

Ein Merkmal von Verstopfung ist die Vergiftung eines jungen Körpers durch Verstopfen mit Toxinen. In solchen Situationen ändert sich das Verhalten des Kindes. Er wird träge und hat wenig Energie. Während eines Stuhlgangs drückt und weint er viel, er hat Schmerzen im Unterbauch und Blähungen und der Kot verhärtet sich.

Einer der Hauptgründe für die Stagnation des Kot bei Kindern im Alter von 3 Jahren ist eine Diät, bei der nicht genügend Flüssigkeit vorhanden ist. Dies kann auch eine Ernährungsumstellung und eine Erhöhung der Portionen umfassen..

Verstopfung Klassifizierung

Im Alter von 3 Jahren kann das Kind bereits ertragen und den Eltern nichts über Bauch- und Anusschmerzen erzählen. Wenn er nicht auf die Toilette geht, bedeutet dies nicht, dass er verstopft ist. Das Kind kann nur aus Angst vor den bevorstehenden Schmerzen ertragen. Eine solche Verstopfung wird Pseudo-Verstopfung genannt und geht mit einem gestörten psychoemotionalen Zustand einher..

Weniger häufig zeigen Kinder organische Verstopfung, wobei die Ursache ein Merkmal der Darmstruktur ist.

Häufig auftretende Verstopfung umfasst funktionelle. Sie können sich aufgrund falscher Ernährung oder indirekter Krankheiten manifestieren.

Funktionelle Verstopfung

Die funktionelle Verstopfung ist in zwei Typen unterteilt:

  1. Spastisch. Die Ursache der Krankheit ist Stress oder psychischer Schock. Es gibt eine Störung in der Arbeit des Darms aufgrund der reichlichen Kontraktionen der Muskeln des Verdauungstrakts. Dies kann auch Risse in den Wänden des Anus oder eine Erkrankung des endokrinen Systems umfassen.
  2. Atonisch. Eine solche Verstopfung tritt aufgrund einer falschen Ernährung und eines sitzenden Lebensstils von Kindern auf. Dies wird durch eine Schwächung der Darmmuskulatur verursacht..
Krankheiten, die den Stuhlgang erschwerenUrsachen für Defäkationsschwierigkeiten, unabhängig von der Krankheit
GeschwürÜberschüssiges Fett
RachitisMangel an Flüssigkeit in der Ernährung
Schädigung des Nervensystems während der GeburtMangel an Ballaststoffen in der Ernährung
DarmdysbioseEin Überschuss an Proteinen
HämorrhoidenVorbereitungen zur Verbesserung der Verdauung
Anämie
Lebensmittelallergie

Die funktionelle Verstopfung ist in zwei Gruppen unterteilt: vorübergehend und chronisch. Im ersten Fall dauert es nicht länger als 4-5 Tage. Was die Chronik betrifft, ist hier alles ernster. Mit einer solchen Krankheit geht das Baby regelmäßig nicht mehr als einmal in 6-7 Tagen auf einem Stuhl und färbt die Wäsche im Traum, da der junge Körper nicht in der Lage ist, flüssigen Kot unabhängig voneinander aufzunehmen.

Organische Verstopfung

Diese Art der Verstopfung ist mit einer abnormalen Darmstruktur verbunden. Die Anomalie kann bei dem Kind von Geburt an auftreten oder sich später bilden.

Die Häufigkeit einer solchen Erkrankung wird nicht mehr als 1 Fall pro 5000 Kinder beobachtet..

Die Ursache für Darmdeformitäten können postoperative Adhäsionen oder Schwellungen sein. Organische Verstopfung bei 3-jährigen Kindern kann nur mit Hilfe eines Spezialisten geheilt werden. Eine spezielle Diät, die vom behandelnden Arzt entwickelt wurde, sowie Abführmittel und Einläufe helfen, solche Verstopfung loszuwerden..

Pseudo-Verstopfung

Pseudo-Verstopfung wird durch keine Krankheit verursacht. Als solches hat das Kind keine Verstopfung, und es kann durchaus auf einem Stuhl gehen, da Kinder in diesem Alter dies bereits bewusst tun. Der Grund ist die Angst, auf die Toilette zu gehen. Psychologisch haben sie Angst, auf einer Party oder auf der Straße auf die Toilette zu gehen. Pseudo-Verstopfung kann durch angespannte Beine und Fersen erkannt werden, die auf den Boden gedrückt werden..

Eine langfristige Retention kann zu einer Stagnation des Kot im Dickdarm und zur Bildung eines harten Klumpens führen. Dies führt zu einer Schwächung der Darmmuskulatur und entwickelt sich zu funktioneller Verstopfung..

Ursachen von Verstopfung bei Babys

Im Alter von 3 Jahren wächst der Dickdarm bei Kindern und der Dünndarm ist bereits gebildet. Dies kann zu Stuhlproblemen führen. Eine fehlerhafte Darmfunktion aufgrund von Problemen mit dem Nervensystem kann die Situation verschlimmern..

Die Gründe für die Bildung von Verstopfung bei Kindern im Alter von 3 Jahren:

  • Mangel an Flüssigkeit in der Nahrung;
  • genetische Veranlagung;
  • helminthische Invasionen;
  • ständige Veränderung der Nahrungsaufnahme;
  • Lebensmittelallergie;
  • Darmerkrankung;
  • geringe Aktivität;
  • eintöniges und trockenes Essen;
  • Hypothyreose;
  • Drogengebrauch.

Ein niedriger Ballaststoffgehalt in der Ernährung eines Kindes kann ebenfalls Verstopfung verursachen..

Warum Verstopfung behandeln?

Verstopfung bei einem 3-jährigen Kind (was zu tun ist und was nicht, wird nachstehend beschrieben) kann die Arbeit des Magen-Darm-Trakts beeinträchtigen. Bei der Entleerung werden alle Nährstoffe und Vitamine vom Körper schlecht aufgenommen. Dies führt zu einer Schwächung des Immunsystems und zur Entwicklung einer Anämie..

Im Dickdarm wird Kot von der Darmwand aufgenommen und vergiftet so den Körper. Anschließend hat das Kind einen geschwächten Appetit und einen gestörten Ton.

Bei längerer Verstopfung werden die Darmwände gedehnt, was in Zukunft zu chronischer Verstopfung führen kann.

Möglichkeiten, einem 3-jährigen Kind zu helfen

Verstopfung bei einem 3-jährigen Kind (was zu tun ist, wird später beschrieben) ist eine unangenehme Krankheit, die jedoch leicht geheilt werden kann, wenn Sie Heilungsmaßnahmen ergreifen. Es gibt viele Möglichkeiten, das Baby von Verstopfung zu befreien..

Im Folgenden werden die wichtigsten und effektivsten Möglichkeiten vorgestellt:

  1. Einlauf. Eine alte, aber effektive Methode. Eltern verwenden es immer weniger und greifen auf Medikamente zurück. Ärzte empfehlen diese spezielle Methode jedoch, um die Entleerungsfunktionen von Kindern zu normalisieren. Sie können nicht oft einen Einlauf verwenden, da sich der Darm an künstliche Entleerung gewöhnen und nicht mehr selbstständig arbeiten kann. Um einen Einlauf zu machen, müssen Sie gekochtes Wasser mit 2 TL kombinieren. Glycerin und vorsichtig in den Anus einführen, nachdem die Spitze der Birne mit Vaseline geschmiert wurde.
  2. Massage. Verstopfung wird durch Anspannung und Stress verursacht. Es ist eine Massage, die entspannend wirkt. Vor der Massage muss dem Kind Wasser zum Trinken gegeben werden und es beginnt, die Handfläche um den Nabel zu bewegen. Der Vorgang dauert ca. 2 Minuten.
  3. Richtige Ernährung. Wenn das Baby die richtigen Lebensmittel isst, kann Verstopfung nicht nur geheilt, sondern auch verhindert werden. Die tägliche Ernährung sollte Gemüse und Obst enthalten. Die Zusammensetzung einer richtigen Ernährung sollte mageres Fleisch und Fisch enthalten. Für den besten Effekt erhalten Kinder Pflaumen.
  4. Gymnastische Bewegungen. Das Baby sollte auf den Rücken gelegt, an beiden Beinen gepackt und etwa 2 Minuten lang mit dem Fahrrad bewegt werden. Alternativ legen Sie das Kind auf den Rücken, greifen beide Beine und beugen sich abwechselnd so, dass das Oberschenkel den Bauch erreicht.
  5. Glycerinkerzen. Um eine Kerze im Alter von 3 Jahren in den Anus eines Kindes einzuführen, müssen Sie sich mit eingeklemmten Knien auf die Seite legen. Diese Methode hat eine schnelle Wirkung (bis zu 30 Minuten). Sie sollten jedoch nicht oft Zäpfchen verwenden, da sich der Darm an Hilfe von außen gewöhnt und nicht mehr alleine kämpft.

Abführmittel für Kinder von 1-6 Jahren: Tabelle nach Alter

Unten finden Sie eine Liste von Abführmitteln mit Altersempfehlungen:

AlterAbführmittel
1 Jahr
  • "Baktisubtil";
  • "Lactulose";
  • Microlax;
  • "Natriumsulfat".
2 Jahre
  • Forlax;
  • Duphalac;
  • "Normaze";
  • "Natriumsulfat".
3 Jahre
  • Forlax;
  • Senade;
  • Duphalac;
  • "Normaze";
  • "Hilfe".
4 Jahre
  • "Bisacodyl";
  • "Prelax-Light";
  • Regulax;
  • Senade;
  • "Hilfe".
5 Jahre
  • "Normaze";
  • "Prelax-Light";
  • Regulax;
  • "Guttalax";
  • "Hilfe".
6 Jahre
  • Senade;
  • Regulax;
  • Export;
  • "Magnesiumsulfat";
  • "Guttalax".

Alle Abführmittel beseitigen nur das Problem, sie heilen nicht.

Sirup "Pomogusha": Anweisungen, Indikationen und Kontraindikationen

Die Zusammensetzung von Babysirup enthält eine Vielzahl von Inhaltsstoffen, die sich positiv auf den Körper des Kindes auswirken. Erdbeerblätter, Anisfrüchte, Früchte, Vitamine B und C verbessern die Darmfunktion, gleichen den Stoffwechsel aus und wirken abführend bei Funktionsstörungen des Magens.

Sirup "Pomogusha" wird Kindern als Diätprodukt und mildes Abführmittel empfohlen. Die tägliche Aufnahme für Kinder unter 3 Jahren beträgt 15 ml, für ältere Kinder 20 ml. Das Medikament kann mit Wasser oder Tee kombiniert werden. Bewerbungsfrist - 2 Wochen.

Abführmittel hat keine Kontraindikationen. Nur eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Körper ist möglich.

Microlax-Kapseln

Dieses Mittel wirkt abführend bei Erwachsenen und Kindern. Es wird nur rektal verwendet. Die Kapseln müssen folgendermaßen verwendet werden: Nach dem Entfernen der Dichtung müssen Sie auf das Röhrchen drücken und dessen Inhalt herausdrücken. Das Medikament hat eine schnelle Wirkung, also nach 15 Minuten. Baby wird leer sein.

Mikrolax hat keine Kontraindikationen, aber Sie können es nicht fortlaufend anwenden.

Hausmittel

Verstopfung bei einem 3-jährigen Kind kann mit nicht einheimischen Mitteln behandelt werden.

Im Folgenden wird beschrieben, was zu tun ist, um zu Hause ein positives Ergebnis zu erzielen:

  1. Dillwasser. Für 1 Stapel. Wasser wird 3 TL genommen. gemahlener Dill. Wasser kochen, dann die Pflanze dazugeben, 2-3 Minuten kochen lassen. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen, abtropfen lassen. Trinken Sie 1 EL. für den Empfang.
  2. Kefir mit Butter. In 100 ml Kefir 3 TL hinzufügen. Olivenöl. Nach dem Frühstück sollte das Kind die Mischung trinken. Die Wirkung des Volksheilmittels tritt innerhalb von 40-6 Minuten auf.
  3. Feigen mit Pflaumen. In einen Behälter 100 g trockene Feigen und Pflaumen geben und 600 ml klares Wasser gießen. Kochen, bis die Hälfte des Wassers verdunstet ist. Geben Sie dem Baby den ganzen Tag über einen Sud zum Trinken. Lassen Sie ihn am nächsten Morgen die restlichen dicken essen.

Es gibt eine riesige Liste von Rezepten für die alternative Behandlung von Verstopfung bei Kindern. Welche Sie wählen sollten, hängt von den Eltern und der Toleranz der Kinder gegenüber diesen oder jenen Zutaten ab.

Klistiere reinigen: Regeln setzen

Der Becher des Esmarch muss aufgehängt, mit 2 Litern der vorbereiteten Flüssigkeit gefüllt und der Wasserhahn geöffnet werden, um die verbleibende Luft abzulassen.

Vor dem Eingriff wird empfohlen, sich auf den Rücken zu legen, die Beine schulterbreit auseinander zu spreizen und die Spitze in den Anus einzuführen. Dann müssen Sie den Wasserhahn öffnen. Wenn die gesamte Flüssigkeit aus dem Esmarch-Becher austritt, muss der Hahn geschlossen werden. Damit sich die Flüssigkeit gleichmäßig im Darm verteilt, müssen Sie sich ständig auf die Seite drehen.

Wenn die Verstopfung länger andauert, kann der Darm die Freisetzung von Kot nicht bewältigen, daher wird das Verfahren am besten in einem Bad durchgeführt. Sie müssen sich ca. 15-20 Minuten hinlegen. und auf die Toilette gehen. In einigen Fällen kann der Kot bis zu 1 Stunde dauern, daher muss Zeit für den Eingriff eingeplant werden.

Diät

Grundnahrungsmittel gegen Verstopfung:

  • Pflaumen;
  • Kefir;
  • Joghurt;
  • gebackener Fisch;
  • Gemüsesuppe;
  • gekochtes Rindfleisch;
  • Buchweizen;
  • Gemüsesalat;
  • Zuckerrüben;
  • Rosinen;
  • getrocknete Aprikosen;
  • Fruchtsäfte.

Alle oben genannten Produkte können kombiniert oder einzeln eingenommen werden, eine einzelne Portion ist nicht beschränkt.

Normalisierung des Tagesablaufs

Für die Wiederherstellung des Stuhls ist es wichtig, ein Wach- und Ruhezustand aufrechtzuerhalten. Es ist notwendig, dem Baby beizubringen, zu einem geeigneten Zeitpunkt auf die Toilette zu gehen und die Eltern über die Bereitschaft zum Entleeren zu informieren. Die Knie sollten gebeugt sein (der Einfachheit halber können Sie etwas unter Ihre Füße legen).

Massage

Eine Massage wird oft von Ärzten empfohlen, da sie die Darmfunktion reguliert und Verstopfung vorbeugt..

Es ist notwendig, sich an die Regeln zu erinnern:

  • Vor der Manipulation müssen Sie die Blase entleeren.
  • Massage mit sanften Bewegungen, ohne starkes Drücken;
  • Sie können den Eingriff nicht durchführen, wenn das Kind länger als 4 Tage nicht geleert wurde.
  • Der Eingriff sollte nur vom Nabelbereich aus beginnen und sich allmählich auf den gesamten Bauchbereich erstrecken.

Die Massage sollte in 20-25 Minuten durchgeführt werden. nach dem Frühstück.

Physiotherapie

Bei täglichen Übungen in der medizinischen Gymnastik muss das Kind die Wiederholungen der Übungen schrittweise von 3-5 auf 8-10 Mal pro Sitzung erhöhen.

Von Ärzten routinemäßig verschriebene Übungen zur Behandlung und Vorbeugung von Verstopfung bei Kindern:

  1. Stellen Sie sich abwechselnd für 25-30 Sekunden auf ein Bein.
  2. Gehen auf allen Vieren 20-25 Sek.
  3. Spreizen Sie im Stehen Ihre Beine schulterbreit auseinander, beugen Sie sich vor und erreichen Sie Ihre Füße mit den Fingerspitzen. Beginnen Sie mit 4 Wiederholungen.
  4. Gehen Sie an Ort und Stelle und heben Sie die Knie 30-35 Sekunden lang hoch.
  5. Machen Sie eine Bewegung und ahmen Sie das Radfahren nach, 20-25 Sekunden.
  6. Auf dem Bauch liegend, die Füße mit den Händen von hinten greifen und 455 Mal schwingen.

Eltern müssen ihren Kindern beim Turnen helfen, um die beste Wirkung zu erzielen..

Wenn Sie ärztliche Hilfe benötigen?

Bei Verstopfung bei einem Kind wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren. Es gibt viele Selbstbehandlungsmedikamente für Kinder. Sie können das Problem jedoch nur einmal beheben..

Wenn die Verstopfung bereits 4-5 Tage beträgt, sollten Sie sofort einen Spezialisten kontaktieren. Es ist auch notwendig, einen Kinderarzt zu konsultieren, wenn die Verstopfung chronisch ist und mit einer Pathologie oder Neurologie des Körpers verbunden ist. Selbstmedikation droht in solchen Fällen mit anderen Krankheiten und einer Verschlechterung der Darmfunktion.

Verhütung

Verstopfung bei einem 3-jährigen Kind (was jeweils zu tun ist, wird individuell festgelegt) kann leicht geheilt werden, indem die Standardregeln und die Empfehlungen des Arztes befolgt werden:

  • Die Diät sollte immer Lebensmittel mit Ballaststoffgehalt enthalten.
  • Pro Tag wird eine große Menge Flüssigkeit benötigt (Suppen und flüssiges Getreide, Wasser).
  • gewöhne das Kind an die gleiche Zeit, auf die Toilette zu gehen;
  • das Baby zu einem aktiven Lebensstil führen (laufen, Fahrrad fahren und Übungen machen);
  • Vernachlässigen Sie Abführmittel nicht und befolgen Sie die Gebrauchsanweisung.

Jeden Morgen müssen Sie Ihrem Baby ein Getränk aus gereinigtem Wasser geben. Es wird nicht empfohlen, gekochtes Wasser zu geben, da es beim Kochen wichtige Mineralien verliert..

Doktor Komarovskys Rat für die Eltern

Der Arzt versichert den Eltern, dass Sie nur warten müssen, bis das Baby geleert ist, wenn Ihr Baby 2-3 Tage lang auf einem Stuhl läuft, sich aber nicht über Blähungen und Bauchschmerzen beschwert. Alle Kinder haben unterschiedliche Besonderheiten der Körperarbeit..

Wenn das Kind über Schmerzen und Beschwerden klagt, müssen Sie einige Ratschläge einholen. Erstens müssen Eltern die Ernährung ihres Kindes überarbeiten und ändern. Das Essen sollte nicht trocken sein. Erlaubte Nahrung kann kombiniert werden, bis die Darmfunktion normal ist.

Dr. Komarovsky verbietet strengstens, den Darm mit Seife zu stimulieren. Er betrachtet Glycerin-Zäpfchen und Lactulosesirup als die besten Mittel. Kerzen, sagte er, sind der einfachste und effektivste Weg. Wenn diese beiden Fonds keine Ergebnisse bringen, müssen Sie einen Arzt konsultieren.

Ein 3-jähriges Kind hat bereits ein Denken entwickelt. Wenn die Eltern wissen, was bei Verstopfung des Babys zu tun ist, helfen sie beim Sport, führen einen aktiven Lebensstil und halten die richtige Ernährung ein. Das Kind ist niemals Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts ausgesetzt.

Verfasser: Denis Balaykin

Artikelgestaltung: Wladimir der Große

Wie man einem Kind mit Verstopfung zu Hause hilft: Rat eines Kinderarztes

Verstopfung wird oft als Zivilisationskrankheit bezeichnet. Symptome dieser Abweichung treten bei Menschen jeder Altersklasse auf: bei Erwachsenen, älteren Menschen, Kindern in anderthalb Jahren und sogar bei Säuglingen. Viele Menschen denken, dass die Behandlung von Verstopfung bei Kindern optional ist und verzichten auf ärztlichen Rat. Ist diese "unangenehme" Störung so harmlos und was ist zu tun, wenn der Topf des Babys lange Zeit leer bleibt??

Aus diesem Artikel lernen Sie

Normale Stuhlfrequenz bei einem Kind zwischen 2 und 3 Jahren

Verstopfung ist eine Art von Funktionsstörung des Magen-Darm-Trakts, die sich in Form einer systematischen unvollständigen oder schwierigen Entleerung des Darms und einer verlängerten Stuhlretention manifestiert. Das Problem wird durch seltene Toilettenfahrten, Schmerzen beim Stuhlgang, Druckbedürfnisse und die Form des Stuhls angezeigt. Die funktionelle Verstopfung ist durch regelmäßige Störungen des Stuhlgangs gekennzeichnet.

Eltern sollten über das Problem nachdenken, wenn die Häufigkeit des Stuhlgangs beim Baby dreimal pro Woche nicht überschritten wurde. Das Kind ist besorgt, wenn es auf die Toilette geht. Es ist Zeit, einen Arzt zu konsultieren, wenn die Konsistenz des Stuhls dicht geworden ist, sich Blut darin befindet und die Form ein fester Zylinder oder runde Fragmente ist.

Was ist der Grund

Störungen der Darmfunktion können durch folgende Faktoren hervorgerufen werden:

  • Nicht genug Gemüse und Obst essen.
  • Die Vorherrschaft in der Ernährung von süßen reichen Lebensmitteln, Proteinprodukten tierischen Ursprungs.
  • Mangel oder geringer Verbrauch von sauberem Wasser.
  • Seltene und unregelmäßige Mahlzeiten.
  • Dysbakteriose nach Darminfektion.

Verstopfung kann zu helminthischen Invasionen führen, die auf die lebenswichtige Aktivität zurückzuführen sind, bei der ein Vergiftungsprozess auftritt, wodurch die Darmmotilität geschwächt wird.

Zum Schutz vor Infektionen und Vergiftungen erhalten Kleinkinder häufig gekochtes Wasser, das frei von Mineralsalzen ist. Insbesondere ein Mangel an Kalium verringert die Darmperistaltik. Die Situation wird durch trockene Luft und Hitze in der Wohnung während der Heizperiode verschärft, was zu einer Überhitzung des Babys führt. Alle Ursachen rufen bei einem Kind Verstopfung hervor.

Es gibt auch angeborene Störungen der Darmstruktur, die normalerweise im ersten Lebensjahr eines Babys diagnostiziert werden. Ähnliche Entwicklungsabweichungen treten auch während der Embryonalentwicklung des Fetus auf..

Tabelle 1. Ursachen für Verstopfung im Zusammenhang mit einer beeinträchtigten Physiologie (Wichtig! Die Tabelle kann nach rechts und links gescrollt werden).

AbweichungsnamenBeschreibung der PathologieWie manifestiert es sich?
AnusatresieUnterentwicklung des Anus.Es manifestiert sich in den ersten Tagen in Form einer Verzögerung von Mekonium, Stimmungsschwankungen, Verweigerung des Essens. Ein Entwicklungsfehler ist unterschiedlich schwer und besteht in einer Verletzung der Struktur des Anus.
Angeborene Verengung des DarmsBeobachtet über die gesamte Länge des Rektums bis zum Anus.Wenn die Abweichung ausgeprägt ist, ähneln die Symptome denen der Atresie. Verstopfung tritt häufig auf, wenn Sie sich leicht verengen.
Verschiebung (Ektopie) des AnusDer Anus hat eine atypische Position.Fisteln und chronische Verstopfung werden beobachtet.
Verdoppelung des RektumsCharakterisiert durch eine Anomalie, bei der die Darmwände gewölbt oder gegabelt sind.Zusätzlich zu chronischer Verstopfung kann der Defekt eine Darmobstruktion verursachen..
TumorprozessePolypen, Zysten und andere Neoplasien.Führen Sie zu Stuhlretention unterschiedlicher Schwere.
Hirschsprung-KrankheitFehlfunktion der Nervenenden an der Oberfläche der Rektalwand.Chronische oder klinische Verstopfung.

Psychische Ursachen können auch Verstopfung verursachen. In einer unbekannten Umgebung - einem Kindergarten, einer Entwicklungseinrichtung, einem Krankenhaus oder einem 2-jährigen Baby - kann der Stuhlgang aufgrund von Verlegenheit oder einer ungewöhnlichen Art von Installation vermieden werden.

Ein Reflex auf eine Verzögerung des Stuhlgangs kann durch unfähiges Töpfchentraining verursacht werden, ein Verbot, dass Kindergärtnerinnen auf die Toilette gehen dürfen (was auch passiert). Infolgedessen verdichtet sich der Kot immer mehr, Verstopfung wird chronisch, der Reflex ist fixiert und wird zu einer stabilen Fähigkeit.

Wichtig! Der bekannte ukrainische Arzt Jewgeni Komarowski nennt Dehydration und Kaliummangel in der Ernährung eine der häufigsten Ursachen für Verstopfung. Seiner Meinung nach sind 99% der Verstopfung bei Kindern keine lebensbedrohliche Erkrankung, sondern erfordern ein Eingreifen des Erwachsenen, da dies den psychophysiologischen Zustand des Babys kompliziert..

Symptome

Faktoren, die auf Verstopfung hinweisen, sind für aufmerksame Eltern normalerweise schwer zu ignorieren. Bei Verstößen gegen den Stuhlgang verbringt das Kind viel Zeit mit dem Töpfchen oder vermeidet es "auf große Weise", auf die Toilette zu gehen. Das Baby ist ängstlich, kann über Schmerzen, Grollen und Blähungen im Bauch klagen.

Die Überprüfung des Topfinhalts kann auf ein Problem hinweisen. Die Menge an Stuhl für Verstopfung ist geringer als gewöhnlich, oder es liegt in getrennten Partikeln vor, seine Konsistenz ist dicht und trocken in Form von Bändern oder Kugeln. Bei Verstopfung ist häufig Schleim oder Blut im Stuhl sichtbar.

Eine längere Stuhlretention führt zu Fermentations- und Zerfallsprozessen. Giftige Lebensmittel wirken sich negativ auf das allgemeine Wohlbefinden des Babys aus: Es wird träge, weinerlich, reizbar und kann Lebensmittel ablehnen. Oft klagen Kinder mit Verstopfung über Kopfschmerzen, Übelkeit und Schlafstörungen. Nach dem Toilettenbesuch kann das Baby über Schmerzen im Anus klagen.

Das Fehlen eines Stuhls bei einem Kind während des Tages gibt Anlass zur Sorge, wenn sich das Kind offensichtlich unwohl fühlt. Das Fehlen eines Stuhlgangs mit Übelkeit, Erbrechen, Flüssigkeitsausfluss (Durchfall) durch verdichteten Kot - Sie sollten sofort einen Arzt konsultieren.

Wenn die Temperatur steigt, rufen Sie einen Krankenwagen. Wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt, wenn alle Hausmittel versagen.

Behandlungsmethoden

Die Normalisierung der Stuhlfrequenz bei einem Kind kann in der Regel mit folgenden Maßnahmen erfolgen:

  • Hinzufügen von Nahrungsmitteln, die Ballaststoffe und Kalium enthalten, zur Familienernährung: Gemüse, Obst, Vollkornprodukte, getrocknete Früchte - Rosinen, getrocknete Aprikosen, Pflaumen.
  • Vermeiden Sie es, Süßigkeiten zu essen, die künstlichen Zucker, Muffins, proteinreiche Lebensmittel und raffinierten weißen Reis enthalten.
  • Verwendung von Arzneimitteln: Zäpfchen, Suspensionen, Tropfen, Kautabletten.
  • Durchführen einer speziellen Reihe von Übungen.
  • Korrektur des Trinkregimes.
  • Bauchmassage.
  • Einläufe benutzen.
  • Psychologische Unterstützung bei nicht physiologischen Ursachen von Verstopfung.

Was tun, wenn ein Kind Verstopfung durch Dehydration aufgrund einer Infektionskrankheit oder einer anderen Krankheit hat? Die Hauptsache ist, alle Empfehlungen des Kinderarztes zu befolgen..

Bei längerer Störung der Darmfunktion ist eine Konsultation eines Gastroenterologen oder Endokrinologen erforderlich. Um die Ursachen der Pathologie zu identifizieren, können eine endoskopische Untersuchung, Ultraschall der Bauchorgane, Labortests von Blut, Urin und Kot erforderlich sein.

Das ist interessant. Eltern fragen sich oft, ob ein Baby von einer Banane verstopft werden kann. Die Meinung von Ernährungswissenschaftlern ist, dass unreife Bananen Verstopfung hervorrufen können und überreife Früchte im Gegenteil ihre Symptome lindern..

Medikamente

Laut Statistik sind Abführmittel die weltweit am häufigsten gekauften Medikamente.

Arzneimittel für einen weichen und schmerzlosen Stuhlgang bei Kindern werden in solche unterteilt, die oral angewendet werden - Tees, Lösungen, Tabletten und rektale Zäpfchen, Einläufe. Orale Medikamente wirken basierend auf:

  • Die weichmachende Wirkung von osmotischen Mitteln. Aufgrund des Vorhandenseins von Salzen in seiner Zusammensetzung verflüssigt ein solches Arzneimittel den Kot. Aber solche Medikamente beseitigen nicht die Hauptursache für Verstopfung..
  • Die Fähigkeit von Abführmitteln, pathogene Mikroorganismen zu unterdrücken. Solche Medikamente haben medizinische Eigenschaften, da sie die Mikroflora des Magen-Darm-Trakts wiederherstellen..
  • Die reizende Wirkung von Medikamenten auf die Darmmuskulatur. Künstliche Muskelkontraktion verbessert die Peristaltik und entfernt den angesammelten Kot. Die häufige Verwendung solcher Mittel sollte nicht gestattet werden, da sie Gewohnheit und Schwächung der Darmaktivität verursachen.

Zusätzlich zu Abführmitteln werden Medikamente verschrieben, die den Darmtonus reduzieren, Probiotika für die normale Aktivität des Magen-Darm-Trakts und Enzympräparate. Zulässige Produkte für Kinder zwischen 2 und 3 Jahren sind:

Oral

  • Forlax. Kann zur Behandlung von Verstopfung bei Kindern ab 6 Monaten angewendet werden. Die Wirkung des Arzneimittels beruht auf der Rückhaltung von Wassermolekülen, wodurch das Volumen des Dickdarminhalts zunimmt und ausgeschieden wird..
  • "Bactisubtil", "Bifidumbacterin", "Bifiform". Ein probiotisches Mittel, das nützliche Bakterien enthält und eine langfristige Heilwirkung beibehält. "Bifidum" macht nicht süchtig, der Behandlungsverlauf kann wiederholt werden.

  • Duphalac. Hyperosmotischer Sirup mit Lactulose.
  • "Khilak Forte". Normalisiert die Zusammensetzung der Darmflora aufgrund der Anwesenheit von Milchsäure und ihren Puffersalzen, flüchtigen Fettsäuren. Mit jeglicher Flüssigkeit außer Milch verdünnt.
  • "Guttalax". Das Medikament enthält die Substanz Natriumpicosulfat, die die Darmrezeptoren reizt. Verursacht eine einzelne Entleerung.
  • Trimedat. Tabletten, die den Magen-Darm-Trakt stimulieren. Süchtig machend.
  • Rektal

    • "Bisacodyl". Produzieren Sie Schleim und stimulieren Sie die Nervenenden im Darm.
    • Glycerin, Vaseline-Zäpfchen und Zäpfchen auf Basis von Sanddornöl. Eines der wirksamsten und sichersten Mittel gegen schnellen und schmerzlosen Stuhlgang.
    • Mikrolax. Ein Medikament mit osmotischer Wirkung, das innerhalb von 5-15 Minuten Linderung bringen kann. Die Form der Freisetzung ist ein Behälter (Einlauf) mit einer Flüssigkeit, die Natriumcitrat und Sorbit enthält, mit einer abgerundeten Spitze, die in das Rektum eingeführt wird. Viele Kinderärzte glauben, dass selbst bei Erwachsenen ein Mikroeinlauf besser ist als der übliche Esmarch-Becher, da diese Methode schnell und sicher ist..

    Wichtig! Bei der Verwendung von Abführmitteln muss die vorgeschriebene Dosierung unbedingt eingehalten werden. Andernfalls können sie Bauchschmerzen, Durchfall und Schwäche verursachen..

    Aber welche Medikamente empfiehlt Dr. Komarovsky:

    Abführmittel Einlauf

    Es ist unerwünscht, unabhängige Versuche zu unternehmen, um das Baby ohne ärztlichen Rat von Verstopfung zu befreien. Wenn ein zweijähriges Kind häufig an Verstopfung leidet, ist dies möglicherweise ein Symptom für eine Krankheit.

    Reinigungsklistiere werden für Kinder unter 3 Jahren nur nach Rücksprache mit einem Kinderarzt empfohlen, da die Stuhlretention durch eine Pathologie verursacht werden kann, die einen chirurgischen Eingriff erfordert. Unter solchen Bedingungen können Sie keinen Einlauf machen.!

    Wenn der Arzt die Erlaubnis erteilt hat, bereiten Sie alles vor, was Sie brauchen: Ein Gummi kann gemäß den Anweisungen in Wasser mit einem Volumen von 30 ml - für öligen Inhalt oder 250 ml - für eine wässrige Lösung, einen Topf und ein Wachstuch gekocht werden. Die Menge an Flüssigkeit, die in das Rektum injiziert wird, hängt vom Körpergewicht des Kindes ab. Öl (Sanddorn, Hagebutte, Hanf) oder Wasser (Kamillenaufguss, Kochsalzlösung) wird auf Körpertemperatur erhitzt.

    Sie müssen zuerst ein Gespräch mit dem Baby führen und ihm die Bedeutung des Verfahrens erklären. Es wird nicht empfohlen, einen Einlauf zu erzwingen, da insbesondere für den Sohn ein physisches oder psychisches Trauma auftreten kann. Sie können ein Märchen über Mikroben erzählen, die nicht ausgehen wollen, und über einen Arsch, der krank ist und auf ähnliche Weise behandelt wird.

    Bevor Sie mit dem Eingriff beginnen, müssen Sie Ihre Hände waschen, das Wachstuch ausbreiten, das Baby auf die Seite legen und es bitten, die Knie an die Brust zu ziehen. Die Spitze der Birne muss mit Vaseline oder Pflanzenöl gefettet werden.

    Um überschüssige Luft aus der Dose abzulassen, müssen Sie sie senkrecht stellen und unten zusammendrücken, damit ein Teil des Inhalts herausfließt. Führen Sie dann die Spitze vorsichtig in den Anus ein und lassen Sie den Inhalt allmählich los.

    Wenn das Kind anfängt zu weinen, ist es besser, die Einlaufverabreichung abzubrechen. Der Junge sollte sich zehn Minuten hinlegen und ihn dann auf den Topf setzen, um zu kacken.

    Halten Sie einen Lappen bereit, um eine Kontamination zu vermeiden.

    Esmarchs Becher kann erst nach 4-5 Jahren auf ein Baby gestellt werden.

    Wichtig! Spritzen Sie keine Babyseife oder Seifenlösung in den Anus eines kleinen Kindes. Diese Praxis ist eine gefährliche Erfahrung, die mit Verbrennungen und Reizungen der Schleimhäute behaftet ist..

    Hausmittel

    In der traditionellen Medizin gibt es viele Rezepte und Empfehlungen, wie man einem Kind mit Verstopfung zu Hause helfen kann. Es ist üblich, eine solche Abweichung mit intern eingenommenen Pflanzenölen zu heilen..

    Zusätzlich zur abführenden Wirkung haben die Medikamente eine antiparasitäre Wirkung, zum Beispiel:

    • Unraffiniertes Kürbis- und Leinsamenöl, Fischöl. Olivenöl enthält neben seiner beruhigenden Wirkung auch entzündungshemmende Substanzen.
    • Essen kann auch Medizin sein. Die Heilmittel der guten Großmutter gegen Verstopfung sind gekochter Rübensalat und im Ofen gebackener Kürbis.
    • Wenn das Kind ein solches Menü nicht mag, können Sie ihm Feigen oder Rosinen, Trockenfruchtkompott anbieten. Im Allgemeinen sind Rosinenwasser oder Pflaumeninfusionen universelle Abführmittel für Kinder..

    Es ist einfach, sie zuzubereiten: Eine Handvoll geschälte getrocknete Früchte wird mit kochendem Wasser gegossen und über Nacht stehen gelassen. Am Morgen wird das Getränk auf nüchternen Magen getrunken und die Früchte gegessen. Ein ähnlicher Effekt wird durch warmes Wasser erzeugt, in dem ein Teelöffel Honig gelöst ist..

    • Eine abführende Wirkung wird durch frischen Joghurt, Kefir, Joghurt unter Zusatz von Pflanzenöl verursacht.
    • Kindern, die salzig lieben, kann Sauerkraut, Seetang angeboten werden.

    Wenn ein Kind Verstopfung hat, bringt eine grüne Apotheke Erleichterung: Kräutertees auf Basis von Fenchel, Dill, Kamille und Himbeerblättern. Aufgüsse von Leinsamen, Löwenzahnblüten und Wegerichsamen helfen bei Verstopfung.

    Wichtig! Natürlich heißt nicht ganz sicher. Bevor Sie Ihrem Baby ein natürliches Arzneimittel geben, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.

    Diät und Prävention

    Die beste Vorbeugung gegen Verstopfung ist ein gesunder Lebensstil für das Baby, der die richtige Ernährung, das Gehen an der frischen Luft und körperliche Aktivität umfasst. Laut Statistik verbringen sogar Kinder im Alter von 2-3 Jahren durchschnittlich zwei Stunden am Tag damit, Cartoons anzusehen.

    Es überrascht nicht, dass viele von ihnen Darmprobleme haben. Gymnastik für solche Kinder, einschließlich Kniebeugen und Drehungen, Biegungen, sollte ein tägliches körperliches Minimum werden..

    Mit 2 Jahren sind viele Babys hartnäckig, wenn sie zum Töpfchen gehen. Damit sie den Prozess mögen, können Sie diesen Artikel zusammen mit dem Baby im Laden auswählen und sie nach und nach daran gewöhnen..

    In keinem Fall sollten Sie gegen das Baby kämpfen und es schelten, wenn es „schuldig“ ist. Die Angst, bestraft zu werden, kann zu psychischer Verstopfung führen. Fragen Sie Ihr Kind unbedingt, ob es im Kindergarten auf die Toilette geht. Wenn Probleme in Bezug auf Psychosomatik auftreten, ist es ratsam, einen Psychologen und Pädagogen in ihre Lösung einzubeziehen..

    In der Ernährung des Kindes sollten Gemüse- und Obstgerichte jeden Tag die Hälfte der Gesamtmenge der verzehrten Lebensmittel einnehmen. Ein Kind mit Verstopfung sollte nicht gegeben werden:

      Mehlnahrungsmittel, Reis, Bohnen, Hülsenfrüchte, Mayonnaise und raffiniertes Öl.

    Die in der Kleie enthaltene Faser kann die Stuhlretention lindern, wenn ein kleines Kind sie täglich isst. Kleie kommt in nicht raffiniertem Getreide vor: Weizen, Reis, Haferflocken, und es ist ratsam, ständig Getreide von ihnen zu essen. Verwenden Sie nur Diätfleisch..

    Es ist unbedingt zu beachten, dass das Kind sauberes, ungekochtes Wasser ohne Gas trinkt. Mit drei Jahren beträgt der Verbrauch bis zu einem Liter, mit fünf Jahren 1,2 Liter.

    Wenn das Baby den Drang zum Stuhlgang verspürt, ist es unbedingt erforderlich, die Toilette zu benutzen und die rechtzeitige Entleerung des Darms des Babys zu überwachen.

    Die Kombination aller Methoden ist eine Garantie dafür, dass Sie und Ihr Baby nie wissen, was schwere Verstopfung ist..

    WICHTIG! * Geben Sie beim Kopieren der Materialien des Artikels unbedingt einen aktiven Link zur Quelle an: https://razvitie-vospitanie.ru/zdorovie/zapor_u_rebenka.html

    Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat - gefällt es Ihnen und hinterlassen Sie unten Ihren Kommentar. Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Was ist der Sinusrhythmus in einem EKG?

    Unvollständiger Stuhlgang